Erst versuchten sie ihr Glück in den Schadow Arkaden, dann in der U-Bahn: Taschendiebinnen auf frischer Tat ertappt

Dezember 17, 2019

Dank ihres richtigen Gespürs überführten Polizisten eine 15- und 18-Jährige des Taschendiebstahls und konnten einer 77-jährigen Geschädigten ihre Geldbörse zurückgeben.

Die zwei Tatverdächtigen aus Duisburg fielen zunächst einer Ladendetektivin wegen eines versuchten Diebstahls in einem Bekleidungsgeschäft in den Schadow-Arkaden auf. Die verständigten Polizisten brachten die beiden Frauen daraufhin in die Wache, um ihre Personalien zu überprüfen – für eine Festnahme reichte dies aber nicht.

Trotzdem blieben die Beamten dran: Sie beobachteten unauffällig, wie das Duo nach der Entlassung zielstrebig zur U-Bahnstation der Heinrich-Heine-Allee ging und dort eine U-Bahn betrat. Unter den Augen der Polizei näherte sich die eine Tatverdächtige einer 77-jährigen Frau und verhielt sich auffällig. Als die beiden 15- und 18-jährigen Frauen dann die Bahn verlassen wollten, griffen die Beamten zu. Eine anschließende Durchsuchung zeigte, dass die Beschuldigten die Geldbörse der 77-jährigen Dame aus der U-Bahn geklaut hatten. Diese gaben die Beamten der Seniorin zurück. Beide Frauen wurden vorläufig festgenommen.

Wittlaer: 89-Jährige rammt Passanten auf Zebrastreifen um und fährt nach Hause

Dezember 17, 2019

Wer sich seiner eigenen Fahruntüchtigkeit nicht bewusst ist, gehört aus dem Verkehr gezogen. Am Samstag erzählte mir ein Geschäftsmann auf der Rethelstraße von einer alten Dame, die direkt vor seinem Laden recht robust eingeparkt habe – ein paar Mal vor und zurück. Gut, dabei ging es nur um Blechschaden.

Gestern Nachmittag kam es dagegen richtig schlimm: Eine 89-jährige Pkw-Fahrerin bemerkte  offenbar einen Fußgänger nicht, der im Kreisverkehr Bockumer Straße/Einbrunger Straße den Überweg nutzen wollte. Sie erwischte den 82-Jährigen und verletzte ihn dabei schwer.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei wollte der 82-jährige Mann aus Wittlaer den Fußgängerüberweg des Kreisverkehrs nutzen, um von der Bockumer Straße in Richtung Einbrunger Straße zu gelangen. Den sich nähernden Pkw der 89-Jährigen nahm er wahr, ging aber aufgrund der reduzierten Geschwindigkeit von einem Fahrzeugstopp aus. Die 89-jährige Fahrerin hatte den den Fußgänger nach eigenen Angaben jedoch nicht gesehen, was zu dem Zusammenstoß führte. Der Mann wurde auf der rechten Seite von dem VW erfasst und zu Boden geschleudert. Er wurde von Ersthelfern versorgt und schwer verletzt ins Krankenhaus transportiert. Ohne sich um das Geschehene zu kümmern, fuhr die Seniorin nach Hause. Dort wurde sie von einem Streifenteam aufgesucht und aufgeklärt. Sie zeigte sich betroffen, der Führerschein wurde beschlagnahmt und ein Verfahren wegen Verdachts auf Unfallflucht eingeleitet.

Düsseldorf Headlines, Dienstag, 17. Dezember 2019

Dezember 17, 2019

BILD Düsseldorf: LEIDER UNLÖSCHBAR – Feuerwehr muss Erdgas-Mercedes abbrennen lassen.

EXPRESS DÜSSELDORF:  Was ist denn hier los? – BIG BROTHER AN DER MENSA DER HEINE-UNI.

RHEINISCHE POST: IDEEN FÜR DIE INNENSTADT LÖSEN STREIT AUS – Mehr Düssel im Hofgarten und die Oberkassler Brücke ohne Autos: Die Sieger für den Blau-Grünen Ring haben weitreichende Ideen.

