Kölner sammeln 23.000 Unterschriften gegen Mega-Moschee – Stadtkämmerer schließt Presse bei Übergabe aus

April 14, 2007 by  

Moschee1.jpg

Dieses Modell der Mega-Moschee sieht ein 27 Meter hohes Minarett vor 

Über den Widerstand gegen die in Köln von der aus der Türkei gelenkten Organisation Ditib geplanten Mega-Moschee hatten wir hier bereits berichtet. Die Bürgerinitiative “Pro Köln” hat 23.000 Unterschriften gegen den Bau der Moschee in Köln-Ehrenfeld gesammelt. Über die Schwierigkeiten, die Unterschriften nun offiziell zu übergeben und den Ausschluss der Presse dabei, berichtet die Bürgerinitiative auf ihrer Website.

soenius.jpg 

Ruppig: Kämmerer Soénius

Oberbürgermeister Fritz Schramma hatte entweder keine Zeit oder wollte sie dafür nicht nutzen und hatte die Entgegennahme der Unterschriften seinem Kämmerer Peter Michael Soénius übertragen. Der zeigte den Bürgern überdeutlich was er von ihrer Initiative hielt: nichts. Der Mann vergaß dabei offensichtlich, dass genau diese Bürger ihn bezahlen und er ihnen Respekt schuldig ist.

uebergabe1.jpg

Mitglieder der Kölner Bürgerinitiative vor der Übergabe der Unterschriften – Foto: Pro Köln

 

Kommentare