Wieder “Sprechstunde” in den Böhler-Werken – Gesundheitsminister Gröhe beim Ärzte-Treff

August 30, 2016 by  

Seit vier Jahren hat es Tradition: Wenn die Deutsche Apotheker- und Ärztebank, die Rheinische Post und SIGNA zum Ärzte-Treff bitten, dann sitzt einmal im Jahr der Gesundheitsminister auf dem Podium, um Rede und Antwort zu stehen.

Morgen (31. August 2016) ist es wieder so weit: dann wird Hermann Gröhe (55) zum 3. Mal auf dem Podium sitzen und berichten, was es Neues im Gesundheitswesen gibt. Und auch diesmal werden mehr als 700 Ärzte und Apotheker seinen Worten lauschen und ihn anschließend auch im kleinen Kreis befragen, wenn der Neusser das „Bad in der Menge“ sucht. Schließlich steht nicht nur das Gespräch, sondern vor allem auch viel Netzwerkarbeit im Mittelpunkt des Treffs.

Parallelen zur Premiere 2013 sind unverkennbar: Den Auftakt zur Veranstaltungsreihe hatte an einem brütend heißen Sommerabend im Jahr 2013 Daniel Bahr gemacht, der – trotz des gleichzeitigen Besuchs von US-Präsident Barack Obama in Berlin – seine Zusage einhielt und sich – bei 38 Grad Außentemperatur – in der Alten Schmiedehalle direkt seines Jacketts entledigte. Auch diesmal werden die Temperaturen in Richtung 30 Grad klettern. Allerdings verfügt die Schmiedehalle inzwischen auch über eine Klimaanlage, die die Temperaturen angenehmer gestalten wird.

Und: Auch an die Fußball-Fans unter den Ärzten und Apothekern ist gedacht. In einem abgetrennten Bereich können Fußballbegeisterte ab 20.45 Uhr das Abschiedsspiel von Bastian Schweinsteiger bei Deutschland – Finnland in Mönchengladbach verfolgen. 

Nach der Premiere mit Daniel Bahr kam zweimal sein Nachfolger Hermann Gröhe, der diese sicherlich in Deutschland einmalige Veranstaltung inzwischen als „Jour Fixe“ betrachtet, zu dem er einmal im Jahr sein Kommen zugesagt hat. Auch Daniel Bahr war inzwischen zum 2. Mal zu Gast – am 15. Juni 2016 in seiner neuen Funktion als Generalbevollmächtigter der Allianz Privaten Krankenversicherung.

Außerdem stellten sich bisher Ärzte-Präsident Frank Ulrich Montgomery, Andreas Gassen, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und Josef Hecken, Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses, den Fragen von RP-Chefredakteur Michael Bröcker und Eva Quadbeck, Expertin für Gesundheitspolitik und Leiterin der Parlamentsredaktion der Rheinischen Post.

Montgomery und Gassen sind übrigens auch diesmal unter den Gästen, ebenso wie RP-Geschäftsführer Tom Bender, Chefredakteur Michael Bröcker und mehr als 40 Chefärzte.

