Am 19. Juli eröffnet Edel-Italiener “La Baracca”

Juli 6, 2011 by  

Das Kytaro an der Grafenberger Allee war ein über lange Jahre beliebtes griechisches Restaurant, in dem Normalo-Düsseldorfer ebenso verkehrten wie gelegentlich Schicki und Micki. Nach dem Niedergang der  “Hafenperle”, an der Kytaro-Inhaber Lazaros Arachovitis beteiligt war, hatte Lazaros verkauft. Am 19. Juli eröffnet dort nun “La Baracca“, ein Edel-Italiener nach Münchener Vorbild, denn hier residiert La Baracca  seit kurzem am Maximiliansplatz.

Die Investoren leisten ganze Arbeit: Das Kyataro wurde völlig entkernt und wird sich später im Monat faktisch wie ein Neubau präsentieren.

Auf das La Baracca, das mit einer exklusiven Einladung am 19. Juli eröffnet wird (Lader ist Guido Boehler), darf Düsseldorf gespannt sein. Man kann ein Lokal erwarten, das italienische Küche mit hohem Anspruch serviert, Eleganz verströmt und mit einer Vielzahl offener Weine aufwartet, eine Novität in Düsseldorf.

Kommentare