WESTDEUTSCHE  ZEITUNG: BLAU-GRÜNER RING: WIE REALISTISCH SIND DIE SIEGER-KONZEPTE? – Freilegung der Düsseld, Autos von der Brücke in neue Tunnel: Das Jury-Urteil sorgt für Debatten.

Antenne Düsseldorf  

News aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Dezember 17, 2019

    • Wettbewerb zum Blaugrünen Ring entschieden: OB Thomas Geisel zeichnet Preisträger aus
      In einer zweitägigen Jurysitzung wurden die Konzepte der verbliebenen 16 Arbeiten des Wettbewerbs zum Blaugrünen Ring eingehend geprüft. Zum Sieger wurde der Entwurf des Teams Raumwerk GmbH, Frankfurt a. M., mit Seehof Gesellschaft für Kunst im urbanen Raum, Frankfurt a. M., gekürt. weiter…
    • Am 2. Januar hat das Warten ein Ende: Die Winteredition von Sport im Park 2020 startet
      Die Winteredition von Sport im Park 2020 startet am 2. Januar 2020. weiter…
    • Neue Notschlafstelle in der Innenstadt
      Am 16. Dezember 2019 eröffnete die neue integrierte Notschlafstelle für Frauen, Männer und Paare auf der Graf-Adolf-Straße 73. weiter…

[mehr…]

Autofahrer fährt auf Beamte zu – Polizist schießt

Dezember 16, 2019

Zivilbeamte der Düsseldorfer Polizei haben am Sonntag um  16:25 Uhr auf der Fürstenberger Straße in Düsseldorf-Hassels drei Männer kontrolliert. Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand soll einer von ihnen während der Polizeimaßnahme in einen Wagen gestiegen und auf zwei Polizisten zu gefahren sein. Der Pkw touchierte einen 31 Jahre alten Beamten, der dann in Richtung des Renaults schoss.

Im Rahmen der Fahndung konnten weitere Polizisten das verlassene Auto auf der Potsdamer Straße sicherstellen. Der unbekannte Fahrer ist weiterhin flüchtig.

Die beiden anderen Männer (26, 30) wurden vorläufig festgenommen. Der 31 Jahre alte Polizeibeamte verletzte sich bei dem Einsatz leicht.

Das Polizeipräsidium Duisburg hat aus Neutralitätsgründen die Ermittlungen übernommen.

Kinder für Kinder – Klassik-Konzert der “Subito”-Musikschule

Dezember 16, 2019

Marina Kheifets (links) mit den erfolgreichen Schülerinnen und Schülern

Das Winterkonzert der Musikschule Subito unter dem Motto “Kinder für Kinder” – immer ein großes Ereignis, sowohl für die musizierenden Kinder und Jugendlichen als auch für Eltern, Verwandte und Freunde. Marina Kheifets, Chefin der Schule, hatte für gestern 42 Schülerinnen und Schüler im vollbesetzten Saal des Stilwerks auf die Bühne gebracht.

Zwei Stunden Talent, zwei Stunden Klassik, mit Steigerungen von Stück zu Stück. Kein Wunder, denn die Schülerinnen und Schüler von Subito gewinnen Landes- und Bundes-Musikwettbewerbe in Reihe. Oberbürgermeister Thomas Geisel und Ehefrau Dr. Vera verfolgten die Präsentation der jungen Talente in der ersten Reihe – die Töchter Theresa (trug den “Lyrischen Walzer” von D. Kabalewski vor) und Charlotte (“Sarabande” von F. Händel) wirkten mit.

Unsere siebenjährige Tochter Mathilda durfte den Wettbewerb mit Jingle Bell eröffnen – ihr erster Auftritt überhaupt nach wenigen Unterrichtsstunden. Dank an Marina und besonders an Ellina Perlin für die Geduld!

