Wehrhahnlinie ermöglicht Blick in die Unterwelt

Juli 21, 2008 by  

unterwelt.jpg

Blick in die Baugrube vor dem Breidenbacher Hof

Friseur Nico Sciascia aus dem Salon Finne an der Heinrich-Heine-Allee wunderte sich. Ein Arbeiter an der Wehrhahnlinie konnte ihm Fragen nach der Düsseldorfer Unterwelt nicht beantworten: “Wir haben keine Ahnung, was da unten alles liegt.” Nico kommt aus Sizilien und meint, in Italien würde ihn eine solche Aussage nicht wundern, wohl aber bei uns ordentlichen Deutschen. Was etwa sieht man hier, beim Blick in die Baugrube vor dem Breidenbacher Hof?  Da möchte man doch glatt mit der Taschenlampe auf Entdeckungstour gehen.

Die Wehrhahnlinie ermöglicht den Blick in Düsseldorfs Unterwelt. Im Breidenbacher Hof und im Salon Finne hält sich die Freude an den Bauarbeiten jedoch in sehr engen Grenzen. Joachim Erwin im letzten Jahr in einem Brief an die Anlieger: “Sie als Anwohner entlang der neuen U-Bahn-Trasse werden mit Einschränkungen, Beeinträchtigungen und Behinderungen rechnen müssen.” Die Freude wird an den geplanten Bahnhöfen am größten sein.

Hier finden Sie ausführliche Informationen der Stadt zur Wehrhahn-Linie

Hier erfahren Sie, was Sie sonst noch wissen wollen: 0211 – 8 99 99 66; E-Mail: wehrhahn-linie@stadt.duesseldorf.de

Hier ein sehr ausführlicher Wikipedia-Eintrag, der auch über Baufortschritte informiert.

Kommentare