105. IN-Treff: Prinz trifft Eisprinz

September 6, 2013 by  

 

Knapp 500 Gäste sorgen für ein volles Kesselhaus

 

Nach der Sommerpause und den Feierlichkeiten zum Stadtjubiläum knubbelt es sich am Montag beim 105. IN-Treff im Alten Kesselhaus: Fast 500 Gäste haben sich angesagt. Spektakulär: Prinz trifft Eisprinz! Der frischgebackene Düsseldorfer Karnevalsprinz Michael Schweers und seine Venetia Pia Oertel sind erstmals im Areal Böhler mit von der Partie. Dort treffen die beiden auf Eisprinz Hans-Jürgen Bäumler, in den sechziger und siebziger Jahren an der Seite von Marika Kilius der Liebling aller Schwiegermütter, der mit seiner Kollegin Michaela Schaffrath ins Kesselhaus kommt. Beide nutzen den spielfreien Tag im Theater an der Kö, wo beide mit dem Stück „Zärtliche Machos“ auf der Bühne stehen.

725 Jahre Stadt Düsseldorf, Fortunas Suche nach dem Erfolg, die Keime in der Uniklinik, Bundestagswahl ante portas – an Themen wird es den Gästen sicherlich nicht mangeln. Gesundheitsdezernent Andreas Meyer-Falcke hat sich ebenso angemeldet wie Wolfgang H.-M. Raab, der Ärztliche Direktor des Universitätsklinikums. Für unzufriedene Fortuna-Fans ist Vorstand Thomas Allofs sicherlich ein dankbarer „Dampf-Ablasser“, für die politische Diskussion im Vorfeld des 22. September stehen neben Bundestags-Kandidat Thomas Jarzombek u.a. die beiden ehemaligen Minister Ingo Wolf und Lutz Lienenkämper sowie die Landtagsabgeordneten Martin-Sebastian Abel, Robert Orth und Markus Herbert Weske als Ansprechpartner zur Verfügung. Neben der 1. Bürgermeisterin Marie-Agnes Strack-Zimmermann nehmen sicher auch Baudezernent Gregor Bonin, Schuldezernent Burkhard Hintzsche, Umweltdezernentin Helga Stulgies und Pressesprecherin Natalia Fedossenko die Glückwünsche zum Stadtjubiläum entgegen.

Aus dem Umland kommen die Bürgermeister Harald Birkenkamp (Ratingen), Knut vom Bovert (Haan), Arno Werner (Erkrath) sowie der stellvertretende Landrat des Rhein-Kreis Neuss, Jürgen Steinmetz.

 

Die Riege aus dem Brauchtum führen CC-Präsident Josef Hinkel und sein Vize Christoph Joußen, Schützen-Präsident Lothar Inden und Jonges-Baas Wolfgang Rolshoven an.

 

Erstmals im Kesselhaus zu Gast ist der neue Kommunikationschef von Vodafone, Ralph Driver, der nach seinem Ausscheiden bei Infineon an den Rhein wechselte. Auch Karim Harouchi, Deutschland-Direktor des Staatlichen Marokkanischen Fremdenverkehrsamtes, feiert Premiere. Und Heribert Klein (65), Pressesprecher der Commerzbank, ist zumindest in dieser Funktion letztmalig Gast beim IN-Treff: Er wird am 18. September offiziell verabschiedet.

 

Gleich vier Unternehmen präsentieren sich zum ersten Mal als Partner bei “Düsseldorf IN”: Die BLF-Gruppe (Spezialist für Küchentechnik), Mercuri Urval, sFinanz & Allianz sowie das Leonardo-Hotel, das vor der Umbenennung als Holiday INN allerdings schon mit von der Partie war. Bei Breyer & Kaymak Augenchirurgie können die Gäste ihre Sehstärke messen lassen, bei der RP-Mediengruppe sich an der Torwand versuchen, bei TOTAL an der Zapfsäule gewinnen und bei Frankenheim nicht nur Alt, sondern auch Blond probieren. Und für die Herren der Schöpfung kommt Porsche mit dem neuen Panamera Hybrid.

 

Edelcaterer Georg W. Broich möchte mit gegrillter Poulardenbrust, Dorade, Königskorallen und Kabeljau sowie marinierten Garnelen aus dem Wok verwöhnen. Und für die Leckermäulchen gibt es Mascarpone Creme mit Himbeeren (bestimmt vom Carlsplatz… J). Der neue Geschäftsführer André Zalbertus wird´s testen.

 

Die Spenden des Abends gehen diesmal an den Verein der Freunde und Förderer der Rheinischen Schule für Körperbehinderte.

 

Kommentare