Sinnvoll

April 24, 2007 by  

sinn.jpg

Prof. Werner Sinn

Prof. Werner Sinn, Ifo-Institut, nannte soeben interessante Fakten: 12,5 Prozent der in Deutschland lebenden Menschen sind “nicht in Deutschland geboren”, eine objektive Messmethode, die nicht unterscheidet zwischen “Deutschen” und “Ausländern”, weil aus Ausländern durch Einbürgerung Deutsche werden können. Mit diesen 12,5 Prozent, so Sinn, liegen wir über Frankreich. Denn um das Land ging es eben in “Vor der Stichwahl – was wollen die Franzosen?” auf dem wunderbaren Fernsehsender Phoenix, der leider viel zu wenig gesehen wird. Weitere Sinn-Erkenntnis: Norwegen, Holland arbeiten noch weniger als wir, Frankreich kommt gleich hinter uns aufs Treppchen der Faulheitsbesten. Und die Staatsquote in Frankreich: genauso hoch wie das “alles meins”-Denken, wenn es darum geht, den Finger auf Erfolgsprodukte zu legen – siehe Airbus. Das Thema Mindestlohn sieht Sinn in Frankreich als negativ an, weil der Mindestlohn seiner Auffassung nach in Frankreich zu hoch angesetzt ist. Der Wirtschaftsprofessor sieht 15 Prozent (!) der Franzosen als Mindestlohnempfänger. Sinns Credo – für Deutschland und für Frankreich: Die Lösung ist ein aktivierender Sozialstaat.

Kommentare