NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Juli 25, 2019

    • Falschparker gefährden Menschenleben!
      Sobald die Rettungskräfte der Landeshauptstadt Düsseldorf zu Einsätzen alarmiert werden, zählt jede Sekunde. Doch immer häufiger behindern Falschparker mit ihren Autos die Rettungskräfte. Am Mittwoch, 24. Juli, durchfuhr die Feuerwehr deshalb mehrere Straßen in Eller. weiter…
    • Düsseldorf macht Schule!
      Die Landeshauptstadt arbeitet konsequent am weiteren Ausbau und an der Modernisierung ihrer Schulstandorte. weiter…
    • Stadt appelliert: Nicht in Parks, Wäldern und anderen Grünflächen grillen!
      Aufgrund der erhöhten Brandgefahr auf Grasflächen, in Grünanlagen und Wäldern appellieren Feuerwehr und Garten-, Friedhofs- und Forstamt auf das Grillen mit offener Flamme zu verzichten. weiter…

[mehr…]

Händlergemeinschaft wächst – Gemeinsames Engagement für modernen Großmarkt und mehr Produkte

Juli 24, 2019

So etwa wird der neue Großmarkt Düsseldorf aussehen – Simulation des IDR

Ein wichtiger Schritt für die Standortsicherung des Großmarkts Düsseldorf: Die Großmarkthallen Düsseldorf eG, ursprünglich von neun Anbietern gegründet, ist jetzt auf 17 Mitglieder angewachsen  – ausnahmslos Händler, welche die Umgestaltung des Marktes an der Ulmenstraße mitgestalten wollen.

Weitere Unternehmen prüfen derzeit einen Beitritt zur Genossenschaft, deren Vorstand schon bald neue Anmeldungen erwartet. Allein die 17 aktuellen Mitglieder stehen für die Belegung von knapp 10.000 Quadratmetern Fläche im neuen Großmarkt. Nach dem Beschluss des Stadtrates vom Dezember 2018 soll die IDR AG das Gelände übernehmen. Diese hat ein Konzept mit einer Gesamthallenfläche von 16.000 m2 entwickelt, auf das sich die Beteiligten bereits verständigt haben. [mehr…]

Düsseldorf Headlines, Mittwoch, 24. Juli 2019

Juli 24, 2019

BILD Düsseldorf: WARUM ZEIGEN WIR SO WENIG RESPEKT FÜR DIE FEUERWEHR? – Die unfassbare Schand-Mail von Mettmann.

EXPRESS DÜSSELDORF: BEI RASEN-DESASTER MÜSSTE KFC ZAHLEN – Fortuna muss sich keine Sorgen machen.

RHEINISCHE POST: MEHR FLASCHEN, MEHR WASSER, MEHR EIS – 40 Grad – das sind wir ja schon gewohnt. Wir haben nachgefragt, wie sich Düsseldorf auf die angekündigten Superhitzetage vorbereitet hat.

WESTDEUTSCHE  ZEITUNG: RHEINBAHN: GÜNSTIGERE FAHRPREISE SIND KEINE UTOPIE MEHR – Vorstand und OB Geisel denken über eine deutlich vergünstigte Jahreskarte wie in Wien nach, erteilten aber einem Gratis-ÖPVN eine Absage. Unterdessen hat die Rheinbahn Probleme mit der Sanierung älterer Straßenbahnen.

