Lecker essen op’m Carlsplatz I – Auftakt mit Fischhaus Wolfgang Obst

Juli 25, 2007 by  

IMG_3052 Kopie.jpg

Seit über 20 Jahren an der Ecke der “Fischstraße”: Fischhaus Wolfgang Obst

Ein Kino, das keinen Eintritt kostet. Ein Markt, wie es in Deutschland keinen zweiten gibt – ja: vergessen Sie den Münchner Viktualienmarkt, ich war gerade wieder da. Der Carlsplatz ist die Open Air-Einkaufsoase schlechthin. Ab heute essen wir täglich op’m Carlsplatz und schreiben darüber. Auftakt: Fischhaus Wolfgang Obst.

Seit mehr als 20 Jahren steht er hier an der Ecke der “Fischstraße”. Vom Matjesbrötchen (2 €, ausgesprochen lecker, das Brötchen stammt von Hinkel) bis zu Filet von Lachs (100 g 2,55 €) und Zander (100 g 2,89 €), Seezunge (100 g 3,98), frischem Pulpo (110 g 2,39 €) und Seeteufel (100 g 3,99 €) geht hier alles.

Im Test: Der Rotbarsch mit Bratkartoffeln (6,45 €), dazu ein Glas Weißwein (Cote du Roussillon, 0,1, 1,75 €). Der Rotbarsch war frisch, sowohl Konsistenz als auch Geschmack waren einwandfrei, auch an den Bratkartoffeln gab es nichts auszusetzen. Der Weißwein (Roc du Gouverneur 2006) war, nun ja, ok. Nicht ok dagegen, dass man in der prallen Sonne essen muss. Ein Sonnenschirm wäre schön, Herr Obst.

IMG_3064.jpg

Frischer Fisch und leckeres Essen: Wolfgang Obst

IMG_3056.jpg

In der heißen Sonne essen – nicht jedermanns Sache. Ein Sonnenschirm wäre schön

IMG_3067.jpg

Rotbarschfilet mit Bratkartoffeln – 6,45 €

IMG_3060.jpg

Frischer Fisch in großer Auswahl – sogar frischer Pulpo und Seeteufel

IMG_3061.jpg

Filets vom Feinsten – Lachs, Zander, Rot- und Viktoriabarsch – Fotos: Düsseldorf Blog

Kommentare