Marco W. ist frei – tschüss, Türkei!

Dezember 14, 2007 by  

marco11.jpg

Wie n-tv meldet, ist Marco W. ohne Kaution aus dem Gefängnis in Antalya freigelassen worden. Er darf sogar die Türkei verlassen. Damit hat die Tortur für den 17-Jährigen nach 246 Tagen ein Ende gefunden.

Wahrscheinlich hatte der bedeutendste türkische Reiseveranstalter in Deutschland, Vural Öger, der gestern das Gefängnis besuchte, seine Finger im Spiel. Auf ihn bezog sich vermutlich Faruk Sen vom Zentrum für Türkeistudien, als er – wir haben das gestern gemeldet – erklärte, Marco komme heute frei und das Touristikministerium habe sich eingeschaltet.

Man darf davon ausgehen, dass das Aufkommen touristischer Buchungen durch den “Fall Marco” massiv beeinträchtigt war.

Der Prozess soll weiter geführt werden. Der Anwalt der angeblich vergewaltigen Charlotte will Berufung gegen die Entlassung einlegen. Marco wird den nächsten Flieger nehmen und sein Bedürfnis in die Türkei zurückzukehren, wird sich in Grenzen halten.

Auch bild.de berichtet. Ganz ausführliche Story auf spiegel.de. Danach gibt es Jubel und einen Autokorso in Marcos Heimatstadt Uelzen.

Kommentare