Antenne Düsseldorf

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Juli 24, 2019

    • Rettungspläne für Düsseldorfs Kleingartenanlagen
      Mit einem Rettungswege-Leitsystem ermöglichen Gartenamt und Feuerwehr Einsatzkräften im Notfall schnelle Orientierung in den 70 städtischen Kleingartenanlagen. weiter…
    • Antrittsbesuch der neuen Seniorenratsvorsitzenden
      Die neue Vorsitzende des Seniorenrates Ulrike Schneider ist zu einem Antrittsbesuch ins Düsseldorfer Rathaus gekommen. Oberbürgermeister Thomas Geisel hat die neue Seniorenratsvorsitzende am Dienstag, 23. Juli, empfangen. weiter…
    • Kennedydamm: Fußgängerbrücke wird abgerissen
      Die Fußgängerbrücke über den Kennedydamm in Höhe der Hans-Böckler-Straße muss abgerissen werden. Die Arbeiter beginnen mit dem Abriss am Freitag, 26. Juli, 21 Uhr und werden sie voraussichtlich am Montag, 29. Juli, 5 Uhr abschließen. Der Kennedydamm wird in dieser Zeit zwischen Danziger Straße und Kaiserswerther Straße/Homberger Straße gesperrt. weiter…

[mehr…]

Hans-Georg Maaßen – Ex-Verfassungsschutz-Präsident spricht am Freitag in Düsseldorf Garath

Juli 23, 2019

Am Freitag dieser Woche (26. Juli), um 18 Uhr, ist #Hans-Georg_Maaßen (Foto) für einen Vortrag in Düsseldorf. Er kommt auf Einladung der von der CDU-Bundestagsabgeordneten Sylvia Pantel geführten #CDU Frauenunion, Düsseldorf.

Die NRW-Frauenunion und auch die CDU-Führung sind entschieden gegen den Auftritt des Ex-Verfassungsschützers. Maaßen, ein langjähriges CDU-Mitglied, hatte sich in jüngster Zeit mit Merkel-kritischen Äußerungen zu Wort gemeldet.

Hauptsächlich kritisierte der Ex-Präsident des Verfassungsschutzes die Politik der offenen Grenzen. Eine – korrekte – Äußerung über nicht stattgefundene „Hetzjagden“ in Chemnitz, die im Gegensatz zu Statements von Merkel und ihres Regierungssprechers Seibert stand, hatte Maaßen das Amt gekostet. Dazu hatte auch die Bemerkung beigetragen, dass es in der SPD „linksradikale Kräfte“ gebe.

Hans-Georg Maaßen spricht  in der Freizeitstätte Garath.  Der Eintritt ist frei, jedoch ist eine Anmeldung erforderlich unter: info@frauenunion-duesseldorf.de. Foto: Bundesamt für Verfassungsschutz

Düsseldorf Headlines, Dienstag, 23. Juli 2019

Juli 23, 2019

BILD Düsseldorf: PLEITE-AIRLINE WILL 20 000 EURO VON MIR – Ex-Germania-Piloten sollen plötzlich für ihre Ausbildung zahlen.

EXPRESS DÜSSELDORF: EXPERTE  SICHER: VOERDE-KILLER HAT PSYCHOSE – EXPRESS sprach jetzt mit Forensiker Dr. Martin Albrecht.

RHEINISCHE POST: STAU AM SÜDRING NERVT AUTOFAHRER – Am Montagmorgen staute sich der Verkehr auf der Münchner Straße weit zurück. Manche machen die gesperrte Fahrspur zwischen Münchener und Merowingerstraße dafür verantwortlich. Die Stadt widerspricht .

WESTDEUTSCHE  ZEITUNG: OPEN-AIR-KINO: DONNERSTAG GEHT’S LOS – Am Kinotag Donnerstag ist die erste von 32 Filmnöächten am Robert-Lehr-Ufer. Die wichtigsten Infos im Überblick.

Antenne Düsseldorf

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Juli 23, 2019

    • Endspurt bei Umweltpreis und Umweltprojektförderung
      Der Wettbewerb um den Umweltpreis 2019 unter dem Motto “Klima machen – für heute, morgen, übermorgen” geht in den Endspurt. Kandidaten für den Umweltpreis können ihre Vorschläge und Bewerbungen noch bis Samstag, 31. August, beim Umweltamt einreichen. weiter…
    • Stadt zeichnet bürgerschaftliches Engagement aus
      Bereits zum 18. Mal zeichnet die Landeshauptstadt Düsseldorf in diesem Jahr Mitbürgerinnen und Mitbürger mit dem “Martinstaler” aus, die sich in besonders hohem Maß ehrenamtlich engagieren.
      Alle, die sich schon immer bei einem Menschen für sein Engagement bedanken wollten, können ihre Vorschläge bis Freitag, 27. September, einreichen. weiter…
    • Sommerferienprogramm 2019 des Filmmuseums Düsseldorf
      Auch in diesen Sommerferien wird im Filmmuseum, Schulstraße 4, mit drei spannenden Workshops Kindern und Jugendlichen die Welt des Films, die technischen Bedingungen und Produktionsphasen eines Filmdrehs sowie die Elemente filmischer Sprache und des Schauspiels vor der Kamera näher gebracht. weiter…

