Olympisches Feuer: China schmort weiter

April 8, 2008 by  

bridge-1.jpg

“Eine Welt – ein Traum – Freies Tibet”: – Aktivisten “begrüßten” mit diesen Transparenten an der Golden Gate Bridge in San Francisco die Ankunft des Olympischen Feuers – Foto: San Francisco Sentinel

In Paris führten Demonstrationen dazu, dass die olympische Fackel mehrfach erlosch und in einem Bus abtransportiert werden mußte. In San Francisco begrüßten Aktivisten für ein freies Tibet jetzt das Feuer mit waghalsig an der Golden Gate Bridge befestigten Transparenten, die “Eine Welt – Ein Traum – Freies Tibet”  in den blauen kalifornischen Himmel buchstabierten.

Der PR-Gau bleibt – China schmort weiter im olympischen Feuer.

Nachtrag: Unterdessen berichtet Daily Mail, London, über den Vorwurf von Lord Coe, Organisator der Olympischen Spiele in London 2012, “schreckliche chinesische Gangster” hätten den Fackellauf in London begleitet und sich rüpelhaft rempelnd ihren Weg gebahnt und dabei sogar Polizisten angebrüllt. Vermutung: Chinesische Staatspolizei habe sich als Ordnungshüter aufgespielt.

Hier die Daily Mail-Story

Kommentare