“Drei-Scheiben-Haus” verkauft

März 14, 2007 by  

tk.jpg

Für 250 Mio. Euro verkauft: Drei-Scheiben-Haus 

Vor vielen Jahren sprach ich mit dem Ministerpräsidenten der Balearen über die Empörung der Mallorquiner über den zunehmenden Verkauf der Grundstücke und Immobilien an Ausländer. Er sagte mir: “Erstens gehören dazu zwei, einer der verkauft und einer der kauft – und zweitens – was wollen die Leute: das Land und die Häuser bleiben doch hier.” Daran mußte ich denken, als ich eben die Meldung der Financial Times las, wonach unser Drei-Scheiben-Haus, die Hauptverwaltung von ThyssenKrupp (TK), verkauft wurde. Nicht weil der Vorstand Düsseldorf nicht mehr mag sondern weil TK in Essen ein gewaltiges Grundstück gehört, auf dem die Hauptverwaltung ihren Platz finden soll – Zentralisierung, Kosteneinsparnisse etc. Das kennt man. Aber: Das Haus, dieses wunderbare schlanke Gebäude, ein architektonisches Highlight, bleibt. Es gehört jetzt irgendeinem Fond. Die Deutsche Bank hat bei dem Deal Geld verdient und unser Drei-Scheiben-Haus ist nur eines von vielen Objekten, das TK jetzt verscherbelt hat – angeblich für 250 Mio Euro. Spielt das eine Rolle? Ist das wichtig? Nicht wirklich. TK fällt als Steuerzahler weg, das ist ungut. Aber das Drei-Scheiben-Haus mit seiner zeitlosen Schönheit davor bleibt – genau da wo es ist.

Kommentare