[mehr…]

Düsseldorf Headlines, Montag, 22. Juli 2019

Juli 22, 2019

BILD Düsseldorf: NEUE SPUR ZU LEONIE? – 3 Jahre nach dem Verschwinden der Schülerin (damals 15).

EXPRESS DÜSSELDORF: PROMI-AUFLAUF AUF DER “OCEANDIVA” – So viele schöne Menschen! Designer Shahin Moghdam und Cathy Hummels nach der Show auf dem Catwalk.

RHEINISCHE POST: DIE RHEINBAHN IST VIEL ZU TEUER – Für die RP-Leser ist die Höhe der Ticket-Preise ein Top-Thema. Wenn die Rheinbahn sie massiv senkt, benötigt sie jedoch ein anderes Finanzierungsmodell. Denn der Ticket-Verkauf ist die Haupteinnahmequelle .

WESTDEUTSCHE  ZEITUNG: 3,8 MILLIONEN KIRMESBESUCHER: UNWETTER VERHINDERT NEUEN REKORD – Am Samstag wurde der Kirmesplatz für dreieinhalb Stunden geräumt. Dennoch fällt Bilanz positiv aus.

Antenne Düsseldorf

ACHTUNG: KIRMES WEGEN UNWETTERWARNUNG GERÄUMT

Juli 20, 2019

Letztes Update: Kirmes ist ab sofort (19 Uhr) wieder geöffnet!

SPERRUNG DER KIRMES DAUERT AN – BIS ZUNÄCHST 18 UHR. DANN ERNEUTES UPDATE. KIRMESFANS MÜSSEN DEN ABENDLICHEN BESUCH NOCH KEINESFALLS ABSCHREIBEN. DIE KIRMES WIRD UMGEHEND WIEDER ERÖFFNEN, WENN DIE UNWETTERWARNUNG AUFGEHOBEN IST.

 

Info für alle Fans der “Größten Kirmes am Rhein”: Die Festwiese ist geräumt worden und der Betrieb ist bis zunächst 16:30 Uhr wegen einer Unwetterwarnung ausgesetzt.

Kurz nach 1:30 gibt es ein News Update, die Kirmes wird unverzüglich wieder freigegeben, wenn die Wettersituation es erlaubt.

Düsseldorf Headlines, Freitag, 19. Juli 2019

Juli 19, 2019

BILD Düsseldorf: ERSTE NACHZÜGLER-KOFFER NACH MALLORCA GEFLOGEN – Auch Boris Becker ist ein “Gepäck-Opfer”.

EXPRESS DÜSSELDORF: Nach Doppel-Randale im Rheinbad – BÄDERGESELLSCHAFT WILL MEHR SECURITY.

RHEINISCHE POST: GRAF-ADOLF-STRASSE WILL MIT KULTUR PUNKTEN – Der Künstler und Projektmanager Markus Ambach erarbeitet ein Konzept für die Straße. Hier und an der Schadowstraße soll von den Hauseigentümern Geld für Verbesserungen eingesammelt werden.

WESTDEUTSCHE  ZEITUNG: NACH JAHRELANGEM BAUSTELLENÄRGER BLÜHT DER HANDEL AM WEHRHAHN AUF – Fast zehn Jahre litten Händler unter dem Bau der Wehrhahnlinie. Heute entwickelt sich die Verlängerung der Schadowstraße zu einer neuen Bummelmeile mit abwechslungsreicher Gastronomie.

