SKURRILSENATOR SARRAZIN

Februar 29, 2008 by  

sarazzin.jpg

Thilo Sarazzin – Foto: ddp
Politisch inkorrekt, keine Angst sich den Mund zu verbrennen, sagt was Sache ist: Gleich ob es um Hartz IV-Empfänger geht (“Untergewicht ist deren geringstes Problem”), um Schwarzarbeit (“lieber schwarz arbeiten als den ganzen Tag fernsehen”) oder das miese Berliner Schulsystem (“bayerische Schüler ohne Abschluss schlauer als Berliner mit”) – Berlins Finanzsenator Thilo Sarazzin pflegt einen eigenen Stil so, dass man ihn am liebsten klonen möchte.

Spiegel Online mit einer erfrischenden Story über einen Politiker, der eines nicht ist: weichgespült.

HINWEIS: Die aktuelle Entwicklung des Themas Sarrazin verfolgen Sie am besten auf www.deutschlandwoche.de

Kommentare

45 Responses to “SKURRILSENATOR SARRAZIN”

  1. fabiola martina on Januar 27th, 2009 14:37

    Herr Sarazzin,

    ich bin empört über Ihre Art Politik zu machen. In meinen Augen sind sie so unfähig wie ein Hahn der Holz haken soll ! Sie bringen nichts auf die Reihe, außer sich jede Woche mindestens einmal wichtig zu machen.
    Leute wie sie sollten nur in einer Fabrik Arbeit finden, wo sie keinen Schaden anrichten können. Ihre Komentare sind derart unqualifiziert, das mir jedes mal schlecht wird wenn ich von Ihnen höre. Was bilden Sie sich eigendlich ein wer sie sind ?
    Sie reden über Dinge von denen Sie nicht den leisesten Dunst haben und erlauben sich auch noch ein Urteil über Menschen zu fällen, die noch nie Ihren Kontostand hatten. Sie sind derart wiederwärtig, das mir regelmäßig übel wird wenn ich ihren Namen höre. Leute wie sie, die nichts mehr im Kopf haben als sich selber sind mir ein Greul.
    Ich hoffe und wünsche, das ihre sog. Karriere bald den Bach runter geht.
    So was wie sie braucht keine Regierung und erst recht kein Volk !

    Sie haben keine Ahnung von was sie reden, aber müssen regelmäßig ihre unqualifizierten Komentare abgeben, die sowieso kein intelligenter Mensch hören möchte. Sie sind in meinen Augen nicht für 5 cent respektabel, man kann sie eigendlich nicht mal ernst nehmen so viel Müll wie sie reden. Mal abgesehen davon, das sie den Eindruck erwecken, nicht mal zu wissen was Menschlichkeit ist. Ihr Arsch steht ihnen immer am nächsten wenn sie Scheiße reden.

    Ich habe noch nicht einmal den Eindruck erhalten, das sie ihr Gehirn anschalten wenn sie was über Hartz Empfänger loslassen. Vielleicht sollten sie das mal versuchen, es könnten ungeahnte Erkenntnisse auf sie einströmen. Sie sind nur ein Besserwisser, der von nichts ne Ahnung hat und genau so hören sie sich jedes mal an, wenn sie den Mund aufmachen.

    Wie wärs damit : Einfach mal Klappe halten !

    Die schrieb Ihnen eine Person, die einen IQ von 118 hat, deren Vater eine der größten Leasingfirmen in Europa gegründet hat und der ein Duz Freund von F.J.Strauß war. Eine Person, die mittlerweile schwer krank ist mit Morbus Beschterew und von Sozialhilfe leben muß. Ohne eigne Schuld wohlgemerkt, denn ich habe sicher nicht hier geschrien als Reuma in der Wirbelsäule verteilt wurde. Ihr unzulängliches und ungerechtes System ist Schuld daran. Die Betrüger und Lügner die dieses Land regieren hat das zu Verantworten, oder warum weigert sich die Presse seit mind. 20 Jahren unsere Geschichte zu bringen ?

    Weil sie angeblich nie aktuell ist und war ? Das ist lachhaft, besonders wenn ich sehe, welche Banken damals beim Desaster meines Vaters mitgemischt haben und welche heute bei der Finanzkriese involviert sind. Es hat sich seit mind. 20 Jahren nichts geändert, alles ist nur möglich gewesen, weil die Unfähigkeit ihrerPolitik lieber selber absahnt als was dagegen zu unternehmen. Das war damals schon so und ist bis heute so geblieben.

    Also auf was bilden sie sich was ein ? Sie sind keinen Deut besser als die Altvorderen, ihr eigenes Konto steht ihnen immer näher als der Kühlschrank der Armen sie Geier ! Sie wollen gar nicht wissen wie man in der Armut leben muß, darum behandeln sie die Armen mit einer derart üblen Abfälligkeit, das ich mir wünsche sie kommen bald hier unten an.

    Sie sind derart verachtenswert in ihrem Verhalten, das man sie nicht mehr als Mensch ansehen kann. Sie sind ein gefühlsloses Monster, nichts mehr und nichts weniger wenn sie sich derart über den Mangel anderer Menschen erheben und arrogant und überheblich Urteile fällen.
    Leider muß ich sie enttäuschen, ich kämpfe seit Jahren dafür, das sich mein Leben verbessert, aber leider ist dies wegen der Gesetze in Deutschland nicht möglich. Gesetze die sie mit zu verantworten haben, wenn sie doch so viel zu sagen haben.

    Die Verfehlungen der Regierung sind somit auch Teil ihrer Schuld.
    Da Leute wie sie aber immer nur gerne die Macht haben, aber nicht für Fehler einstehen wollen, wundert es mich nicht, das sie sich derart
    abfällig über den armen Teil der deutschen Bevölkerung äußern und permanent versuchen denen noch mehr abzunehmen.

    Darum möchte ich sie hier noch auf etwas aufmerksam machen !

    Die Behauptung das ein Sozialempfänger 351 Euro bekommt ist eine LÜGE !
    Die Behauptung das dieser Betrag dem Sozialempfänger zur Verfügung steht um davon zu leben ist eine LÜGE !

    Dieser Betrag ist ein BRUTTO BETRAG kein NETTO Betrag und somit niemals in vollem Ramen für den Sozialempfänger verfügbar.
    Dann ist es ein BETRUG, das sich der Staat auf Kosten der Sozialempfänger SELBER STEUERN zahlt und behauptet dieses Geld stünde dem armen Sozialempfänger zum Leben zur Verfügung.