Unter den Gästen sind: Claus Franke, Chefarzt des Sana-Krankenhaus in Benrath (hat in diesen Tagen Schlagzeilen gemacht mit der Operation eines Orang-Utan aus dem Wuppertaler Zoo). Zugesagt haben auch Klaus Höffken (Ärztlicher Direktor der Düsseldorfer Uniklinik), Ulf Blecker (Mannschaftsarzt DEG, Fortuna und Tennisnationalmannschaft der Frauen), Christiane Groß (Präsidentin des Deutschen Ärztinnenbundes), Karl-Axel Hartmann (Ärztlicher Direktor des Marienhospitals), Ralf Hausweiler (Vizepräsident Zahnärztekammer Nordrhein), Peter Julius Heering (Präsident der Rheinisch-Westfälischen Gesellschaft für Innere Medizin), Tobias Heintges (Ärztlicher Geschäftsführer der Städtischen Kliniken Neuss), Gerd Heusch (Direktor Universitätsklinikum Essen), Mathias Edwin Höschel (Aufsichtsratsvorsitzender der PVS Holding), Wilfried Jacobs (Ehem. AOK-Vorstandsvorsitzender), Hermann Stefan Keller (Aufsichtsratsvorsitzender Deutsche Apotheker- und Ärztebank), Carsten König (Vorsitzender der Ärztekammer Düsseldorf), Nicolas Krämer (Kfm. Geschäftsführer Lukaskrankenhaus Neuss), Adolf-Leopold Krebs (Vorstand Kaiserswerther Diakonie), Dörte Lange (Vorstand Apothekerkammer Nordrhein), Klaus Mais (Kfm. Direktor Rhein-Kreis-Neuss Kliniken), Lothar Marquardt (Vorstand Kassenzahnärztliche Vereinigung Nordrhein), Eberhard Mehl (Hauptgeschäftsführer Deutscher Hausärzteverband), Uwe Meier (Vorsitzender Berufsverband Deutscher Neurologen), Andreas Meyer-Falcke (Gesundheitsdezernent Landeshauptstadt Düsseldorf), Gabriela Möslein (Direktorin HELIOS-Klinikum Wuppertal), Wolfgang Plescher (Teamarzt Deutsche Basketball-Nationalmannschaft), Wolfgang H.-M. Raab (Leiter Zahnklinik Uniklinik Düsseldorf), Marlis Richter-Koenemann (Vice President Janssen Deutschland), Michael Roden (Direktor Deutsches Diabetes Zentrum DDZ), Stefan Schröter (Geschäftsführender Vorstand Hartmannbund), Ulrich Sommer (Stellv. Vorsitzender des Vorstands Deutsche Apotheker- und Ärztebank), Holger Stiller (Krankenhausdirektor Florence Nightingale-Krankenhaus), Marie-Agnes Strack-Zimmermann (Stellv. Bundesvorsitzende FDP), Walter Tesarczyk (Vorstandsvorsitzender Provinzial Versicherung), Jürgen Vogt (Regionaldirektor AOK), Ralf Wagner (Vorsitzender Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein), Jochen A. Werner (Ärztlicher Direktor Uniklinik Essen) sowie Joachim Wichmann (Vorsitzender Deutscher Berufsverband der HNO-Ärzte Nordrhein).

 

Weitere Gäste sind:

 

Nachname Vorname Praxis/ Klinik/ Firma Funktion
Albers Peter Universitätsklinikum Düsseldorf Direktor Urologie
Altena Dagmar Verband Deutsche Nierenzentren

e. V.

Geschäftsführerin
Bach Dieter KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e. V. Vorsitzender des Vorstands
Bärtling Thomas Berufsverband der Frauenärzte e.V. Landesvorsitzender
Breyer Detlev R. H. Breyer, Kaymak und Klabe Augenchirurgie Ltd. Operateur
Dreyer Sven Ärztekammer Nordrhein KdöR Vorstandsmitglied
Ems Thomas P. Privatärztlicher Bundesverband Geschäftsführer
Engers Rainer Zentrum für Pathologie/ Zytologie/ Molekularpathologie Institutsleitung/
Vorstand Deutsche Krebsgesellschaft
Erfurth Stefan St. Martinus-Krankenhaus Düsseldorf Kfm. Direktor
Fehm Tanja Universitätsklinikum Düsseldorf – Frauenklinik Direktorin
Fidelak Andreas Deutsches Diabetes Zentrum (DDZ) Mitglied des Vorstands/

