General Electric – ein Weltkonzern präsentiert sich im Marketing-Club Düsseldorf

November 21, 2010

GE, ein Mischkonzern der Weltklasse: 300.000 Mitarbeiter, 173 Milliarden Dollar Umsatz, all das ermöglicht dank eines Managements, das Prozesse derartig verfeinert hat, dass GE für Entscheider aller Industrien zum  Maßstab wurde. Georg Knoth (Foto), CEO Zentraleuropa,ein leidenschaftlicher Verfechter des Innovationsgedankens bei GE, präsentierte mit seinem profunden Wissen die Funktionsweise und Prozesse im größten Mischkonzern der Welt.

Knoth gewährte den Mitgliedern des Marketing-Club Düsseldorf einen Einblick in das Innenleben des Konzerns, der auch jetzt wieder entscheidende Weichen stellt: Mehr als 2 Milliarden-Dollar werden im Zukunftsmarkt China investiert, rund 55 Millionen US Dollar fließen in Unternehmen der Umwelttechnologie. GE – ein Weltunternehmen mit einer Innovations-Geschichte, die bis zu Thomas Edison ins Jahr 1878 zurückreicht. Seitdem hat GE nie aufgehört an die Kraft der Innovation zu glauben, selbst in den härtesten Zeiten der Weltwirtschaftskrise. Mehr denn je lautet daher ihre Botschaft „Innovating the Future“. So wurde GE zum einzigen Unternehmen, dass  seit 100 Jahren im DowJones Index gelistet ist.

Mit dem legendären “Neutron” Jack Welch (“Fix it, sell it or close it”) als CEO entwickelte sich ein Portfolio-Unternehmen, in dem Marketing /Sales nur „BackOffice“-Funktionen wahrnahmen. Seit fünf Jahren feilt Nachfolger Jeff Immelt an der „Commercial Excellence“  mit der Sales&Marketing-Ausprägung von vier strategischen Business Segmenten: Technology, Energy, Capital, Media.

Seine Botschaft: „Innovation oder Stillstand“. Forschung und Entwicklung, sowie die beschleunigte Markteinführung neuer Produkte, sind die Säulen seiner Wachstumsstrategien. Weltweit bekannte Projektmarken, die dafür stehen sind
•    ecomagination
•    healthymagination und
•    Open Innovation Challenge (sh.www.GE.com )

Europamanager Georg Knoth füllte bei den mehr als 100 Marketing-Club-Mitgliedern Wissenslücken. Präsident Dirk Krüssenberg: “Wer wusste vorher schon, dass GE mit über 1900 Flugzeugen die größte Aircraft-Flotte der Welt hat und  mit 3000 hochgebildeten Ingenieuren die meisten Tüftler dieses Genres weltweit.” [mehr…]

Getestet – die Weihnachtsmärkte in Düsseldorf

November 21, 2010

Sieben Weihnachtsmärkte in Düsseldorf – im Bild der Markt am Rathaus – die Rheinische Post hat sie getestet. Das Ergebnis: Überwiegend positiv. Das komplette Ranking der Märkte hier.

Ehrenmord: Mutter dreier Kinder überlebt und macht Mut

November 19, 2010

Unter den Ehrenmordfällen, die sich bisher in Deutschland zugetragen haben, zählt dieser zu den spektakulärsten – weil das Opfer überlebte, wenn auch nur knapp: Die Türkin Aylin Korkmaz, Mitte 30, Mutter dreier Kinder, wird von ihrem Ex-Ehemann mit 26 Messerstichen in Gesicht und Körper niedergestreckt. Physisch wie psychisch für immer
gezeichnet, gibt Aylin Korkmaz trotzdem nicht auf: Couragiert und unterstützt von “Terre des Femmes” wendet sie sich offensiv an die Öffentlichkeit. 2010 veröffentlicht sie ein Buch mit dem Titel “Ich schrie um mein Leben”.
Aylin Korkmaz ist am Mittwoch, 24. November, 19 Uhr, zu Gast in der Bücherei Bilk, um über ihr Buch und ihre Erlebnisse zu berichten. Sie will den Opfern, die nicht mehr sprechen können, eine Stimme geben und zwangsverheiratete Frauen ermutigen, einen Ausweg aus ihrer Situation zu finden. Die Veranstaltung findet in Kooperation von VHS, Komma und der Bücherei Bilk [mehr…]

