Sigmar Gabriel im Frank Plasberg-Kreuzverhör – allerdings exklusiv beim Düsseldorfer Ständehaus-Treff

November 12, 2007 by  

Sigmar Gabriel – die einen sehen ihn als Pechvogel, der so feurige Reden hält, dass es Delegierte von den Stühlen reißt und der trotzdem nicht ins Parteipräsidium gewählt wird. Die anderen sehen ihn als Opportunisten, der sich das jeweils passende Jäckchen umhängt. Der einstige Pop-Beauftragte der SPD und Ex-Ministerpräsident Niedersachsens, der das Land heute als Umweltminister quälen darf, kann sich bald mal einem größeren Kreis erklären. Frank Plasberg interviewt ihn, wenn er am 18. Februar beim Ständehaus-Treff zu Gast ist. Organisator Axel Pollheim (signa funds) scheint ein Händchen dafür zu haben, Kontakte so zeitig anzubahnen, dass er Politiker präsentieren kann, auf die man zum Zeitpunkt ihres Auftritts immer noch neugierig ist. Am 19. Mai kommt Frank Walter Steinmeier, unser Außenminister und – wer weiß das schon – vielleicht der nächste SPD-Kanzlerkandidat, wenn Kurt “Bart” Beck Meinungsumfragen bis dahin Ernst nehmen sollte.

Kommentare