Kfm. Geschäftsführer

Flender Armin Deutsches Gesundheitsnetz
Service GmbH
Geschäftsführer
Frank Daniel Florence-Nightingale-Krankenhaus Chefarzt Orthopädie/ Unfall-/ Handchirurgie
Granrath Markus Gemeinschaftspraxis Königsallee Orthopäde/ Sportmediziner
Groß Christiane Deutscher Ärztinnenbund e.V. Präsidentin
Huckels Bernd Evangelisches Krankenhaus
Mettmann GmbH
Geschäftsführer
Klapdor Axel IOS
Innovative Orthopädie Systeme GmbH
Geschäftsführer
Körfer Reiner Evangelisches Klinikum Niederrhein GmbH Herzchirurg
Nachname Vorname Praxis/ Klinik/ Firma Funktion
Kuth Thomas MEDICTEAM GmbH Geschäftsführer
Mankowsky Karsten Rhein-Kreis Neuss Umwelt- und Gesundheitsdezernent
Nennhaus Ralf Rhein-Kreis Neuss Kliniken Krankenhausdirektor
Parr Detlef Forum Gesundheitswirtschaft Düsseldorf e. V. Vorstand
Rehr Stefan Kaiserswerther Diakonie/
Florence-Nightingale-Krankenhaus
Verwaltungsdirektor
Schneider Paul St. Vinzenz-Krankenhaus Verwaltungsleiter
Schneider Susanne FDP-Landtagsfraktion NRW Gesundheitspolitische Sprecherin
Seyfarth Melchior HELIOS-Klinikum Wuppertal – Herzzentrum Direktor der Med. Klinik 3/ Kardiologie
Siekmann Thomas Deutsche Apotheker- und
Ärztebank eG
Vorstand
Stegemann Ursula Zahnärztekammer Nordrhein KdöR Mitglied des Vorstandes
Stöcker Gertrud Deutscher Berufsverband
für Pflegeberufe
Vizepräsidentin
Welsink Dieter medicoreha Welsink Rehabilitation GmbH Geschäftsführer/ Diplom Sportlehrer/ Physiotherapeut
Wilms Christian Klüh Clinic Service GmbH Geschäftsführer

Selten hat sich ein „fachfremder“ Gesundheitsminister so schnell in die Materie eingearbeitet wie Hermann Gröhe. Mit einem Augenzwinkern verriet er bei einer Gesprächsrunde bei medicoreha in Neuss: „Nach der Ernennung habe ich mit meinem Sohn Vokabeln gepaukt – er für die Schule, ich für mein neues Fachgebiet.“ Egal wo er ein Mikrofon in die Hand nimmt und über Gesundheit, Medizin, Pflege oder Vorsorge referiert – er überrascht die Anwesenden mit enormem Fachwissen und mit klarer Diktion.

Dabei gilt gerade das Medizin-Ressort als „Haifischbecken“, in dem sich unzählige Lobbyisten tummeln. Doch Hermann Gröhe hat schnell das Zepter in die Hand genommen und als erster Minister des Kabinetts Merkel III ein Gesetz in den Bundestag eingebracht. Das zentrale Ziel für seine Amtsführung ist gesteckt: die hohe Qualität des deutschen Gesundheitswesens zu erhalten.

Es zählt allerdings jetzt schon zu den teuersten der Welt. Experten schätzen, dass sich der Zusatzbeitrag, den Versicherte ohne Beteiligung der Arbeitgeber an die Krankenkassen zahlen müssen, in den kommenden vier Jahren verdoppeln wird. Auch die Pflegeversicherung wird teurer. Hermann Gröhe hält dagegen: „Ich gehe weiterhin von einem moderaten Anstieg der Beiträge aus. Für Panikmache gibt es keinen Anlass.“

Für Hermann Gröhe dürfte der Ärzte-Treff die reinste Erholung sein. Er hat fünf Tage „Hardcore“ hinter sich, an denen er als Schütze im Schützenzug „Frischlinge“ Tag und Nacht unterwegs war – übrigens als einer der Adjutanten von Schützenkönig Gerd Philipp Sassenrath, der mit seinem Volltreffer an der Vogelstange Gröhes Schützenzug zum „Königszug“ machte. Der Minister und die gesamte Familie genießen alljährlich die Festtage Ende August: „Für alle ist der Schützenfest-Termin gesetzt. Das ist für uns ein Klassentreffen.“

Seine Frau Heidi Oldenkott-Gröhe, Christiane Werhahn und Thomas Wolfram erhalten übrigens diesmal die Charity-Gelder für die „Kleinen Talente Neuss“.

Caterer Georg W. Broich hat sich bei der Speisenauswahl u.a. für Kalbsrollbraten in heller Madeirasauce, Heilbuttfilet in leichter Hummerbutter und Orechiette mit gegrillten Wiesenpilzen aus dem Parmesanlaib entschieden.

Kommentare