Broder: Beklaut in Berlin

April 17, 2008 by  

Wer in Berlin klaut und eine “ladungsfähige Adresse” vorweisen kann, darf mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass er nicht bestraft wird. Der Vorgang wird “wegverwaltet”, erfuhr Autor Henryk M. Broder, nachdem er in einem Café beklaut wurde.

Es gebe zwölf- bis fünfzehntausend Delikte dieser Art jährlich in Berlin, lernte Broder auf dem Polizeirevier. Im “Tagesspiegel” schreibt er darüber.

Kommentare