Nach weniger als einem Jahr: Klüh Service Management trennt sich von Geschäftsführer Andreas Heinze

August 9, 2012 by  

Nach weniger als einem Jahr hat Josef Klüh, Inhaber der Düsseldorfer Klüh Service Management, sich von Andreas Heinze getrennt. Heinze war erst im September letzten Jahres zum Vorsitzenden der Geschäftsführung bestellt worden.

Die knappe Begründung für die Trennung: “Unterschiedliche Auffassungen über die Unternehmensphilosophie”.

Klüh übertrug die Leitung des operativen Geschäfts bis auf weiteres einem langjährigen führenden Mitarbeiter: Uwe Gossmann (55 / Foto). Josef Klüh: „Uwe Gossmann kennt das Unternehmen seit vielen Jahren und trägt schon lange die Verantwortung für den umsatzstärksten Bereich Cleaning. Ich wünsche ihm in der neuen Position viel Erfolg.“

Der Cleaning-Sektor erwirtschaftet fast ein Drittel des Umsatzes der Klüh-Gruppe, der im letzten Jahr 623,9 Mio. Euro betrug. Für Kontinuität in der Geschäftsführung Klüh steht auch Horst Rühl, der die Finanzen verantwortet.

In der Pressemitteilung zur Verabschiedung Heinzes kündigte der Selfmade-Unternehmer  Klüh an, sich in seiner Funktion als Beiratsvorsitzender im eigenen Unternehmen wieder stärker einzubringen.

Entspannt gab sich Eishockey-Fan Josef Klüh (führte die DEG als Präsident zu fünf Deutschen Meisterschaften) heute gleichwohl bei der Vorstellung der neuen Trikots der DEG in der Klüh-Zentrale am Wehrhahn.

Klüh, umrahmt von Spielern, erinnerte an Erfolge des Clubs und schwierige Zeiten, gab sich für den Düsseldorfer Traditionsclub jedoch überaus optimistisch: “Die DEG wird wieder siegen”.

Klüh ist bei jedem Spiel auf dem Eis dabei – mit einem Schriftzug auf dem Spielerhelm.

Die Trikots der Saision 2012/13 haben die Farben rot (heim) und gelb (auswärts). Ein dritte Trikot ist in weiß gehalten.

 

Kommentare