Grund zu danken hatten auch Norbert Hüsson, Vorstandsvorsitzender des Fördervereins des Kinderhospizes Regenbogenland und Schirmherrin Dr. Vera Geisel. Wie seit vielen Jahren bat Marina Kheifets um Spenden für die Einrichtung. Die Plexiglasbox war gut gefüllt.

Dr. Vera Geisel, Norbert Hüsson und Marina Kheifets mit Musikpädagogen ihrer Schule

Volles Haus – der Stilwerk-Saal war bis auf den letzten Platz besetzt

Messerstiche und Raub in der Altstadt

Dezember 16, 2019

Altstadt, Sonntagnacht, drei Uhr. In der Kurze Straße kommt es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen, wie die Polizei mitteilt. Aus einer Gruppe heraus wird gegenüber einem Mitglied einer Dreiergruppe der Verdacht geäußert, er habe einen Diebstahl begangen. Daraufhin wurde nach Darstellung der Polizei das Trio zur Rede gestellt. Im Rahmen einer körperlichen Auseinandersetzung habe daraufhin ein Mitglied des Trios einen 23-jährigen Neusser durch Messerstiche verletzt.

 Noch vor dem Eintreffen der Polizei waren die Drei getürmt. Zwei von ihnen, 19 und 23 Jahre alt konnten bei einer Fahndung jedoch auf der Oberkasseler Brücke vorläufig festgenommen werden.

Ob unter ihnen der Messerstecher ist, müssen die Ermittlungen ergeben. Die Verletzungen des Opfers sind nicht lebensgefährlich.

Täter gab sich als Polizist aus

In einem anderen Fall in der Altstadt ging es am Wochenende um Raub. Drei Jugendlichen aus Düsseldorf und Meerbusch wurden gestern gegen 22 Uhr auf der Flinger Straße von vier jungen Männern angesprochen, die ihnen Drogen anboten, was die Jugendlichen ablehnten. Daraufhin gab einer der Männer sich plötzlich als Polizist aus. Er drückte einen der Jugendlichen gegen eine Hauswand und forderte das Portemonnaie, angeblich um die Personalien zu überprüfen.

Er riss dem 16-Jährigen die Börse aus der Hand und entnahm ihr das darin befindliche Bargeld. Im Anschluss verfuhr er genauso mit einem 17-Jährigen. Zwei Security-Kräfte des Weihnachtsmarkts wurden auf die Situation aufmerksam und dank ihres sofortigen Einschreitens ließen die Täter von den Jugendlichen ab. Anhand der Personenbeschreibung konnten zwei Tatverdächtige im Alter von 18 und 24 Jahren in der Nähe angetroffen und zur Identitätsfeststellung vorläufig festgenommen werden. Wegen fehlender Haftgründe wurden sie später entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Rheinbahn-Fahrplan in den Weihnachtsferien

Dezember 16, 2019

Während der Weihnachtsferien fahren einige Rheinbahn-Linien nach einem speziellen Ferienfahrplan, der die geringere Anzahl an Fahrgästen berücksichtigt. Die Pläne hängen an allen betroffenen Haltestellen aus und sind grün gestaltet, damit die Kunden sie auf einen Blick erkennen. Die Daten sind auch in der elektronischen Fahrplanauskunft im Internet und in der App enthalten.

Von Montag, 23. Dezember 2019, bis Montag, 6. Januar 2020, gilt der Ferienfahrplan auf folgenden Linien: U70, U74, U76, U77, U79, 709, SB50, 778, 779, 781, 783, 785 und 790. Die Zusatzfahrten (E-Busse) entfallen, die Linie 829 fährt nicht.

 

Düsseldorf Headlines, Montag, 16. Dezember 2019

Dezember 16, 2019

BILD Düsseldorf: MUT GEGEN DIE ANGST – Mit der neuen Fibel hilft Justizminister Biesenbach Kindern, die vor Gericht über schreckliche Taten aussagen müssen.

EXPRESS DÜSSELDORF:  HA SCHULT: HAUSVERBOT IM ANDREASQUARTIER – Eklat zwischen Künstler und AQ-Chef Uwe Schmitz.