Antenne Düsseldorf

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Juli 19, 2019

    • Sport integriert!
      Spiel, Spaß und Bewegung stehen für die jungen Teilnehmer des Feriencamps vom 15. bis zum 19. Juli auf dem Plan. Zum sechsten Mal veranstalten die Bundesfreiwilligendienstleistenden (BFDler) des Sportamtes Düsseldorf im Arena-Sportpark ein Feriencamp für geflüchtete Kinder im Alter von 7 bis 13 Jahren. weiter…
    • Nordpark und Schlosspark Benrath: Sommerspaziergänge durch zwei Gartendenkmäler
      Drei Führungen bietet das Gartenamt im Zuge der Reihe “Unterwegs in Park und Landschaft” in den nächsten drei Wochen an. Sie führen die Teilnehmer durch den Nordpark und den Schlosspark Benrath. weiter…
    • Toilettenanlage am Wasserspielplatz im Volksgarten komplett saniert
      Die Toilettenanlage am Wasserspielplatz im Volksgarten ist komplett saniert und wird am 19. Juli der Öffentlichkeit wieder zur Verfügung stehen. weiter…

[mehr…]

Sperrung des Heerdter Lohwegs: Umleitungen für drei Buslinien

Juli 18, 2019

Wegen Brückenbauarbeiten wird der Heerdter Lohweg zwischen der Willstätter Straße und der Pariser Straße gesperrt – ab Donnerstag, 25. Juli, 4 Uhr, für etwa zweieinhalb Jahre. Davon betroffen sind die Buslinien M2, 805 und 863. Alle Änderungen im Detail: [mehr…]

Wirtschaftsclub Düsseldorf unterstützt UNICEF – Vereinbarung unterzeichnet

Juli 18, 2019

Unterzeichneten Sponsoring-Vereinbarung (v. links): Heribert Klein (UNICEF), Karin Bianga und Jetmir Bexheti (Geschäftsführung Wirtschaftsclub)

„Dauerhaft helfen!“ Das ist das Motto von UNICEF. Der Wirtschaftsclub Düsseldorf hat sich entschieden, sich dieser Maßgabe anzuschließen. Ab sofort wird der Club mit seinen Räumlichkeiten in den Schadow Arkaden lokale und regionale Aktivitäten der UNICEF fördern. Eine entsprechende Vereinbarung mit Heribert Klein, dem Düsseldorfer Protagonisten der UN-Organisation, unterzeichnete jetzt die Geschäftsführung des Wirtschaftsclubs.

Seit weit über einem Vierteljahrhundert hat sich Heribert Klein für das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen eingesetzt. Sein ehemaliger Arbeitgeber, die Commerzbank, hat ihn bislang auf diesem Weg begleitet und setzt jetzt andere Schwerpunkte.

Bereits seit zwei Jahren hatte der Wirtschaftsclub Heribert Klein und die UNICEF unterstützt und Sonderkonzerte veranstaltet. Als sich jetzt die Gelegenheit ergab, fiel die Entscheidung leicht, künftig als Unterstützer aufzutreten.

Nazif Destani, Hauptgesellschafter des Wirtschaftsclub Düsseldorf, entschied sich mit Überzeugung dafür, als Sponsor einzuspringen: „Kinder sind die Hoffnung von morgen, sie sind unsere Zukunft. Alle Kinder haben das Recht auf gute Ernährung und Bildung, deshalb freue ich mich, dass wir uns in der Geschäftsführung einig sind, dass wir die Unterstützung für UNICEF zum Schwerpunkt unserer sozialen Aktivitäten machen.“

Heribert Klein machte die Anliegen der UNICEF mit zahlreichen Jazz-Veranstaltungen für das Kinderhilfswerk und mit seiner kreativen Kunstauktion „Ein Herz für UNICEF“ bekannt und sammelte in mittlerweile 37 Jahren erhebliche Beträge für die Organisation. Für sein 25jähriges Wirken für UNICEF bekam er bereits 2001 das Bundesverdienstkreuz von dem damaligen Bundespräsidenten Johannes Rau.