    Wie lange wollen sie diese kriminellen Handlungen noch fort führen ?
    Und dann gehen sie hin und wollen diesen Betrag auch noch halbieren…. trotz Praxisgebühr und anderen Belastungen die nicht mit eingerechnet wurden, werden konnten, da sie individuell verschieden auftreten !
    Sie maßen sich an beurteilen zu könnne von was ein Mensch leben kann und haben selber Tausende auf ihrem Konto, das ist abscheulich !
    Fangen sie erst mal an zu verstehen was wirkliches Recht ist und was sie da fordern, wenn sie den Menschen das Letzte auch noch wegnehmen möchten.

    Zum Schluß noch was zum nachdenken, allerdings ohne das ich Hoffnung habe, das sie verstehen was ich vorschlage.

    Wenn man endlich den Sozialempfängern die ganzen 4oo Euro aus einem Steuerfreien Job lassen würde, was glauben sie würde dann passieren ?
    Vielleicht würden die Leute endlich Ihre Schulden bezahlen können und vielleicht könnten sie sich was leisten was seit Jahren wichtig aber nicht erschwinglich ist ?
    Vielleicht eine Brille kaufen um dann einen besseren Job zu bekommen oder auch einen Anzug, mit dem man sich erfolgreich vorstellen kann –
    “Sie” kennen sicher den Satz – wie man kommt gegangen so wird man empfangen ! und warum gönnen sie dann anderen nicht mal einen guten neuen Anzug ?

    Für mich sieht das nach Gier, Parasitentum und Schmarotzereinstellung aus, wenn sie derart geiszig mit den ärmsten der Armen umgehen und zu “feige” sind sich mal an den Reichen zu vergreifen.
    Ich nehme an das ist der Grund, Sie sind ein FEIGLING weswegen sie sich an den Schwächsten vergreifen, das war vielleicht schon immer ihre Methode, vom Schulhof bis in die Regierung !

    DENN DIE KÖNNEN SICH JA NICHT WEHREN weil sie keine Lobby haben – NICHT HERR SARAZZIN !

  2. fabiola martina on Januar 27th, 2009 14:57

    Nachtrag :

    Ich habe Untergewicht und eine Eßstörung !
    Ich kämpfe seit über zwei Jahren für einen Mehrbedarf in Höhe von lächerlichen 26 Euor, mittlerweile auf Anraten der Gesellschaft für Mehrbedarf 35 Euro und es scheint der bestehenden Bürokratie nicht möglich zu sein, mich dabei oder bei der Suche nach einem kleinen Job den ich machen kann zu unterstützen. (Es gibt wohl keine !)

    Im Gesetz steht, das man zu seinem Sachbearbeiter ein sog. Vertrauensverhältniss aufbauen soll, was einer der größten Witze ist die ich je gehört habe, da das Verhalten der Behörden in keinem Maßstab dazu steht.

    Es ist unmöglich ein Vertrauensverhältniß zu entwickeln, wenn einem willkürlich der Sachbearbeiter wieder entzogen werden kann. Das ist lächerlich. Oder glauben sie im Ernst, ich erzähle meine Lebensgeschichte jedes Jahr aufs neue immer wieder 2 – 3 neuen Leuten, die ich nicht kenne und die mich eigendlich auch nicht interessieren. Das Wort “Vertrauensverhältniß” ist aus ihrem Mund mindestens so vielsagend wie heiße Luft unter diesen Bedingungen.

    Ich hätte noch Unmengen an Kritik zu äußern, aber das hätte sowieso keinen Sinn, da Politiker als sowieso Ignorranten verschrien sind. Sie sind derart abgehoben das sie sich doch gar nicht wirklich für das Volk interessieren, sonst würden sie nicht immer wieder mit schwachsinns Vorschlägen aufwarten.

    Ein armer Mensch der Mitgefühl entwickeln kann, ist mehr wert als sie, egal wie viel sie auf dem Konto haben und egal wie ihr Lebensweg war, den interessiert keinen wenn sie so weiter reden, Herr Minister !

    DARUM WÄHLEN JA AUCH MITTLERWEILE SCHON 40 % nicht mehr.
    Interessant wirds wenn die fehlenden 12 % auch noch wahlmüde werden. Daran, sollte man arbeiten wenn man was ändern möchte !

  3. Matthias Pfiszter on Oktober 3rd, 2009 22:02

    Herr Sarrazin hat recht.
    Dieser Herr Weber und die kritisierenden Politiker sind Heuchler.

  4. Alexander Kulik on Oktober 6th, 2009 18:12

    Guten Tag.

    Ich verstehe nicht, warum es die Aufregung gibt um jemand, der Wahrheiten einfach nur pointiert formuliert und sie dann auch ausspricht. Es ist nicht politisch korrekt und das ist auch gut so, dass es das nicht ist.

    Wenn ich lese, was von Leuten kommt, die Herrn Sarrazin angreifen, kann ich nur den Kopf schütteln und sagen: lernt erst mal Deutsch, danach bemüht Euch um etwas Bildung, zum Abschluss um eine ordentliche Diktion und benutzt keine Gossensprache. Das ist nicht das Niveau, das der Sache angemessen wäre. Eine Argumentation findet nicht statt, nur Beleidigungen und Angriffe. Das zeigt nur Schwäche. Zudem werde ich immer misstrauisch, wenn aus jeder zweiten Zeile die Ich-Sicht hervorsticht. Ich, ich, ich… Ich habe Pech im Leben, mir geht es so schlecht, ich komme mit dem Geld nicht aus. Haben die Leute sich einmal im Leben gefragt, ob es nicht auch an ihnen selbst liegt?

  5. Fressevoll!!! on Oktober 7th, 2009 20:05

    Es wäre an der Zeit mal so ein paar Verräter, ah sorry EU-Politiker von der Bühne zu feuern, mit grossem Kaliber!
    Sonst sind wir wirklich bald eine türkische Provinz…

  6. Hinzen on Oktober 7th, 2009 20:27

    Herr Sarrazin – sie sprechen der Mehrheit aus dem Herzen !!!

  7. Ben Rather on Oktober 8th, 2009 09:11

    Wenn der bundesdeutsche Gutmensch in den vergangenen Tagen morgens den PC einschaltete um mal erst nach dem Linken zu sehen las er erst mal eins , nämlich schlechte Nachrichten.
    Da erdreistet sich doch ein Bundesbanker namens Sarrazin über die allseits geachteten Südländer herzuziehen , Hans-Olaf Henkel gibt ihm Recht , Ober-Richter Dr. Bertrams auch , sogar Broder kommentiert pro Sarrazin und Volker Schlöndorff sagt auch ok.
    Dazu kommen etliche pro Sarrazin Artikel in Blättern , die in der Vergangenheit eher schweigsam das Treiben unserer Kulturbereicherer verfolgten .
    Da wird der Gutmensch stutzig ; Was ist schiefgelaufen , war die Keule nicht gross
    genug , die verbalen Maulschellen etwa zu leise ? Ein kleiner Trost jedoch bleibt
    dem Gutmenschen bei all den miesen Nachrichten , wenigstens die Politik hält
    sich wie gewohnt zurück . Aber die sind ja auch alle >politisch korrekt< !