Christoph Blume: Sprecher aller Flughäfen

November 19, 2010

Herzlichen Glückwunsch, Christoph Blume! Der Sprecher der Düsseldorfer Flughafen-Geschäftsführung wurde jetzt zum Präsidenten des mächtigen Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) gewählt.

Ab Januar des nächsten Jahres wird Blume sich als ADV-Präsident für mehr Effizienz am Himmel (Verbesserung der Flugsicherung), der Kostensituation am Boden (Luftverkehrssteuer belastet Luftfahrt) und andere für die Verkehrsfliegerei vitale Themen engagieren.

Blume: “Als ADV-Präsident werde ich mich dafür einsetzen, dass die Flughäfen als Rückgrat der deutschen Volkswirtschaft wahrgenommen werden. Weitere Belastungen für den Flughafenstandort Deutschland müssen in Zukunft unterbleiben.”

Weitere Mitglieder des ADV-Präsidiums werden Dr. Michael Kerkloh (Stellvertretender ADV-Präsident, Flughafen München), Dr. Stefan Schulte [mehr…]

Stadtpalais San Remo Straße: Luxus für Führungskräfte

November 19, 2010

Der reinste Luxus: Stadtpalais an der San Remo Straße – Fertigstellung: Sommer 2011

Es gibt zu wenige Wohnungen in Düsseldorf. Das betrifft jedoch nicht nur die Kategorie von Wohnungen, die im normalen Sprachgebrauch als “bezahlbar” gelten sondern auch Wohnungen, die zu einem Preis gehandelt werden, die für Otto Normalverbraucher unerschwinglich sind.

Harry Robiné, Projektentwickler und Düsseldorfs führender Makler für Luxusimmobilien:” Viele Führungskräfte, die von Düsseldorfs Spitzenunternehmen angeworben werden, verlangen nach adäquatem Wohnraum, es wäre gut, wenn die Stadt noch mehr tun würde, um entsprechende Bauflächen bereitzustellen, denn letztlich ist dies auch ein Aspekt der Stärkung der Wirtschaftskraft – die Attraktivität des Wohnens”.

Die San Remo Straße, feinstes Oberkassel, ist derzeit ein Beispiel für neu entstehenden Wohnraum. Nach einem fast [mehr…]

“Auto Trophy” – Düsseldorf rollt den roten Teppich aus – Deutschlands Autobosse Dienstag im Meilenwerk

November 19, 2010

BMW-Chef Norbert Reithofer, Mercedes-Boss Dr. Dieter Zetsche und VW-Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Martin Winterkorn (v. li.): Bosse zu Gast in Düsseldorf

Die Gästeliste ist ein”Who is Who” der Automobilbranche: Am kommenden Dienstag versammeln sich alle wichtigen Autobosse Deutschlands bei einem Roter-Teppich-Event im Meilenwerk. Anlass der glanzvollen Gala: die Verleihung der traditionsreichen und hoch angesehenen “Auto Trophy” der im Bauer Verlag erscheinenden Auto Zeitung.

Heinz Bauer, Inhaber der Bauer Media Group (308 Zeitschriften in 14 Ländern) und in Deutschland Marktführer bei TV-, Jugend- und Frauenzeitschriften) empfängt mit seiner Frau Gudrun und Auto Zeitung-ChefredakteurVolker Koerdt die Elite der Autoindustrie: Matthias Müller, Vorstandsvorsitzender von Porsche, Prof. Dr. Martin Winterkorn (Vorstandsvorsitzender Volkswagen AG), Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG, [mehr…]

Düsseldorf Headlines, Donnerstag, 18. November 2010

November 18, 2010

BILD Düsseldorf:  GIBT DER SUMPF MIRCOS LEICHE NIE MEHR FREI? /  Polizei bricht Suche ab, obwohl sie sicher ist, dass der Junge hier versteckt worden ist

