Wirtschaftswoche deckt Stärken und Schwächen Düsseldorfs auf – Abstieg im Städte-Ranking auf Platz 7

November 20, 2007 by  

wiwo.jpg

“Deutschlands größter Städtetest” sieht Düsseldorf in der Spitzengruppe, allerdings mit Punktverlust: Unter 50 getesteten Städten rutschte unsere Stadt von Platz 4 auf Platz 7.

“Hohe Kaufkraft, wenig Schulden” überschreibt die in der Landeshauptstadt erscheinende Wirtschaftswoche (WiWo), die das “Städteranking 2007” mit der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft durchführte, den Düsseldorf-Passus.

Ganz stark schneiden wir ab beim erwirtschafteten Bruttoinlandsprodukt je Einwohner mit 63.679 Europ pro Einwohner – Platz 2 auf dem Siegertreppchen. Gleichfalls auf Platz 2 liegt Düsseldorf mit seiner Kaufkraft, die in diesem Jahr pro Einwohner 21.755 Euro beträgt. Und noch einmal Platz 2 – weil auf jeweils 100 Einwohner 26,1 Pendler kommen, die zur Arbeit in die Stadt fahren.

Klasse ist Düsseldorf natürlich beim Schuldenabbau – Joachim Erwin sei Dank. Die Belastung pro Einwohner sank von 2001 bis 2006 um 1.150 Euro, während die anderen Städte im Schnitt ihre Bürger um 39 Euro pro Nase höher verschuldeten (damit Platz 2 für Düsseldorf). Bei den Gewerbeanmeldungen schwächelt Düsseldorf dagegen: Pro 1000 Einwohner wurden 2006 von allen Städten die wenigsten Gewerbe angemeldet (Saldo aus An- und Abmeldungen). Damit hat Düsseldorf die “Rote Laterne” – Platz 50.

Kommentare