  8. Heiner on Oktober 8th, 2009 21:40

    Ben Rather, Ihr Kommentar ist großartig. Nur: ob den alle kapieren?

  9. Heiner on Oktober 8th, 2009 21:42

    Fabiola Martina ist einfach unqualifiziert. Das bringt niemandem Erkenntnisgewinn.

  10. Ben Rather on Oktober 9th, 2009 07:12

    Heiner on Oktober 8th, 2009 21:40

    Ben Rather, Ihr Kommentar ist großartig. Nur: ob den alle kapieren?

    @ Heiner
    Nur Leute mit Humor im Blut , frei nach Roberto
    Ein bißchen Spass muss sein !
    Oder frei nach uns Heidi , die wechselt gerade ihren Namen !
    Heidi Seal Henry Olusegun Olumide Adeole Samuel geb. Klum
    Das zeugt von wahrem Humor .
    Oder Mut ? 😉

  11. Der besorgte Bürger on Oktober 9th, 2009 09:55

    http://www.bild.de/BILD/politik/2009/10/06/thilo-sarrazin/darf-man-als-bundesbanker-so-etwas-sagen.html

    Hier findet man, was der gute Mann wirklich gesagt hat.

    Interessant ist für jemanden wir mich, der studiert hat, dass selbst die Bild.de-Leser mit z.Zt. 83% Sarrazin zustimmen. Bild-Leser, die ja gemeinhin als geistig minderbemittelt abgetan werden. Doch dieses ergebnis zeigt mir dass es mit diesem Land und seinen Bürgern scehinbar doch noch nicht bergab geht.
    Die Wahrheit tut weh und die Wahrheit möchte niemand gerne gesagt bekommen…
    Sarazzins Äußerungen bezüglich südländischen bzw. arabischen Mitmenschen sind NICHT anfechtbar, da er erstens lediglich seine Meinung äußerte und zweitens diese Aussagen alle statistisch belegbar sind.
    Als grausam würde ich es empfinden, wenn ich in einem Staat leben müsste in dem es mir nicht mehr gestattet ist die eigene Meinung Kund zu tun. Das erinnert mich stark an die Zeit in der DDR bzw. an das heutige China, Nordkorea oder irgendeinen anderen totalitären Staat.
    Ich gehe gerne ab und zu türkisch essen, kenne einige türkische bzw. arabische, arbeitende und anständige Mitmenschen aber dennoch… wenn ich immer wieder in gehäufter Form in den Medien von türkischen Jugendlichen die wehrlose Rentner zu Tode prügeln höre, oder Fernsehinterviews mit arabischen Gangs sehen muss in denen diese erklären wie “geil es ist Leute auszuknocken und abzurippen” (zu verprügeln und auszurauben) ,dann muss ich als vernünftiger Mensch in voller Resignation mir selbst eingestehen, das Projekt “Integration” funktioniert nur bedingt bzw ist sogar nur dann fruchtbar wenn es VON BEIDEN SEITEN ausgeht.
    Sarrazins Äußerungen bezüglich dem “in einem Staat Leben, den man selbst ablehnt” kann man damit als bekräftigt ansehen.

    Alles in allem können wir froh sein, dass es jemanden wie Herrn Sarrazin gibt, der sich bereit erklärt sich den HEUCHLERISCHEN Anfeindungen (wie groß ist nochmal der Anteil an wahlberechtigten türkisch-arabisch-stämmigen Mitbürgern?) der anderen Politiker auszusetzen. Ich möchte auch weiterhin in einem Land leben in dem freie Meinungsäußerung möglich und nicht strafbar ist!
    Ich denke, jeder vernuftgeleitete Mensch wird dem zustimmen können.
    Sapere Aude – Wage zu denken!

  12. Sarazzin hat Recht on Oktober 9th, 2009 15:19

    Der Sarazzin hat Recht
    Die Türken werden immer mehr, wandern gezielt ein.
    Reiben uns ihre Pläne von der Übernahme Deutschlands und dass alle Deutschen zum Islam konvertieren werden unter die Nase und lachen sich den (GELÖSCHT) ab, wenn hier wieder einem wie der Sarazzin der was dagegen sagt von allen seiten das Maul gestopft wird. Die würden niemals zulassen, dass eine Kirche in ihrem Land gebaut würde.
    Wir müssen und dürfen der eklatanten Intoleranz von Muslimen nicht mit übertriebener Toleranz und Gutmenschdenken nachgeben.
    Die scheissen auf unsere Kultur und auf uns und wir sollen ein schlechtes gewissen haben, wenn die wahrheit gesagt wird.
    Die nehmen auch kein blatt vor den Mund.
    Sarazzin hat RECHT!

  13. Jelena on Oktober 9th, 2009 15:27

    Ich frage mich viel mehr, ob der Herr Sarrazin nicht anders kann als “Wort-unfälle” (Kopftuchmädchen ) zu produzieren. Oder es doch ein von ihm geplanter Schachzug ist, um endlich die Glut anzufeuern sich mit den Problemen zu beschäftigen?

    So oder So … Ich würde nicht so sehr diesen Mann bewerten, sondern viel mehr die unterschiedlichen Reaktionen in der Bevölkerung auf seine Aussagen. Denn DAS gibt uns wirklich Aufschluss über den Zustand im Land.

    Die Deutschen haben Angst deutsch zu sein und die Ausländer sind verwirrt angesichts dieses identitätslosen Märchenlandes. Wo sollen die sich integrieren?

    Ich finde dieses Land sollte endlich aufhören Angst vor Konflikten zu haben und die Probleme beim Namen nennen! Bevor jemand kommt, der nicht einfach nur polarisiert, wie der Herr Sarrazin, sondern sogar ausortiert.

    P.S. Liebe, fabiola martina, wir haben leider keine Zeit Deinen Text zu lesen, da wir arbeiten, familien und hobbys haben. Daher könnte es sein, dass niemand Dein Problem verstehen wird.

  14. sybille bergmann on Oktober 9th, 2009 15:27

    Endlich ein Politiker, der das sagt, was die Mehrheit denkt; und recht hat er auch noch.

  15. Hessta on Oktober 9th, 2009 17:45

    Seine Aussage ma überspitzt gewesen sein, aber sie ist immernoch seine Meinung, welche er Hierzulande frei äußern darf. Die Zustände in mag er damit vielleicht wiedergegeben haben jedoch kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass es auf dem Land anders aussieht, noch ist nicht alles verloren.

