Weg mit Beck!

März 30, 2008 by  

BartwegBeck.jpg

Ein Imageberater empfahl: Bart ab – Montage: BamS
Nach einer Emnid-Umfrage für BamS glauben 65 Prozent der Deutschen, dass die SPD sich einen neuen Vorsitzenden wählen sollte. Nur noch dürftige 23 Prozent setzten weiter auf Kurt “Bart” Beck. Sogar die Mehrheit der SPD-Anhänger – 54 % – will einen neuen Vorsitzenden. Und: 91 % der Wähler sind für die Urwahl, die Beck ablehnt.
Der Linksruck-Vorsitzende, dessen Flegelkind Andrea Ypsilanti sich jetzt von den Hessen-Sozen den Segen für den Dauerflirt mit der Linken holte, fällt in immer tiefere Umfragelöcher.

Eine neue SPIEGEL-Umfrage ergibt, dass Beck dabei inzwischen in der Gunst der Wähler nicht nur hinter Frank Walter Steinmeier sondern auch hinter Finanzminister Peer Steinbrück zurückgefallen ist. In einer repräsentativen SPIEGEL-Umfrage hielten nur 16 Prozent der Befragten den rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten für geeignet, um bei der Bundestagswahl 2009 als Kanzlerkandidat der SPD gegen die amtierende Bundeskanzlerin Angela Merkel anzutreten.

Bild am Sonntag bat unterdessen einen Imageberater, sich Kurt Becks anzunehmen. Dessen erste Empfehlung: Bart ab, Wähler wollen klare Gesichter.

Kommentare

One Response to “Weg mit Beck!”

  1. gudrun on März 30th, 2008 16:28

    Wenn Peer Steinbrück nicht Finanzminister wäre, würden ihn die Bürger mit Sicherheit vorziehen, der ist nämlich der beste Mann, den die SPD gegenwärtig hat.

    Leider haben die Finanzminister immer schlechtere Umfragewerte, weil sie diejenigen sind, die den Bürgern “das Geld aus der Tasche ziehen”.