“PINK” – das steckt dahinter

Juni 30, 2014 by  

“Rätsel um pinke Plakate”, schrieb Bild Düsseldorf heute. Hier die Auflösung, es geht um Bling Bling und Pinke Pinke. Wir waren im E-Mail-Verteiler und erhielten diese Einladung, die wir im Wortlaut veröffentlichen. Irgendwie typisch Düsseldorf – oder?

: Düsseldorf – Königsallee 27: Andy Warhol, Grace Jones, Paul Anka, Harald Juhnke – sie alle und viele mehr ließen im sagenumwobenen Sam’s an der Kö die Champagner-Korken knallen und machten es in den 70er Jahren zu einer der nobelsten Party-Adressen weltweit. Aus der Legende Sam ́s wurde nun das Jbriel. Als wunderschönes Wesen des Lichts verleiht er dem Club auf Düsseldorf’s Königsallee den Laut seines gesprochenen Namens… Jbriel. Er trägt die Kraft des intimen Schutzes, der Emotion und der Vision. Die Einrichtung des Kö-Clubs wurde unter federführender Leitung des bekannten Innenarchitekten Thomas Kolbe (u.a. Meerbar, Bug, Gehry’s, NADA u.w.) in einem zehnmonatigem Neubau komplett umdesignt. Geblieben sind die Vorliebe für Gold und Svarowski, die zahlungskräftige Klientel und glamourös schöne Menschen mit der Neigung zu wilden

Parties. Das Innenleben mit zwei Bars erinnert an einen Ballsaal mit einer pompösen Champagner-Wand, Swarovski-Leuchtern, Blattgold-Mosaiken und echten Lederbezügen. Bier und exotische Cocktails werden im Jbriel gar nicht erst ausgeschenkt. Die Toiletten erinnern eher an einen Tempel der Ruhe als an die herkömmlichen Gelegenheiten. Mehr als 1,5 Millionen Euro flossen in den Club. Prominente wie Ralf Möller, Verona Pooth, Marcus Schenkenberg, Philipp Plein und viele weitere trifft man des öfteren im Jbriel. „Der Charakter und Stil eines Privat-Clubs wie in Monaco, Can, Miami und Dubaj“ – so beschreiben es die Gäste. Die neuen Reichen, die Alt- Eingesessene und die schönsten Frauen der Stadt geniessen dieses internationale Flair mitten in Düsseldorf. Die Parties der 70er Jahre im ehem. Sam ́s klingen noch heute durch die Mauern und Köpfe. Lass uns die Legende weiter schreiben, denn jetzt wird es mittwochs ausgelassen, dekadent und…” PINK “!

WICHTIG: Die Location hat V.I.P-Tische und V.V.I.P-Tische: Um Vorbestellung wird unter 0171-7877330 und 0171-7874118 oder tisch@p-i-n-k.de gebeten.

Kommentare