  16. Reiter Ernst on Oktober 9th, 2009 18:11

    Ich habe mit Interesse die Einträge in diesem Forum gelesen.
    Was mir bei dieser ganzen Aufregung über eine Aussage des Herrn Sarrazzin nur sofort einfällt ist das geniale Sprichwort ” Getroffene Hunde bellen ”
    Warum regen sich die angesprochenen denn so auf wenn da nicht ein kleiner oder grosser Funken Wahrheit ist ? ich selbst wohne in Berlin Kreuzberg und habe jeden Tag mit unseren Mitbewohnern zu tun.
    Der Alltag in unserer Stadt sieht doch nun so aus dass wir voll aneinander vorbeileben, weil sich die türkische Gesellschaft bereits Ihr eignes Ghetto im Norden Neuköllns oder m Wedding geschaffen hat.
    Selbst 12 jährige türkische Kids sprechen mich als Deutschen in Neukölln an, dass wenn ich mal etwas gegen ihre Strassen Rotzerei ( ein sehr verbreiteter ” Sport ” der Kids ) sage, die Antwort bekomme ” Halt doch die Schnauze, bist Du hier in Neukölln und dass ist türkisch, Du hast Dich hier nicht aufzuregen “.. Ja bitte schön was soll man da noch sagen ? Das Bildungsniveau ist auf unterstem Niveau und die Ignoranz seitens der türkischen Mitbürger ( wir sind doch Luft und Ungläubige für die ) geht mir schon seit Jahren gegen den Strich. Das Integrationsprojekt das seit Jahrzehnten versucht wird, gilt doch nur noch um sich immer wieder neue Nischen zu suchen. um hier, mit Gemüseläden, Dönerbuden und sonstigen Geschäften die kein Mensch braucht, zu überleben.
    Die Sonnenallee hat ihren Ladenstrassencharakter längst verloren da Sie nur noch aus Telefonläden und Dönerbutzen besteht. Die Reklame über den Läden nur noch auf arabisch. Allein da fängt die Ignoranz der Menschen schon an . Ich kann kein arabisch lesen. Und die andere Seite tut sich schwer bzw. sieht es absolut nicht für nötig an den Kindern unsere Sprache so beizubringen sodass Sie in der Schule oder im Berufsleben damit weiterkommen.
    Alles in allem bin ich froh das mal jemand den Mund aufmacht. Das hat nichts mit Menschenverachtung zu tun, sondern mit unseren Werten die nicht mehr beachtet werden.Im Gegenzug sollen wir aber immer soooo tolerant sein.

  17. Dagmar Raub on Oktober 9th, 2009 18:44

    Thilo Sarazzin hat mir aus der Seele gesprochen. So langsam finde ich gewisse Türken in unserem Land als unverschämt. Es geht ihnen nur darum, in Deutschland den Islam in allen Bereichen zu installieren, obwohl bei uns Trennung zwischen Staat und Religion besteht. Diese Leute achten nicht unsere Gesetze und unsere Kultur. Sie benutzen sogar unsere Liberalität bzw. Gesetze, um ihre mittelalterlichen Vorstellungen bzw. ihre Religion durchzusetzen. Leider geht ihnen so mancher Richter auf den Leim und gibt diesen vorsintflutlichen Vorstellungen auch noch recht. Warum raten diese türkischen Verbände ihren Landsleuten nicht, die Sprache zu lernen, die Kinder in Kindergärten und Schulen zu schicken, damit sie gute Chancen im späteren Leben haben? Warum wird mit Prozessen erzwungen, daß Kopftücher “toleriert ” werden. Ich kenne etliche türkische Familien, die deutsch gelernt haben, die Kinder eine erfolgreiche Schullaufbahn abgeschlossen haben und sich eine Existenz aufbauen konnten. Es ist möglich in Deutschland als Muslime frei zu leben ohne ständig auf Konfrontation gehen zu müßen. Daß sich manche jüdischen Verbände jetzt mit den “Türken” solidarisieren und mal wieder auf den Nationalsozialismus zurückgreifen, finde ich total daneben. Sobald jemand in Deutschland Kritik übt und seine Meinung sagt, laufen manche Sturm und holen alte Klamotten aus der Kiste. Hier im Land kann jeder seine Meinung sagen, ohne daß eine “Fatwah” ausgesprochen wird. Das hat etwas mit “Toleranz” zu tun. Im übrigen sollte man das Interview mit Herrn Sarrazin komplett lesen und nicht nur einzelne Sätze herauspicken.

  18. Peter on Oktober 9th, 2009 19:29

    Alle haben Recht in Deutschland, außer die Deutschen, jeder kann etwas über uns “Deutsche” sagen , aber wir nichts über “die” welche hierher gekommen sind.
    Wenn es in Deutschland so schlecht ist, warum sind so viele der ehemaligen Verfolgten hier ???
    Die Politiker merken nichts, weil sie weltfremd sind und abgehoben haben.
    Deutsche haben in diesem Land nichts zu sagen , nur brav zahlen, auch ein U- Boot für Israel von 333Mil. €.
    Bitte liebe , blöde , Deutsche zahlt weiter und haltet das Maul.
    Gruß Peter.

  19. Ben Rather on Oktober 9th, 2009 20:28

    Das Kreuz und der Halbmond finden nie zusammen , denn am Bosporus trennen
    sich die Kulturen. Die christlich , westlich oder nicht-islamisch geprägten Länder
    können sicher einen gewissen Prozentsatz an zugewanderten Moslems verkraften .
    Wenn jedoch die 3 % Marke überschritten ist , wird es kritisch. Wenn dann noch
    importierte Hetzer in Moscheen und Kültürklübs über das Gastland sowie im
    besonderen über den ungläubigen Michel herziehen und dem Gläubigen einreden,
    sich in der neuen Heimat nicht anpassen zu müssen ( Liderli aus Ankara ! ) bleibt es nicht aus , dass der mit derartiger Einwanderung beglückte bockig wird .
    Wenn wir hier in Deutschland von Ausländern sprechen meinen wir wen (mal Augen zu und kurz nachdenken ) .
    Meinen wir die hier lebenden Spanier , Italiener , Franzosen , Holländer , Belgier , Chinesen , Amerikaner , Engländer oder gar die Japaner? Gut , die Japaner haben
    eine Kolonie mit Schule , Tempel , Restaurants sowie X Firmen . Doch
    niemand würde diese Leute schief anschauen im weltoffenen Düsseldorf. Man muss allerdings dazu sagen , dass die Japaner sich auch noch nie über den Schweinefleisch essenden Ungläubigen , in
    welcher Form auch immer , ausgelassen haben . Nicht zu vergessen die Griechen,
    die haben gleich 2 grosse orthodoxe Kirchen in Düsseldorf gebaut , doch keiner
    hat sich daran gestört. Das mag daran liegen , dass der dort predigende Pope
    seinen Gläubigen nicht permanent einimpft , bei Meinungsverschiedenheiten
    uns Ungläubigen (GELÖSCHT). Die koreanische Gemein-
    schaft hatte bis vor 1-2 Jahren ihre Räumlichkeiten Südring Ecke Aachener Str. ,
    und sind nun in bessere Räume umgezogen . Auch dort kein Palaver, keine Demo ,
    nur Friede und Freude.
    Es ist müssig hier weitere Beispiele einfliessen zu lassen wo doch eins ganz klar
    ist das die Glaubensrichtung bzw.Lebensform die am meisten bekrittelt wird,
    der Islam ist .
    Doch warum nur ??
    Herr Sarrazin hat offene Worte gesprochen. Nun bleibt abzuwarten , ob sich
    endlich auch mal ein Politiker zu dem Thema äussert .

