Emnid mit seltsamer Umfrage zu Roland Koch

Januar 16, 2008 by  

n24-logo.jpg

Mit Umfrage-Ergebnissen kann man Meinung machen – besonders vor Wahlen. Wer negativ benotet wird, verliert oft, denn Wähler setzen ungern auf Loser.

Während am Sonntag vom Institut Infratest dimap noch breite Zustimmung für Roland Koch erhoben wurde – siehe unsere Veröffentlichung hier – verbreitet der Nischensender N24 heute die Meldung im Internet, dass die Hessen Koch nun nicht mehr mögen. Quelle: ein anderes Meinungsforschungsinstitut: Emnid.
schoeppner.jpg

Klaus-Peter Schöppner: Seltsame Umfrage
Gehen wir ein paar Tage zurück. Am 8. Januar verbreitete Emnid, dass Koch bei 54 Prozent der CDU/CSU-Wählern an Profil gewonnen habe. Dagegen gaben 31 Prozent dieser Gruppe an, er habe an Profil verloren.

Heute läßt N24 wissen, Emnid habe erhoben, dass Koch bei 58 Prozent der Bürger in Hessen an Profil verloren habe.
Die Umfragen, erkennen wir, sind nicht vergleichbar. Erst die bundesweite Erhebung bei CDU/CSU-Anhängern, jetzt die Hessen-weite bei allen Bürgern. Die Fragestellung, die dem Ergebnis zugrunde lag, erfahren wir nicht. Die Ergebnisse weichen auch ansonsten stark von der Infratest dimap-Umfrage von Sonntag ab. Die Vorab-Meldung des Senders N 24, die man als unseriös betrachten darf, wird gleichwohl aufgegriffen – kritiklos:

Die Zeit Online: “Hessen-Umfrage: Rabiater Koch kann nicht punkten

Die Welt Online: “Kochs Kampagne kommt bei Wählern nicht an

Mal sehen, was morgen in den Zeitungen steht.

Kommentare