VVA: Düsseldorfer Medienhaus meldet Insolvenz an – 350 Arbeitsplätze in Gefahr

Mai 20, 2010 by  

Die Düsseldorfer VVA hat gestern Insolvenz angemeldet. Die “Vereinigten Verlagsanstalten”, 1894 gegründet, hatten sich in letzter Zeit zu einem Allround-Medienhaus entwickelt. Über 700 Mitarbeiter kümmerten sich um Akquisition, Konzipierung und Produktion von Zeitschriften, arbeiteten in der Druckerei, in Agenturen oder im Multimediabereich.

Die VVA gibt in einer ganzen Reihe von Verlagen eine Vielzahl von Fachzeitschriften heraus. Im Jahr 2006 machte das Unternehmen noch einen Umsatz von 100 Mio. Euro. Die VVA war – wie es schien – ein zukunftssicheres Druckhaus, das den Sprung ins digitale Zeitalter geschafft hat. Den Besuchern des Netzwerk-Treffs Düsseldorf IN ist VVA als Großsponsor ein Begriff. Von dem Zusammenbruch des Unternehmens sollen 350 der 700 Mitarbeiter betroffen sein.

Insolvenzverwalter ist der Düsseldorfer Horst Piepenburg.

Kommentare