  20. peter on Oktober 9th, 2009 21:30

    endlich sagt mal eine wie herr sarrazin was der grossteil der bevölkerung denkt, warum darf man als deutscher den nicht seine meinung sagen, auch wenns für einige unbequem ist. wie lange wird uns deutschen den noch der verlorene 2. weltkrieg vorgehalten, mein vater war bei kriegsausgang gerade 12 jahre alt.. also was soll das alles?
    warum werden polizeistatistiken nicht veröffentlicht, weil die migranten überdurchschnittlich oft in strafbare handlungen verwickelt sind. manche ausländische bevölkerungsgruppe will gar kein deutsch lernen, will im prinzip nichts mit deutschland zu tun haben, nur unsere sozialleistungen in anspruch nehmen. sicher ist das nicht prinzipiell so. wieso auch ne moschee in deutschland, man sollte mal ne baugenehmigung im vorderen orient zwecks bau einer katholischen kirche beantragen, wer würd dies auch noch in nem solchen land mit finanziellen mittlen untertützen
    .. ich weiß mein beitrag ist provokant aber ich denk jeder darf seine eigene meinung dazu haben… auch wenn s manchmal hart ist… und ich steh ganz bestimmt nicht rechts…

  21. Anonymous on Oktober 11th, 2009 16:51

    Wenn ich den Müll hier lese, dann will ich auch nichts mit Dutschland zu tun haben. Und wenn erwachsene Menschen die Äußerungen von Herrn Sarrazin als richtig bezeichnen, dann kann man sich für dieses Land nur noch schämen.

  22. Torsten on Oktober 11th, 2009 19:41

    Herr Sarrazin hätte es nicht besser formulieren können. Auch ich frage mich immer öfters, was wir mit Leuten in Deutschland wollen, die den Staat in dieser Form nicht akzeptieren aber dennoch dessen Leistungen gerne in Anspruch nehmen.
    Wenn es in Deutschland so schlecht ist, warum bleiben diese Menschen dann hier und gründen Ihre eigenen Ghettos, in dem es nur türkisch sprachige Gemüseläden, Kaffees und und und gibt?
    Da gefallen mir die nördlichen Länder, wie Norwegen, da hast Du eine gewisse Zeit die Sprache zu erlernen und eine Arbeit zu finden, wenn Du nach dieser Zeit die Sprache nicht sprichst, dann fliegst Du raus!!! Wenn wir hier so etwas ähnliches einführen würden, dann hätten wir in jeder größeren Stadt jede Menge Platz……… weil, wie Herr Sarrazin ja auch erkannt hat, die meisten überhaupt nicht gewillt sind sich anzupassen.
    Bin übrigens auch nicht rechts orientiert, auch nicht dumm, hab immerhin Maschinenbau studiert und finde es ausgezeichnet, daß es in Deutschland doch noch den einen oder anderen gibt, der den Mund aufmacht und sagt, was die meisten Deutschen denken.
    Hochachtungsvoll
    Torsten H.

  23. Ben Rather on Oktober 11th, 2009 20:03

    Wenn ich den Müll hier lese, dann will ich auch nichts mit Dutschland zu tun haben

    @ Anonym on Oktober 11th, 2009 16:51

    Noch , extra betont , leben wir in einer Demokratie wo alle ihre Meinung
    offen sagen können ,ohne direkt von antifaschistischen Pöblern niedergemacht
    zu werden . Doch genau das Gegenteil ist der Fall , auch hier . Anstatt einer
    offenen freien Diskussion heisst es ;
    will ich auch nichts mit Deutschland zu tun haben. Und wenn erwachsene Menschen die Äußerungen von Herrn Sarrazin als richtig bezeichnen, dann
    kann man sich für dieses Land nur noch schämen.
    Ist eine Diskussion über die offensichtlichen Mißstände etwa schämenswert?
    Bevor sich weiter geschämt wird , sollte man mal das Netz durchsuchen um
    dann festzustellen das der Grossteil unserer Mitbürger hinter dem ja so bösen
    Interview von Herrn Sarrazin stehen .
    Gut , wer Sarrazins Aussage nicht mag , sich für Deutschland schämt , und dann
    auch mit Deutschland nichts zu tun haben möchte kann ja mal , damit die ganze
    Schämerei ein Ende findet, über die Grenze schauen . Doch da wird es eng mit
    den Aussichten und Ansichten des deutschlandmüden Südländerfreunds .
    Frangreisch, da sind Le Pen und Freunde . Brittanien , da wütet die BNP !
    Belgien , keine grosse Chance w.g. Vlaams Belang . Halt Österreich , deutscher
    Sprachraum , schönes Land mit Berg und Tal jedoch , FPÖ im Wachsen !
    Also nach Holland , seit ewigen Zeiten liberal und freundlich gegenüber jedem
    Fremden . Stop Vollbremsung ! Wer ist das, der in dem einst betulich vor sich
    hindösendem Flachland seinen Mund aufreisst gegen die bereichernden Freunde
    aus Südland . Wer ist das , der in den vergangenen Wahlen in den Niederlanden
    einen erdrutschartigen Sieg davontragen konnte ?
    Es ist Geert Wilders , dem mittlerweile ein nicht unerheblicher Teil der
    niederländischen Bevölkerung Zustimmung gibt . Zustimmung bei seinen
    Bemühungen , das ausufernde Problem mit den Südländern an den Pranger
    zu stellen .
    Also bleibt der Deutschlandmüde besser im Land . Allgäu oder Eifel sind
    erste Wahl , Sauerland ist absolut out , denn da kommen ja die Sauerland –
    Bomber her . Damit hat der Deutschlandmüde natürlich nichts im Sinn !!

  24. Highlord on Oktober 11th, 2009 22:34

    @Anonym,
    lassen sie sich nicht von den Meinungsmachern beeinflussen. Lesen Sie bitte das komplette Interview, dann werden auch Sie Herrn Sarrazin zustimmen. Die Äußerungen entsprechen leider den Tatsachen. Schämen sollte man sich nur für ein Land, in dem das äußern der eigenen Meinung bestraft wird.

