Soulful Jazz im AQ-Wohnzimmer

April 19, 2018 by  

Das Andreas Quartier, mittlerweile als “Wohnzimmer” der Stadt bekannt geworden, wird immer mehr zu einer angesagten feinen Event Location. Dafür sorgen u.a. intime Konzerte handverlesener Künstler. In diese Kategorie passt auch, was für Mittwoch, den 25.4. geplant ist: Ab 19.00 Uhr „serviert“ das Andreas Quartier „Soulful Jazz, Soulful Food & Soulful Drinks.“ Der Eintritt ist frei, der Verzehr natürlich nicht, doch das Angebot ist reizvoll: Zu Cocktails wie “Red Smoke”, “The French Blonde” und “Long Distance Runner” werden Wraps mit verschiedenen Füllungen sowie Mini Burger serviert.

Den “Soulful Jazz” präsentieren Pianist Marcus Schinkel, Fritz Roppel (Bass), Gitarrist Jens Filser und Marcel Mader (Schlagzeug). Die Band interpretiert Stücke aus dem Great American Songbook.

Schinkel lässt sich von Jazz, Klassik und Rock inspirieren. Der in Bonn lebende Musiker verwebt  sein lyrisches Klavier- und Synthesizerspiel, so als ob Keith Jarrett und Keith Emerson ein pianistisches Rendezvous mit Ludwig van Beethoven eingehen würden. Fritz Roppel, der Bassist, ist seit vielen Jahren in der Kölner und Bonner Musik-Szene aktiv. Er wirkt in verschiedensten Formationen, Orchestern und Musical-Produktionen mit. Seine vielseitigen spielerischen Fähigkeiten stellte er u. a. in der Arbeit mit Jennifer Rush, Manteca, Rolando Villazon, George Whitty und Ernie Watts unter Beweis. An der Gitarre bewegt sich Jens Filser im Blues, Rock und Jazz. Mit der deutschen Rock-Ikone Anne Haigis produzierte Filser drei CDs als Gitarrist und Tontechniker. Marcel Mader ist der Schlagzeuger im Quartett.

 

Kommentare