EXPRESS Düsseldorf: Jetzt mit Maschinenpistolen und Doppelstreife / TERROR-WARNUNG: POLIZEI ZEIGT PRÄSENZ

NRZ Düsseldorf:  DIE STADT WAPPNET SICH /  Bundesweite Warnung vor einem Terroranschlag durch Fundamentalisten. Mehr Streifen in der City, am Airport, am Bahnhof

RHEINISCHE POST Düsseldorf:  SPAREN FÜR DIE SCHULDENFREIHEIT /  Obwohl wieder mehr Steuern strömen als geplant, kalkuliert das Rathaus vorsichtig. Für Sanierungen von Straßen und Schulen wird weniger ausgegeben als im Vorjahr, beim Personal sollen zwölf Millionen Euro eingespart werden.

WESTDEUTSCHE ZEITUNG Düsseldorf:  ALLE ZIVI-STELLEN FALLEN WEG – ERSATZ VERZWEIFELT GESUCHT / ZIVILDIENST Das nahende Aus für die Wehrpflicht stellt Stadt und Sozialverbände vor eine schwierige Aufgabe.

center.tv:  Bluttat von Hassels / MÖRDERSUCHE PER VIDEO

Antenne Düsseldorf:  POLITIK SAGT “JA” ZUM AUSTAUSCH VON 1.400 LATERNEN

Zeitungen in alphabetischer Reihenfolge – eigentliche Headline in Versalien

Lorettostraße organisiert Netzwerk

November 15, 2010

Die überwiegend kreativen Einzelhändler in der Lorettostraße und drum herum haben sich in einem Netzwerk organisiert. “Unter dem Namen “Loretto 360 °” gründeten einige Dutzend überwiegend kreative Unternehmen eine Interessensgemeinschaft und gingen online. Motto: Buy local!

Man kann sich auf der Website an Rubriken orientieren und, der Hoffnung der Geschäftsinhaber entsprechend, dann in der Nachbarschaft einkaufen. Aktionen sollen dabei helfen, so laden alle Teilnehmer an jedem Advent-Donnerstag (beginnend am 2. Dezember) bis 21 Uhr zu “Keksen, Glühwein und Musik” und am 12.12. bitten die Loretto-Leute zum verkaufsoffenen Sonntag.

Düsseldorf heute Abend – welch ein Himmel!

November 15, 2010

Fotografiert um 17 Uhr von der Achenbachstraße mit Blickrichtung Fernsehturm. Laut Wetterbericht stehen uns drei recht schöne Tage bevor.

Sudakan-Premiere in Düsseldorf: Nach dem Kampf gegen den Sturm Sieg beim Publikum

November 14, 2010

Nach einem kräftezehrenden Kampf gegen den Sturm beim Zeltaufbau und gegen die Wasserfluten der letzten Tage gelang gestern Abend dem „Sudakan“-Ensemble am Staufenplatz eine phantastische Premiere. Die 1300 Zuschauer im ausverkauften Sechsmasten-Zelt feierten das Musical mit 50 Rassepferden und 120 Mitwirkenden, darunter viele Weltklasse-Artisten, mit rhythmischem Klatschen. Geschäftsführer David Stegemöller, erschöpft aber zufrieden: „Gestern konnte man noch nicht glauben, dass wir es heute hier trocken und warm haben würden, wir sind alle total erschöpft, aber die Reaktion des Publikums gibt uns Kraft.“