RHEINISCHE POST: KAMERAS IN DER MENSA VERÄRGERN STUDIERENDE – An der Heinrich-Heine-Universität gibt es Streit um neue Kameraüberwachung. Sie soll laut Studierendenwerk Einbrecher abschrecken.

WESTDEUTSCHE  ZEITUNG: EIN WEIHNACHTSFEST MIT FREMDEN – Anna Westphal teilte ihren größten Weihnachtswunsch mit der Facebook-Gemeinde: “Ich möchte nicht allein Weihnachten feiern.” Melanie Maier und Sohn Pascal erfüllen ihr diesen Wunsch und feiern ge,einsam mit ihr und drei weiteren Fremden Frauen ein Weihnachtsfest, “das es in sich haben soll”..

Antenne Düsseldorf  

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Dezember 14, 2019

    • Eigenständiges Dezernat soll das wichtige Thema Verkehr regeln
      Die Landeshauptstadt Düsseldorf will ein eigenständiges Verkehrsdezernat einrichten und damit die Verkehrswende forcieren. “Wir wollen bei der Verkehrswende noch mehr Tempo machen und dafür mit einem eigenständigen Dezernat die notwendigen Voraussetzungen schaffen”, sagte Oberbürgermeister Thomas Geisel. weiter…
    • Prachtvolle Silberschiffe, kunstvolle Bleiglasfenster und die Rheinfront als Ölgemälde
      Das SchifffahrtMuseum kann sich immer wieder über großzügige Geschenke freuen. weiter…
    • Stadtverwaltung an drei Tagen bis Neujahr geschlossen
      Die Dienststellen der Düsseldorfer Stadtverwaltung bleiben am Montag, 23. Dezember, Freitag, 27. Dezember, und Montag, 30. Dezember, geschlossen. weiter…

[mehr…]

Fahrlehrer als möglicher Lebensretter

Dezember 13, 2019

Ein Fahrlehrer (40) hat womöglich einem anderen Autofahrer das Leben gerettet. Die Polizei spricht von einem “selbstlosen, professionellen und couragierten” Verhalten.

Ein 29-Jähriger hatte auf der Danziger Straße in seinem Renault nahezu das Bewußtsein verloren und fuhr über die gesamte Fahrbahnbreite in Schlangenlinien. Der Fahrlehrer, der mit seinem VW UP hinter ihm fuhr, schaltete, setzte sich neben ihn und erkannte die Notlage.

Geistesgegenwärtig überholte er den Renault,setzte sich vor ihn und bremste ihn langsam bis zur Kollision aus und brachte ihn so zum Stillstand. Beide Fahrzeuge kamen beschädigt in der Betonmittelschutzplanke zum Stehen. Die alarmierten Rettungskräfte brachten den jungen Mann in ein Krankenhaus, die Autos mussten abgeschleppt werden. Der Zustand des jungen Manne ist stabil. 

Die “Fledermaus” und der Weltraumbahnhof in Düsseldorf

Dezember 13, 2019

In toller Kulisse – hier Anke Krabbe (Rosalinde) und Norbert Ernst (Gabriel von Eisenstein) – Foto: Wolfgang Michel

Der berühmte Operetten-Klassiker von Johann Strauß (Sohn) in der bildgewaltigen Inszenierung von Regisseur Axel Köhler kommt endlich auch auf die Düsseldorfer Bühne: Premiere am Samstag, 25. Januar 2020, um 19.30 Uhr im Opernhaus Düsseldorf.

Gemeinsam mit Bühnen- und Kostümbildner Frank Philipp Schlößmann macht Axel Köhler den Protagonisten Gabriel von Eisenstein zu einem umtriebigen Düsseldorfer Lokalpolitiker, der mit dem Bau eines Weltraumbahnhofs der Landeshauptstadt zu neuem Glanz zu verhelfen will. Vor dieser intergalaktischen Kulisse tanzt, singt und spielt ein großes Ensemble aus Hausmitgliedern und Gästen wie dem bekannten Schauspieler Wolfgang Reinbacher als Frosch. Die musikalische Leitung der Premiere hat der Generalmusikdirektor der Kieler Oper, Benjamin Reiners, zu erleben sind die Düsseldorfer Symphoniker und der Chor der Deutschen Oper am Rhein. Die komplette Besetzung und alle Vorstellungstermine finden Sie hier.