  25. Jelena on Oktober 12th, 2009 08:14

    Wie ich mir schon dachte und wie hier in einigen Beiträgen an Reaktionen zu beobachten ist, scheint mir ein Stein ins Rollen gebracht was weder den Betroffenen und angegriffenen Gruppen noch der Linken Szene schmeckt.

    Ich bringe auch bewußt die Linke Szene mit an, da mir auffällt wie wenig noch von Selbstreflexion, Sozialliebe geschweige den Toleranz übrig geblieben ist. Der Durchschnitts-Deutsche hat sich zu schämen, ist ihre Hauptaussage. Daher rühren sie immer im gleichen, kalt werdenden Brei des Hasses. So ein Sarrazin ist wahres Öl für ihr Feuer.

    Plötzlich, und gott sei dank, wird nun jener Durchschnitts-Deutsche aus der Reserve lockt und mischt sich endlich wieder ein. Politik, die alle was angeht sollte nicht nur von extremen Randgruppen geführt werden.

  26. Mattin on Oktober 12th, 2009 14:45

    Na endlich mal einer der den Mund auf macht. Herr Sarrazin sagt absolut die Wahrheit. Jede Partei sollte stolz sein, so einen Mann in ihren Reihen zu wissen. Warum sollte Sarrazin seinen Rücktritt erklären?
    Der Mann gehört auf eine Kanzel…
    Auch ich bin nicht rechts eingestellt. Aber leider erlebe ich in meinem privaten Umfeld permanent unschöne Situationen mit Türken. Nicht diese, die aus der ersten Generation von Türken in Deutschland kommen. Vielmehr die danch folgenden Generationen, die hier keine Lust haben zu lernen, zu arbeiten und sich zu integrieren. Und dies obwohl sie in Deutschland geboren sind.
    Es gibt ganz viele Türken die sich integriert haben. Diese verabscheuen das Verhalten ihrer Landsleute zu tiefst. Trauen sich allerdings nicht, dies öffentlich zu machen, da sie Angst, dass ihren Familien etwas von diesen fundamentalistischen Irren angetan wird…

    Bitte lieb Türken denen es hier nicht gefällt. GEHT ZURÜCK IN EURE HEIMAT!!! Ihr gefallt uns auch nicht…

    @Mattin und alle anderen, die zum Thema Sarrazin gepostet haben:
    Der Bericht über Sarrazin hier ist schon älteren Datums. Zahlreiche Einträge zum Thema gibt es bei http://www.deutschlandwoche.de. Vielleicht besser dort posten.

  27. Türkin on Oktober 12th, 2009 18:49

    Ehm, ich bin schockiert; weniger über die Äußerungen Sarazzins, mehr über die Kommentare hier unter der “normalen” Bevölkerung.

    Bin 32, lebe seit 30 Jahren in Deutschland, arbeite und habe einen deutschen Mann. Meine Herkunft ist türkisch, meine Heimat Deutschland. Ich bin türkisch und ich bin deutsch. Daran ist heute nichts mehr zu ändern. Das wäre jedoch nicht so gekommen, wenn vor 30 Jahren Deutschland nicht dringend Gastarbeiter aus dem Ausland gebraucht hätte.

    Ich spüre eine immer größer werdende Intoleranz in Deutschland. Muss ich mich nun bald für meine Herkunft und meine Religion schämen?

    Und bitte denkt nach: sind wirklich allein die Ausländer für die wirtschaftliche Lage Deutschlands schuld? Wer hat eigentlich die Ghettobildung in den Großstätten organisiert? Ausländische Gastarbeiter?

    Oder glaubt ihr, dass mit Diskriminierung der sozial Schwächeren jene Probleme, um die es geht, gelöst werden können?

  28. Rolf Baumbusch on Oktober 13th, 2009 07:43

    Was soll man zu dem aufgeplusterten Theater sagen ?

    “SARAZZIN FOR PRÄSIDENT”. Also meine Stimme hat er.

  29. Sasa Stojanovic on Oktober 13th, 2009 11:59

    So, also mal zum dem Thema TÜRKEN in Deutschland. Ich bin Serbe und der Vergleich mit den Kosovoalbaenern trifft den Punkt genau. Es sind vielleicht nicht alle Türken aber viele (zu viele mit diesen Verhaltensmustern). Deutschland muss (zum Leid für die Detuschen) mehr für Integration im Allgemeinen tun. Verfehlte Integration endet sonst möglciherweise schlimmstenfalls wie auf dem Kosovo.
    Herr Sarrazzin sagte auch die MEISTEN nicht alle Türken, also Leute mal ganz ehrlich das stimmt doch es sind die am schlechtesten Integrierten Ausländer Deutschlands nie schimpft einer auf die anderen ………..DAS IST DOCH KOMISCH …………also ich finde irgendwie hat er leider recht.

  30. Sasa Stojanovic on Oktober 13th, 2009 12:07

    Zum Thema Hartz 4 sollte Herr Sarrazzin jedoch wohl etwas leiser treten, oder etwas gegen die Preise der Wirtschaft oder für Arbeitsplätze tun……………………. 😉

  31. andreas on Oktober 13th, 2009 12:25

    jemand der ein absoluter topverdiener ist und sich hinstellt und glauben machen will er würde jederzeit für fünf euro arbeiten doch genau weiss das er es eh nie machen wird,weil nicht muss,der kann natürlich große reden schwingen.
    ich sehe erschreckende tendenzen in unserem lande (elite denken). vielleicht sollte sich herr sarazzin mal mehr über die abzock banker aufregen,die haben unserem lande einen viel größeren schaden zugefügt.
    ich hatte bisher viele türkische kollegen in meinem leben, kann absolut nur positives sagen.

    gott schütze uns vor solchen leuten

  32. MW on Oktober 13th, 2009 17:48

    Herr Sarazzin hat im Grunde recht, das Problem ist nur der Ton, der die Musik macht.

  33. Torsten on Oktober 13th, 2009 20:07

    @Türkin on oktober 12th,

    Ich habe mich heute auch mit einem Arbeitskollegen unterhalten, der eine türkische Frau hat, aber diese hat sich, wie sagt man so schön, integriert!!! Ich habe aber auch noch einen sehr guten Bekannten, dessen Frau ist auch Türkin, die allerdings will die Deutsche Sprache nicht erlernen….. Klar gibt es auch bei den Türken solche und solche, ich persönlich bin in Franken geboren, kann aber diesen fränkíschen Dialekt nicht ab… auch das sächsische klingt in meinen Ohren grausamst!!!! (bin allerdings mit einer aus dem Osten verheiratet und fühle mich trotzdem sauwohl!!)

