Alles über die Größte Kirmes – Morgen geht’s los – Schützenoberst Günther Pannenbecker im Interview auf center.tv – Farbenprächtige Umzüge

Juli 17, 2009 by  

Lageplan der “Größten Kirmes”, die am Wochenende beginnt – Grafik: Rheinische Post

Die Größte Kirmes am Rhein, morgen geht’s los! rp-online stellt die Höhepunkte vor und zeigt eine Bilderserie zum Thema.  Auch auf wz-newsline Bericht zum Thema. Vergessen der “Kirmes-Krieg” um die größte oder schönste Kirmes. Wir haben ohnehin die schönste Kirmes, nur darauf kommt es an.

Wie jedes Jahr gibt es eine Diskussion um eine mögliche Verlängerung der Kirmes. Günther Pannenbecker, Oberst des St. Sebastianus Schützenvereins von 1316, der die Kirmes veranstaltet, ist kein eifriger Verfechter dieses Wunsches, wie er im Interview mit mir bekannte (“Osinski trifft… Menschen aus der Wirtschaft / Erstausstrahlung auf center.tv morgen, 15 Uhr). Auch eine Namensänderung (St. Sebastianus-Kirmes, Apollinaris-Kirmes), die ich für sinnvoll erachten würde, strebt er nicht an. Er will auch dem Oktoberfest nicht nacheifern und eine entsprechende “Zeltkultur” aufzubauen.

Pannenbecker äußert sich in dem Gespräch, das einige Male wiederholt werden wird (Info hier, bei center.tv) über das Schützenleben, über Motivation und Werte und über eine von Prinzenclub-Chef Jobsi Driessen initiierte Neuerung: die Ex-Dreigestirne Kölns sind am Mittwoch auf der Kirmes zu Gast.

Der beste Weg zur Kirmes für uns im Rechtsrheinischen ist der mit der Fähre. In der Hausbrauerei “Zum Schlüssel” gibt’s wie letztes Jahr im Stammhaus an der Bolker Straße zehn Biermarken inklusive Fahrt mit der Fähre für 17 (statt 20) Euro. Wer sich für die Kirmes vorher stärken will, bekommt für 29,90 Euro (statt 34,50 Euro) neben den 10 Biermarken und der Fahrt mit der Fähre einen Hauptgang mit Dessert nach Wahl und zwei Glas “Schlüssel” (Tischreservierung nötig – 0211-828-955-0). Schlüssel-Chef Karl-Heinz Gatzweiler setzt in diesem Jahr auf Live-Unterhaltung – mit Bands wie der “Gerd Granate Gang”, der Coverband Framic und Sick’s Pack.

Riesen-Stimmung ist auch in den anderen Brauerei-Zelten garantiert.

Der Festzug der Schützen bewegt sich am Samstag, 18. Juli, ab 17 Uhr von der Festwiese in Oberkassel
über die Oberkasseler Brücke in Richtung Innenstadt. Der Zug endet am Rathaus, wo die Investitur des Schützenkönigs aus dem Vorjahr und im Anschluss ein Zapfenstreich erfolgt.

Von 17 bis 19 Uhr müssen Autofahrer auf der Strecke des Umzugs mit Verkehrsbehinderungen rechnen.
Der farbenprächtige historische Festzug der Schützen – einer der größten in Deutschland – folgt am Sonntag, 19. Juli. Mehr als 3.000 uniformierte Schützen, Musikkapellen, Pferdegespanne und Kutschen ziehen durch die Innenstadt.
Auch in diesem Zusammenhang kann es zu kurzzeitigen Einschränkungen für Autofahrer kommen, teilt das Amt für Verkehrsmanagement mit. So wird von 13.30 Uhr bis 15.45 Uhr das Joseph-Beuys-Ufer zwischen
Oberkasseler Brücke und Klever Straße gesperrt, weil sich dort der Schützenumzug aufstellt. Dadurch ist auch der Rheinufertunnel in Fahrtrichtung Norden ab der Ausfahrt Innenstadt/Rheinkniebrücke gesperrt.
In der Gegenrichtung ist die Zufahrt zum Joseph-Beuys-Ufer ab Homberger Straße gesperrt. Von 15 bis 17 Uhr muss im Umfeld des Umzuges mit Behinderungen für den Autoverkehr gerechnet werden. Ab
18 Uhr marschieren die Schützen vom Hofgarten über die Oberkasseler Brücke ins Linksrheinische. Entlang des Wegs müssen Autofahrer ebenfalls mit Behinderungen rechnen.

Kommentare

One Response to “Alles über die Größte Kirmes – Morgen geht’s los – Schützenoberst Günther Pannenbecker im Interview auf center.tv – Farbenprächtige Umzüge”

  1. Ben Rather on Juli 18th, 2009 08:14

    Mit nachdenklichem Blick auf die Wettervorhersage bleibt den Schützen nur eins zu
    wünschen ; Gutes Gelingen und viel Spass an der Freud !