“Der Roswell-Zwischenfall” – die Begründung des UFO-Mythos vor 60 Jahren

Juli 9, 2007 by  

Roswell daily.jpg 

Artikel über den Absturz des Flugkörpers in New Mexico

“Wir alle wußten, dass die Erklärung des Headquarters der 8. Luftwaffe, es sei ein Wetterballon gewesen, falsch war”. Das erklärte 1st. Lt. Robert Shirkey dem Autor Michael Hesemann (“Jenseits von Roswell” – UFO’s – der Schweigevorhang lüftet sich”), als er ihn 1993 interviewte. Shirkey: “Das, was wir damals sahen, hatte nichts mit irgendeinem der Wetterballons zu tun, die wir damals hatten… Wir wußten, etwas sehr Wichtiges war geschehen, und das wurde vertuscht.”

roswell.jpg 

Angebliche Leiche eines Außerirdischen nach einem UFO-Absturz in Roswell

 

Der sogenannte “Roswell-Zwischenfall” beschäftigt Ufologen bis heute. In dem kleinen Örtchen in New Mexico war in der Nacht zum 4. Juli 1947 angeblich ein UFO abgestürzt. Die Nachrichtenagenturen AP und UPI überschlugen sich mit Meldungen  Und an FBI-Chef J.Edgar Hoover ging ein Fernschreiben mit den Worten: “Das Hauptquartier der 8. Air Force teilte uns telefonisch mit, dass nahe Roswell, New Mexico, ein Objekt geborgen wurde, bei dem es sich angeblich um eine Fliegende Untertasse handelt”. Im Buch “Die Außerirdischen von Roswell – Protokoll einer Verschwörung” (Lübbe-Verlag) zitiert Sachbuchautor Johannes von Buttlar den ehemaligen Chefredakteur des Roswell Morning Dispatch, Art McQuiddy: “Die Aufregung in diesem Zusammenhang war unglaublich. Ich, ein kleiner Provinzredakteur in einer kleinen Stadt in New Mexico, sprach mit Paris und Rom, mit London und Tokio; an alle kann ich mich heute nicht mehr erinnern.”

Roswell-Fax.jpg 

Fernschreiben an FBI-Chef Hoover

Deutschlands erfolgreichster Sachbuch-Autor ist nur einer aus einer Vielzahl von Schriftstellern, die sich des Themas Roswell angenommen haben. In allen Veröffentlichungen spielt das Thema “Verschwörung” eine Rolle. Als Standardwerk der UFO-Gläubigen kann bis heute das 1976 erschienene Buch “Das Geheimnis der unbekannten Flugobjekte” von Adolf Schneider und Hubert Malthaner angesehen werden, das sich wohltuend wissenschaftlich mit UFO’s auseinandersetzt. 

Kommentare