    Mir ist sehr wohl klar, daß es auch bei den Deutschen sehr viele Hartz 4 Schmarotzer gibt, die nicht arbeiten wollen, (ich meine jetzt nicht die, die unverschuldet in diese Situation gerutscht sind!!!!), allerdings gibt es leider sehr vielen Problemzonen in ganz Deutschland und niemand ist scheinbar wirklich daran interessiert, diese Probleme anzupacken, bzw. ansatzweise zu lösen.

    Ich bin fest überzeugt, daß wenn sich an der derzeitigen Situation in Deutschland mit allen Migranten (Russen, Serben, Kroaten….) nichts ändert, irgendwann eine Bombe platzt….

  34. Verena on Oktober 14th, 2009 05:08

    Endlich mal jemand, der das ausspricht, was etliche denken. Aber das wird in Deutschland ja verpönt.Die Wahrheit will ja keiner hören!

  35. Kawan on Oktober 14th, 2009 12:32

    Herr Sarazzin hat im Grunde absolut recht und mit grosser Wahrscheinlichkeit ist nicht der Inhalt seiner Aussagen sondern das angepasste Heucheln dieser rückratlosen Gesellschaft Grund für den Großteil der “Empörten”.
    Ich habe Jahre in der Türkei, Zypern und Grichenland gelebt und immer wieder sehr viel Spott dafür geerntet, dass “wir Deutschen” uns so ausnehmen lassen.
    Seit wir unsere Vergangenheit aufarbeiten, haben wir nicht mehr das Rückgrat, das gerade heraus, das offene Verneinen,das klare Ja bzw. Nein sagen verlernt um ja nicht irgend wo unangenehm anzustossen.
    Es wird Zeit, wieder seine Meinung klar darlegen zu können ohne von falschen Moralaposteln gleich gekreuzigt zu werden. Das heisst nicht, das Rechte oder Linke dumme Parolen darin einen Platz haben. Weiter so, Herr Sarazzin !

  36. Liberaler Mensch on Oktober 14th, 2009 16:26

    Als selbständiger Handwerker hatte ich zeitweilig , 5 (fünf) deutsche Mitarbeiter türkischer Herkunft. Davon besucht mich immer noch einer und zwar ausgerechnet derjenige der aus wirtschaftlichen Gründen die Arbeitsstelle wechselte.Die anderen Mitarbeiter wurden wegen mangelhafter Arbeitsqualität ( Ich hatte auch den Eindruck, dass diejenigen ihren Facharbeiterbrief zwischen den Haferflocken gefunden hatten ! ) entlassen. Es gab Kundenbeschwerden ,danach die Kündigung ,gefolgt von einer absolut ungerechtfertigten und auch überhöhten Abfindung ,festgelegt durch ein Arbeitsgericht.( Kleinunternehmer keine Chance!!)
    Die Ansprüche dieser ehemaligen Mitarbeiter gingen fast ins Bodenlose. Auf Zurechtweisungen musste man immer mit dem Kommentar rechnen ,dass wir Nazis sind.( Danke ) Herr Sarazzin ,spricht doch endlich einmal aus, was alle wissen und keiner wahrhaben will. Wo bleibt die Zivilcourage (?) und ist unsere freie Meinung ! Warum unterstehen wir der Zensur des Zentralrats der Juden und der türkischen Vereinigungen!!! Hurra, wir verblöden!

  37. Geschichte der Neuzeit und kein Nazi on Oktober 14th, 2009 16:41

    Die Stellungnahme des Herrn Sarazzin zu diesem Thema ist nicht ohne Hintergrund.Wer sich wirklich dafür interessiert sollte auch eimal bei WIKI unter : Peter Scholl-Latour nachlesen !! Harr Sarazzin, alle Achtung!

  38. ein Leser on Oktober 15th, 2009 15:52

    Alle die hier gegen diese Aussagen von Herrn Sarazzin wettern sollten doch mal ehrliche Gegenfakten bringen.
    Nur sagen “geht nicht, empörend, rassistisch usw” reicht nicht !
    Den Deutschen wird immer noch DIE SCHULD eingeredet. Ich bin über 50,
    Krieg, Rassismus usw. kenn ich auch nur aus Büchern. welches Land ist noch so tolerant ? Selbst die gepriesene USA ist da härter mit allen Ausländern, die keine Arbeit und kein geregeltes Einkommen haben. Herr Scholl-Latour wird hier bewußt nicht in diesem Land zitiert. wenn nun einer mal sagt was er denkt wird dieser umgehend abgesägt.

  39. Markus Werber on Oktober 16th, 2009 08:23

    [MW on Oktober 13th, 2009 17:48]

    “Herr Sarazzin hat im Grunde recht, das Problem ist nur der Ton, der die Musik macht.”

    Der Ton spielt zwar die Musik, aber der Songtext bestimmt immer noch die Aussage eines Liedes…
    Aber im echten Leben wie auch in der Musik, hören die meisten Leute dem Text garnicht aufmerksam zu oder verstehen ihn erst garnicht. Das ist einer der Gründe warum es zu so einer Debatte kommt, denn viele empirische Fakten belegen Sarazzin’s Aussagen ja, blos hat er diese nicht wie sonst in einer unauffäligen “Fahrstuhlmusik” untergebracht, sondern in einem provozierenden Hardrock-Song…

  40. S.R.Detour on Oktober 16th, 2009 16:57

    Man sollte sich mal ausmalen, was passieren würde, wenn in Istanbul Tausende Deutsche nach einem Sieg der Deutschen in Südafrika einen Autokorso mit deutschen Flaggen, Gehupe und Gejohle “Deutschland …” durchführten… In Köln, Berlin, Frankfurt … beißen wir die Lippen aufeinander und tun so, als fänden wir das normal.
    Nie habe ich auf vielen Reisen Menschen kennen gelernt, die so von ihrer Heimat schwärmen wie Türken. Wo würden Sie wohnen? In einem ungeliebten Land oder in ihrer schönen Heimat?

  41. Klaus on Oktober 18th, 2009 17:20

    Hier geht es nicht um Ausländerfeindlichkeit. Es sollten kriminelle Ausländer sowie deren Familien und integrationsunwillige Ausländer sowie deren Familien dass Ihnen so verhaßte Deutschland doch besser verlassen. Ausländische Mitbürger die in unseren Sozialsystemen leben werden uns in der Zukunft nicht weiter bringen. Viele Ausländer nutzen uns nur wirtschaftlich aus. Endlich hat mal jemand den
    Mut gehabt dass auszusprechen was viele denken (auch ausländische Mitbürger die Steuern zahlen).