Opernstars und “The Voice”-Kid gehen aufs Eis

Dezember 13, 2019

Am Sonntag dieser Woche, dem dritten Advent, wird es warm auf dem Eis der DEG- Winterwelt auf der Kö. Zwei Ensemblemitglieder der Deutschen Oper am Rhein geben mit einer jungen Finalistin aus „The Voice Kids“ auf der Eisbahn an der Kö ein vorweihnachtliches Konzert.

Zu Sopranistin Imara Thomas und Tenor Andreas Schönberg gesellt sich die 13jährige Marie-Sophie Keßler (Foto), die vor zwei Jahren im Finale von „The Voice Kids“ (SAT1) begeisterte. Seitdem steuert das junge Talent aus Dorsten konsequent eine Karriere als Musical-Sängerin an, trat unter anderem schon bei einer UNICEF-Gala auf.

Die drei Künstler werden das Winterwelt-Konzert sowohl als Solisten, als auch in Duett-Varianten bestreiten. Der Besuch des Konzerts, das um 16 Uhr beginnt, ist kostenfrei.

Polizei schnappt schon zum vierten Mal Einbrecherinnen

Dezember 13, 2019

Ich dachte immer, Einbrecher sei ein männlicher “Beruf”. Ist wohl falsch. Die Düsseldorfer Polizei hatte es in dieser Woche schon vier Mal mit Einbrecherinnen bzw. weiblichen Täterinnen zu tun. Gestern Nachmittag konnten die Zivilfahnder der Polizeiinspektion Nord wieder zwei junge staatenlose Frauen im Alter von 16 und 19 Jahren nach einem versuchten Einbruch festnehmen. Sie und ihr 16-jähriger (!) Fahrer mit Staatsangehörigkeit aus Bosnien-Herzegowina sollen heute dem Haftrichter vorgeführt werden. Gegen den jungen “Chauffeur” wird nochmal gesondert wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Am Nachmittag wurden die Funkstreifen der Polizeiinspektion Nord  über einen versuchten Einbruch in eine Wohnung an der Engerstraße informiert. Die jungen Täterinnen konnten beschrieben werden und wurden anschließend durch Zivilkräfte in einem Skoda plus Fahrer in Ludenberg angehalten und überprüft. Im Fahrzeug und bei den Personen konnte umfangreiches typisches Einbruchswerkzeug aufgefunden werden. Die Spezialisten des Einbruchskommissariats gehen davon aus, dass es sich bei dem Trio um reisende professionelle Einbrecher handelt. Eine Vorführung beim Haftrichter ist geplant.

Düsseldorf Headlines, Freitag, 13. Dezember 2019

Dezember 13, 2019

BILD Düsseldorf: NEUER E-SPRINTER STARTET ÖKO-ÄRA – Mercedes investierte 330 Millionen Euro.

EXPRESS DÜSSELDORF:  80 RENTNER SCHIEBEN WACHE IN DER KIRCHE – Die ehrenamtlichen Wächter von St. Margareta.

RHEINISCHE POST: VIDEOÜBERWACHUNG FÜR DEN GRABBEPLATZ – Zwischen Kommödchen und Kunstsammlung entwickelt sich ein neuer Brennpunkt, sagt der scheidende Chef der Altstadt-Polizei.

WESTDEUTSCHE  ZEITUNG: SEHR GUTE NOTEN FÜR LEBENSQUALITÄT IN DER ALTSTADT UND DER CARLSTADT – Trotz Partymeile, Kriminalität und Trubel – die Menschen leben laut einer Studie gerne in den beiden Vierteln.

Antenne Düsseldorf  

« Vorherige SeiteNächste Seite »