Vor einer Filmanimation auf einer großen Leinwand, die das Königreich „Sudakan“ mit höchstklassigen Animationen inszenierte, brannte die Sudakan-Crew ein zirzensisch-musikalisches Feuerwerk ab. Berührende Bilder, als sechs Schimmel sich genüsslich im Sand wälzten, Adrenalin pur, als Roland Heiß freihändig mit zwei Fackeln in der Hand mehrfach durch einen Feuerkäfig ritt – eine Wahnsinnsdressur für Pferde. Action wie in heißesten Western bei den russischen Dshigiten, sieben verwegenen Cascadeuren, die im Galopp durch die Manege jagten und atemberaubende Artistik im, auf und neben dem Sattel boten. Neben zahlreichen begeisternden Pferdevorführungen, herausragend die Dressur der edlen Araber von Pferdeflüsterer Gino Edwards, wechselten artistische Einlagen wie sie etwa der ausgezeichnete Luftakrobat Chris Killiano bot, mit Show- und Gesang. Dem Ensemble gelingt in dem Musical von Christian Hein (Komposition und Produktion) der Spagat zwischen Musical und Pferdeshow. Sudakan ist beste Familienunterhaltung mit hohem Anspruch.

Ein Überraschungsgast hatte die Show eröffnet: Die herausragende und mit vielen Preisen geehrte Dressurreiterin Jessica Suess demonstrierte eingangs, wie anmutig ein wuchtiger Friese, ihr 500.000-Euro-Pferd Zorro, sich in der Manege bewegen kann. Jessica Suess, die aus einer Zirkusfamilie stammt, sagt über Zorro: „Wer ihn schon einmal auf einem Turnier gesehen hat, weiß, dass ich mit ihm einen riesigen Glücksgriff getan habe, denn er behauptet sich regelmäßig in Dressurprüfungen gegen Warmblüter.“

Sudakan: Morgen Premiere in Düsseldorf – das Zelt steht

November 12, 2010

Kein Karneval – Posing für die Premiere: Von links “König” Rüdiger Wiedt, Brahim Brinkhaus, Angelika Lohn und Roland Heiß

Premierenfieber am Staufenplatz: Morgen, 19:30 Uhr, beginnt das bis zum 28. November dauernde Zauberwald-Gastspiel mit “Sudakan” in Grafenberg.

Das 2800 qm große Zelt “Grand Chapiteau”, mit sechs Masten und 1.300 Sitzplätzen das größte mobile Zelt Deutschlands, steht – endlich. Geschäftsführer David Stegemöller: “Durch den Sturm wäre es uns fast weggeflogen, wir haben die ganze Nacht durchgearbeitet.”

Gestern Nachmittag lieferte ein Lkw (Foto) in sechs Fuhren Lehmsand an: 180 Tonnen, damit der  aufgeweichte Staufenplatz bespielbar und pferdgerecht hergerichtet werden konnte.

Die Mega-Show mit 120 Mitwirkenden und 50 Hengsten schleppt 300 Tonnen Material durch Deutschland, allein die Tribüne hat 12.224 Einzelteile und muss für jedes Gastspiel montiert werden. Geschäftsführer  Stegemöller ist besonders stolz auf die bequemen Schalensitze: “Früher hockte man ja auf Bänken, wer will das heute noch.” Tickets für die große, turbulente Familienshow gibt es hier, bei Ticketonline und natürlich an der Abendkasse.

Jeckes Jubiläum im Kesselhaus: 7 x 11 Düsseldorf-In-Treffs

November 11, 2010

Vier Tage nach dem 11. im 11. feiert auch Düsseldorf IN am Montag ein „karnevalistisches Jubiläum“ – es ist der 7 x 11. Treff im Kesselhaus seit dem Start im Oktober 2002. Aber selbstverständlich gilt, dass der IN-Treff von SIGNA auch diesmal karnevalsfreie Zone ist, wenngleich sich zahlreiche närrische Würdenträger zu „Essen, Trinken, Reden“ angemeldet haben: CC-Geschäftsführer Jürgen Rieck und sein Wunsch-Nachfolger Dino Conti Mica, Noch-Venetia Janine Arnold, die ehemaligen Prinzen Rüdiger Dohmann, Hans-Joachim Driessen, Christian Feldbinder, Udo Heinrich, Lothar Hörning, Peter Thorwirth, Rot-Weiß-Chef Michael Kux oder die Ex-Venetien Angela Erwin und Gisela Moog sowie Hille Erwin (Stiftung Karnevalsmuseum).