  42. Heinz Herchet on September 2nd, 2010 18:20

    Es hat nichts mit Ausländerfeindlichkeit zu tun.Es ist nur nicht mehr für uns Deutsche gerecht.In unserem eigenen Land haben wir schon lange nichts mehr zu sagen.Sowas gibt es in keinem anderen Land,das die Ausländer besser und bevorzugt behandelt werden,als der eigene Bürger.Ich bin nicht Ausländerfeindlich,im Gegenteil.Sarazzin sagt schonungslos die Wahrheit,die keiner sehen will.Unsere Sozialsystem ist ein Paradies für Ausländer u.a..Das Kindergeld ist üppig für größere Familien,die teilweise sogar selbständig sind und der Rest bezieht Sozialleistungen ohne Probleme.Bei den Deutschen wird alles verwehrt,gekürzt,.eingespart,das geht sogar soweit das Staat und Behörden es billigent in Kauf nehmen,mutwillig und bewußt vorsätzlich Existenzen bzw. Familien deutscher Abstammung in Armut , Elend zu stürzen.
    Tatsache ist, das es bei dieser Regierung den Ausländern tausendmal besser geht,als den Einheimischen.Was ist das blos für eine Regierung,die für seine Bürger absolut nichts übrig hat und keine loyalität besitzt.
    Im Ausland kriegt man einen Tritt in den Arsch,wenn man keine Arbeit und Geld hat.Ganz selten mal ein christlicher Gottesdienst abgehalten werden darf.Und hier breiten Sie sich aus wie eine Heuschreckenplage,die nichts mehr übrig läßt.
    Arrogand,beleidigent,teilweise schmarotzend,absolut kein Wille sich dem Land anzupassen in dem Sie so großzügig mit Ihren Familien aufgenommen wurden.
    Diese Regierung ist wirklich das allerletzte. Verpulvert Milliarden an Euros das dem Bürger gehört, nach Griechenland,Afghanistan und weiß der Teufel noch wohin.Und wir Deutsche müßen sparen.Warum sparen den die Politiker,Beamten,Bankmanager und wie Sie alle da oben heißen nicht mal aus anstand mal bei sich????
    Nein,das Volk wird weiter ausgepresst wie eine Zitrone solange es geht.Nicht mal ne anständige Arbeit können sie schaffen,das es dem Volk wieder gut geht.Dann können wir anderen helfen.Vorher nicht. Zeitarbeitsfirmen, 1,50.-Jobs, die Bfz Schulungsstätten und was es sonst noch so gibt,ist Betrug und verarsche am Volk.
    Hab noch nie Ausländer im Bfz gesehen.Da schicken se nur die dummen Deutschen hin um ihre Arbeitslosenstatistik zu frisieren.Das ihre Beamten ja nicht arbeitslos werden.Wenn man den Mund aufmacht,ist man gleich Ausländerfeindlich und wird mundtod gemacht.Mit allen Mitteln,so wie bei Herrn Sarazzin.Das soll Demokratie u.Meinungsfreiheit sein.Das sind Stasi Allüren !!!!
    Die Franzosen sind nicht so dumm, da kracht es gleich immer gewaltig.
    Ich schäme mich für diese Regierung und ein Deutscher zu sein. Das Ausland lacht sich tod über unsere Dummheit,unsere geld-machtgeilen Bonzen werden immer reicher und das Volk immer ärmer.Wir schaffen uns selbst ab!! Nichts mehr Made in Germany,nichts mehr auf das man stolz sein könnte.
    Diese Regierung und seine Lakaien,die 5000.- bis 10 000.-€ im Monat in ihren Taschen haben und sich alles leisten können, scheißen auf das Volk,die von ihrem hart erarbeitenden Geld nicht mal eine Familie ernähren können.
    Sich im eigenen Land von Ausländern beschimpfen lassen müssen,sich keinen Luxusschlitten leisten können und den ganzen Tag im Anzug rumlaufen können und sie meistens Obsthändler oder Dönerbudenbesitzer sind.
    Armes Deutschland du gehst vor die Hunde. Genau wie Sarazzin es prophezeit !!!!
    Das ist einer mir Durchblick und Fähigkeiten, Deutschland wieder die nötige Kraft zu geben um wieder eine starke Wirtschaftsmacht mit hohen Ansehen zu werden.
    Wenn nicht,wird es ganz ganz jämmerlich in diesem Lande,oder dasVolk sich dann mal erhebt um diesen Irrsinn ein für alle mal ein Ende zu bereiten.

  43. Kniep G. on September 3rd, 2010 12:36

    Ich halte es für wichtig, hier zu dokumentieren, dass ich voll hinter Herrn Sarazzins Ausführungen stehe, es nicht verstehen werde, wenn der deutsche Bundespräsident der Abwahl zustimmt, denke, ich lebe in einem Land, in welchem Meinungsfreiheit, Redefreiheit und Pressefreiheit besteht und mich von der deutschen Politik im Stich gelassen fühle, wenn sie anstatt Maßnahmen zu ergreifen, den Mann diskreditiert, der die Finger in die Wunde gelegt hat. Ich hoffe, dass noch mehr Deutsche sich trauen, und öffentlich zugeben, dass sie zu den Äußerungen von Sarazzin genickt haben; wenn es nur all jene sind, die sich endlich getraut haben, anlässlich von Spielen der deutschen Nationalmannschaft schwarz-rot-gold zu flaggen, dann sollte das doch ein Zeichen für die Politik sein, endlich zu reagieren!
    Und ein erster Schritt wäre die Ablehnung der Entlassung Sarazzins durch den aktuellen Bundespräsidenten!

  44. Bernd Huhn on September 7th, 2010 14:27

    Am letzten Donnerstag habe ich mich mit Zahlreichen Freunden zu einer Herrenrunde getroffen. (Alle über 50 und in der DDR aufgewachsen). Als es auf das Thema Sarrazin kam, waren alle der Meinung, der Mann sagt was das Volk denkt.

  45. lupo on Oktober 2nd, 2010 10:49

    Sarrazin hat mit seinen Aussagen vollkommen recht.
    Die Gründe für die mangelnde Integrationsbereitschaft der Moslems sind der Islam, die teilweise archaischen, gesellschaftlichen Strukturen und die mangelnde Bildung dieser Immigrantengruppen.
    Es gibt doch keine oder kaum Probleme mit Einwanderern aus asiatischen oder osteuropäischen Ländern, die häufig über eine gute Bildung oder eine hohe Integrtionsbereitschaft verfügen.
    Die Politik und die Industrie haben jahrzehntelang gerade Einwanderer als billige Arbeitskräfte aus islamischen Ländern nach Deutschland reingelassen bzw. gefordert, ohne sich über deren mangelnde Integrationsbereitschaft Gedanken zu machen.
    Die Folgen trägt die Bevölkerung, die sich wegen Überfremdung im eigenen Land teilweise nicht mehr wohlfühlt und die jetzt die Integration und die Arbeitslosigkeit dieser Immigranten über Steuern finanziert.