Heribert Klein und der Wirtschaftsclub werden künftig geplante Veranstaltungen gemeinsam angehen und der Wirtschaftsclub wird auch als Veranstaltungsort zur Verfügung stehen.

Klüh feiert das Feuerwerk wieder auf dem größten Kreuzer – 800 Gäste morgen an Bord der MS Rheinfantasie

Juli 18, 2019

Das große Highlight vor dem zweiten Kirmeswochenende: Höhenfeuerwerk – Foto: Hojabr Riahi

Für Unternehmer Josef Klüh und die Geschäftsführung von Klüh Multiservices ist es bereits Tradition: Zum Höhenfeuerwerk der „Größten Kirmes am Rhein“ lädt das Familienunternehmen Kunden, Mitarbeiter aus aller Welt und Ehrengäste zur Bordparty auf der „MS Rheinfantasie“. Rund 800 Gäste feiern morgen auf dem 85-m-Rheinkreuzer bei Dinner und Livemusik vor der prächtigen Kulisse von Kirmes und Altstadt.

Zu den Gästen zählen neben Kunden und Mitarbeitern aus ganz Deutschland auch die Führungskräfte der internationalen Klüh-Niederlassungen aus Wuhan (China), Dubai, Moskau, Ankara, Warschau und Amsterdam. Unter den Düsseldorfer Gästen sind Oberbürgermeister Thomas Geisel mit Ehefrau Dr. Vera Geisel, Bürgermeister Friedrich G. Conzen, Stadtdirektor Burkhard Hintzsche, Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke, Sylvia Pantel (MdB/CDU), Hans-Jürgen Tüllmann (Comitee Düsseldorfer Carneval e.V.), Alexandra Stampler-Brown (Deutsche Oper am Rhein), Prof. Dr. James Nagarajah (Preisträger Klüh Stiftung), Prof. Alfons Labisch (Ex-Rektor Universität Düsseldorf), Hans-Joachim Driessen (Präsident Prinzenclub und Klüh-Beirat), Ex-Kultmoderator Manni Breuckmann, CDU-Fraktionsvorsitzender Rüdiger Gutt, Makler Harald Robiné und Manfred Hill („Singpause).

Frank Theobald, Sprecher der Klüh-Geschäftsführung: „Deutschlands zweitgrößtes Volksfest und das prächtige Feuerwerk sind für uns auch in diesem Jahr der perfekte Rahmen, unseren Kunden und Mitarbeitern ein Dankeschön für die Zusammenarbeit und das Vertrauen auszusprechen und uns in zwangloser Atmosphäre auszutauschen. Düsseldorf ist die Heimatstadt unseres Unternehmens und der Abend des Kirmes-Feuerwerks ist für uns und unsere Gäste etwas ganz Besonderes.“

Düsseldorf Headlines, Donnerstag, 18. Juli 2019

Juli 18, 2019

BILD Düsseldorf: HITLER IN KIRCHE VERSTECKT – Wie der Nazi-Diktator auf das Bild eines Kreuzwegs in Viersen kam.

EXPRESS DÜSSELDORF: Nach der Absage des Big-Air-Events herrscht Frust – WUNDENLECKEN IN DER DÜSSELDORFER ARENA.

RHEINISCHE POST: FEUERWERK BLEIBT – TROTZ KLIMANOTSTANDS – In Köln stand das Feuerwerk in der Kritik, die Rheinkirmes will darauf nicht verzichten. Aus der Politik kommt Rückendeckung. Allerdings muss sich auch die Kirmes verstärkt mit dem Umweltschutz auseinandersetzen.

WESTDEUTSCHE  ZEITUNG: KOSTENEXPLOSION BEI DER RHEINBAHN: MUSS DER EX-CHEF DAFÜR ZAHLEN? – Aufsichtsrat  will den gefeuerten Vorstand verklagen. Der soll noch im Januar einen Bonus bekommen haben.

Antenne Düsseldorf

« Vorherige SeiteNächste Seite »