Rätsel um Rapper

Januar 16, 2008 by  

rapper.jpg

Angeschossen: Pali-Rapper
Seltsam, seltsam, welche Blüten Berlins Subkultur treibt. Stellen wir uns dies vor: Ein Sänger wird angeschossen und – naheliegend – ins Krankenhaus gebracht. Doch jetzt passiert etwas Seltsames: Noch bevor der Mann im Krankenhaus ankommt, wird die Attacke auf seiner Website gemeldet. Quelle: Süddeutsche Zeitung Online.
Seltsam, findet auch die Berliner Polizei.

Es geht um den Sänger Wasiem, dessen Eltern palästinensische Flüchtlinge aus dem Libanon sein sollen. Der Mann nennt sich jetzt “Massiv“, ist ein vorbestrafter Muskelberg, hat im Knast gesessen und ist nun Rapper. Er bereichert unsere Gesangskultur mit frohsinnigen Texten wie diesen:

“Mit dem Säbelschwert schneid ich euch die Zungen ab, bis die Zunge in die Lunge klappt…komm wir stechen Waffen in die Fressen, bis die Kiefer auseinanderbrechen.”

Die Polizei rätselt nun tatsächlich, ob er sich aus PR-Gründen anschießen ließ. So schlimm war`s übrigens nicht. Faktenlage: Streifschuss. Info des Managers laut Süddeutsche: Schulterdurchschuss. Kommt in der Szene viel besser.

Kommentare