PSD Bank Rhein-Ruhr: Hightech Fassade setzt Glanzlicht an der Karlstraße/Bismarckstraße – Aufwertung für Bahnhofsviertel

Juli 12, 2011 by  

Die PSD Bank Rhein-Ruhr investiert erneut in den Standort Düsseldorf. Mit einem Aufwand von zwei Millionen Euro wird das ursprüngliche Gebäude der Bank in der Bismarckstr. 102 mit dem hinzugekauften Gebäude Karlstr. 27 jetzt auch optisch verbunden. Derzeit werden die zusammengelegten Gebäude mit einer Hightech Fassade versehen.
Im Januar letzten Jahres hatte die Bank bereits die komplett neu gestalteten Geschäftsräume inklusive einer kundenfreundlichen Schalterhalle nach umfangreichem Umbau und Zusammenschluss der beiden Häuser in Betrieb genommen.
Mit den derzeitigen Baumaßnahmen werden die beiden Bankgebäude nun auch zu einer optischen Einheit verbunden. Durch den Einbau neuer Fenster werden aktuelle Energie-Anforderungen erfüllt und der Lärmpegel in den Büros wird erheblich gesenkt.
Die 1.500 qm große Fassade wird eine attraktive architektonische Dominante darstellen: Eine vorgehängte und hinterlüftete Hightech- Glasfassade mit rahmenloser Optik wird dem Gebäude Eleganz und zeitgemäße Modernität verleihen. Die Umbaumaßnahmen,  sollen Anfang September abgeschlossen sein.
PSD Bank Vorstand August-Wilhelm Albert: „Wir sehen die Investition als Bekenntnis zum Standort und freuen uns, dass wir auch deutlich zu einer Aufwertung des Umfelds am Hauptbahnhof beitragen können.“
Als weiteren Beitrag zum Standort hat sich die Bank mit weiteren Eigentümern und Anliegern zur “Interessen- und Standortgemeinschaft City Ost” zusammengeschlossen.

Kommentare