„Ein Käfig voller Narren“ also – so jedenfalls lautet der Titel des Stücks, das am 1. Dezember in der „Komödie“ in der Steinstrasse Premiere feiert. Direktor Helmut Fuschl nutzt die Gelegenheit, um mit seiner Truppe den derzeitigen Probenstress mit der angenehmen Atmosphäre im Kesselhaus zu tauschen. An der Spitze Filmstar Heinrich Schafmeister (Comedian Harmonists). Schafmeister wird beim IN-Treff auch seine Kollegin Katharina Schubert wiedersehen, die mit ihrem Mann Lars Gärtner mittlerweile in Düsseldorf wohnt.Auch der neue NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans mischt sich erstmals unter die knapp 500 Gäste im Kesselhaus. Ebenso wie der ehemalige Bundestags-Vizepräsident Burkhard Hirsch, die Bürgermeister Marie-Agnes Strack-Zimmermann (Düsseldorf/Foto), Dieter Spindler (Meerbusch), Horst Thiele (Hilden) und Arno Werner (Erkrath), Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (Rhein-Kreis Neuss), [mehr…]

Glückwünsch, Yoshizumi Nagaya! Erster Japaner mit Stern

November 11, 2010

Rund 8000 Japaner leben in Düsseldorf. Für die Essgewohnheiten, die mit ihnen Einzug hielten, begeistern sich mittlerweile Zehntausende Düsseldorfer und eine Vielzahl japanischer Restaurants und Sushi-Lädchen erfreuen sich größter Beliebtheit. Jetzt die Krönung:  Yoshizumi Nagaya (39), Chefkoch und Geschäftsführer des Nagaya in der Klosterstraße 42, also mitten im japanischen Zentrum, hat einen Stern im Guide Michelin erhalten. Damit ist er der erste Japaner in Deutschland, dem diese Ehre zuteil wird.

Der Stern für die orientalisch-abendländische Crossover-Küche des Nagaya-Chefs ist die einzige spektakuläre Neuerung im Guide Michelin für Düsseldorf. Peter Nöthel vom Hummer-Stübchen in Lörick behält seine zwei Sterne, ebenso das Kaiserswerther “Im Schiffchen” von Jean-Claude Bourgueil, dessen Zweitrestaurant “Jean-Claude” einen Stern für sich beanspruchen darf. Ein Stern auch für das “Berens am Kai” von Holger Berens im Medienhafen, das an der Brehmstraße gelegene “Tafelspitz 1876” von Daniel Dal-Ben und das “Victorian” von Volker Drkosch.

Deutsche Städte als Marke: Düsseldorf auf dem 10. Platz

November 10, 2010

Bei einer Studie zu den wichtigsten deutschen Stadtmarken ist Düsseldorf immerhin im ersten Drittel gelandet. In der repräsentativen Befragung zum Thema Stadt als Marke kam Düsseldorf auf Rang 10 unter den 34 deutschen Städten mit mehr als 250 000 Einwohnern sowie allen Landeshauptstädten. Sieger des Rankings wurde München.

Bericht hier in der Welt.

Düsseldorfer Genossenschaftsbank ermittelt in einer Studie: Kunden wollen online kommunizieren – aber nicht nur

November 10, 2010

Ein professioneller Internet-Auftritt einer Bank – nicht mehr wegzudenken. Doch selbst eine Direktbank muss feststellen: Ganz ohne Filiale geht es nicht. Die PSD Bank Rhein-Ruhr hat sich maßgeblich an einer Studie der EBZ Business School, Bochum, beteiligt, die das Verhalten der Bankkunden auf den Prüfstand stellt.
Die EBZ wertete 329 qualifizierte Fragebögen aus, die über das Kundenverhalten Auskunft gaben. Das Ergebnis ist erstaunlich: Einerseits benutzen 96,5 % der Bankkunden aktiv den Internet-Auftritt der Bank, andererseits besuchen sie im Durchschnitt 15,8 x jährlich eine der Filialen der Bank. [mehr…]

« Vorherige SeiteNächste Seite »