Bye, bye Tausendfüßler – Abschied am 24. Februar

Februar 13, 2013 by  

Auf diesem Foto von 1962 (c: Saskia Zeller) sieht man, wie elegant der Tausendfüßler sich in die City einfügte. Der Platz neben der Johanneskirche ist noch frei. Hier schmiegt sich mittlerweile das P & C-Haus in die Kurve.

Alle Fans dieser wunderbaren städtischen Brückenbauwerks werden ein Tränchen verdrücken, insbesondere die Düsseldorfer, die sich in der Initiative “Lott Stonn” für die Erhaltung des denkmalgeschützten Bauwerkes eingesetzt haben. Doch die Entscheidung ist getroffen: Der Tausendfüßler, am 5. Mai 1962 für den Verkehr freigegeben, muss fallen. Am 25. Februar beginnt der Abbruch. Einen Tag vorher, von 13 Uhr  bis 166:30 Uhr,  haben die Düsseldorfer die Möglichkeit, sich vom Tausendfüßler zu verabschieden.

An diesem Sonntag kann man zu Fuß über die Hochstraße pilgern, die mehr als 50 Jahre das Bild Düsseldorfs mitgeprägt hat.  Die über Jahre nicht restaurierte und optisch vernachlässigte Autohochstraße wird dem neuen Verkehrsleitungskonzept rund um den Köbogen weichen.

Dort wo die Kö künftig den Hofgarten küsst, werden attraktive Plätze und Flanierzonen entstehen. Oberbürgermeister Dirk Elbers: “Mit dem Abriss des Tausendfüßlers eröffnen wir für unsere Innenstadt eine vollkommen neue Perspektive. Das Jahrhundertprojekt Kö-Bogen mit den Libeskind-Bauten auf dem Jan-Wellem-Platz und der fußläufigen Verbindung von Königsallee und Hofgarten bringt eine erhebliche Verbesserung der Lebens- und Aufenthaltsqualität.”

Am Martin-Luther-Platz können Düsseldorfer, die von ihrem Tausendfüßler eine Erinnerung bewahren wollen, mit einem mitgebrachten Werkzeug ein Stückchen Stein aus der Straße herausschlagen. Am 24. soll es auch möglich sein, zu Fuß den neuen Kö-Bogen-Tunnel zu durchqueren, der für den Autoverkehr gesperrt sein wird. Unter dem Tausendfüßler ruht an diesem Tag der Straßenbahnbetrieb in Nord-Süd-Richtung.

Der Infopavillon am Corneliusplatz steht an diesem Sonntag ebenfalls von 13 bis 16.30 Uhr für Besucher offen. Dort bietet sich die gute Gelegenheit, die Planungen für das Areal Kö-Bogen im Detail anzuschauen. Die künftige Gestaltung des Geländes rund um die Libeskind-Bauten, die Vergrößerung der Wasserfläche der Landskrone und die Grüngestaltung mit den neuen Verbindungen zwischen Park und City werden dort erläutert. Zusätzlich gibt es im Infopavillon auch interessante Informationen rund um den Bau der Wehrhahn-Linie.
Der rot-silberne InfoBus der Rheinbahn steht am Tausendfüßler (in der Nähe der Haltestelle der Linie 701 in Richtung Berliner Allee) von 13 bis 16.30 Uhr bereit. Promotion-Teams verteilen Flyer mit Informationen, wie die Umleitungen der Bus- und Bahnlinien am Wochenende und für die nächsten Monate aussehen. Zusätzlich sind kompetente Mitarbeiter an Bord, die alle Fragen rund um die Umleitungen, Linienwege und Änderungen beantworten.

Kommentare