NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

März 24, 2020

    • Neue Videobotschaft von OB Geisel zur Corona-Schutzverordnung
      Mit einer weiteren Videobotschaft zur Corona-Krise wendet sich Oberbürgermeister Thomas Geisel an die Düsseldorferinnen und Düsseldorfer. weiter…
    • Aktuelle Düsseldorfer Corona-Zahlen
      Mit Stand Montag, 23. März, 17 Uhr, gibt es insgesamt 249 Düsseldorferinnen und Düsseldorfer, bei denen eine Infektion mit dem Coronavirus diagnostiziert wurde. weiter…
    • Feuerwehr Düsseldorf erhält Schutzmasken
      Die Feuerwehr Düsseldorf konnte in der vergangenen Woche eine großzügige Spende an Schutzmasken entgegennehmen. weiter…

[mehr…]

Düsseldorf Headlines, Montag, 23. März 2020

März 23, 2020

BILD Düsseldorf: “WIR WERDEN BETREUT, DAMIT MAMA HELFEN KANN! – Ärztin Neda Sadeghi arbeitet im Lukaskrankenhaus, ihre Zwillinge Kian und Emil (1,5) werden in der Kita von Erzieherin Ebru (36) betreut.

EXPRESS DÜSSELDORF:  BRAUCHEN MAXIMALE KAPAZITÄT AN KLINIKBETTEN – EXPRESS im Gespräch mit OB Thomas Geisel.

RHEINISCHE POST: CORONA-TEST BALD IM DRIVE-IN MÖGLICH – Die Düsseldorfer blieben wegen der Corona-Gefahr am Wochenende vielfach zu Hause. Lediglich im Stadtwald war jede Menge los. 

WESTDEUTSCHE  ZEITUNG: DIE CITY LEERT SICH – DOCH EINIGE UNBELEHRBARE GIBT ES NOCH – Schon vor der neuen Kontaktsperre verhielten sich die meisten Düsseldorfer vernünftig – bis auf Ausnahmen.

Antenne Düsseldorf  

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

März 23, 2020

    • Oberbürgermeister Thomas Geisel begrüßt einheitliche Regelung durch Rechtsverordnung des Landes
      Oberbürgermeister Thomas Geisel begrüßt die heute (22. März) vom Land angekündigte Rechtsverordung zu den weiteren Maßnahmen, um die Verbeitung des Corona-Virus einzudämmen. weiter…
    • Coronavirus: 280 bestätigte Infektionen und ein weiterer Todesfall in Düsseldorf
      Mit Stand Sonntag, 22. März, 17 Uhr, gibt es in Düsseldorf insgesamt 280 diagnostizierte Infektionen mit dem Coronavirus. Davon werden (Stand: 22. März, 17 Uhr) 23 in Krankenhäusern behandelt, davon 7 auf Intensivstationen, rund 425 befinden sich in häuslicher Quarantäne. weiter…
    • Hilfsfond für Unternehmen: Erste Finanzhilfen fließen am Montag
      Akut von einer Insolvenz bedrohte Unternehmen mit Sitz in Düsseldorf können seit Mittwochnachmittag, 18. März, eine pauschale Finanzhilfe als Überbrückung beantragen. weiter…

 

 

Zwei 17-Jährige, ein 19-Jähriger wegen Vergewaltigung verhaftet

März 20, 2020

Nach schwerem Sexualdelikt – Erfolgreiche Ermittlungen, Durchsuchungen und Festnahmen – Drei junge Männer in Untersuchungshaft – Ermittlungen dauern an

Spezialisten des Kommissariats für Sexualdelikte (KK 12) haben heute im Morgengrauen drei junge Männer im Alter von 17, 17 und 19 Jahren in ihren Wohnungen in Düsseldorf festgenommen. Gegen sie bestehen Haftbefehle wegen des Verdachts des besonders schweren Falls der Vergewaltigung nach § 177 StGB. Sie sollen im Herbst letzten Jahres gemeinsam zwei junge Mädchen (14 und 15 Jahre alt) vergewaltigt haben. Das Tatgeschehen wurde von den Beschuldigten gefilmt. Entsprechendes Beweismaterial liegt vor. Die Ermittlungen dauern an.

Im Herbst vergangenen Jahres wurde der Sachverhalt zur Anzeige gebracht. Danach waren die beiden jungen Mädchen durch die Beschuldigten bei einem gemeinsamen Treffen durch hochprozentigen Alkohol willenlos gemacht worden. Anschließend kam es dann in einer Wohnung im Kreis Mettmann zu den massiven sexuellen Übergriffen und Vergewaltigungen. Im Zuge der Ermittlungen konnten die Drei namentlich ausfindig gemacht werden. Es handelt sich um rumänische Staatsangehörige. Im Februar 2020 erfolgten dann entsprechende Durchsuchungen, bei denen belastendes Beweismaterial (Videos) aufgefunden wurde. Daraufhin erließen die Behörden Haftbefehle, die heute Morgen an den Wohnadressen in Eller und Reisholz umgesetzt wurden. Die Ermittlungen dauern an.

Düsseldorf Headlines, Freitag, 20 März 2020

März 20, 2020

BILD Düsseldorf: EIN HALT FÜRS ALT! – Kneipen dicht, aber das Bier gibt’s am Drive-In.

EXPRESS DÜSSELDORF:  DÜSSELDORFS HELDEN IN DER CORONA-KRISE – Siel leben Solidarität mit den Mitbürgern.

RHEINISCHE POST: DER CHECK-UP DER KRANKENHÄUSER STEHT – Alle Zahlen zu Intensivversorgung und Beatmungskapazitäten liegt vor. Krankenhäuser dürfen nicht mehr besucht werden. 

WESTDEUTSCHE  ZEITUNG: AUF DEN INTENSIVSTATIONEN GIBT ES 169 BETTEN – ABER 129 SIND BELEGT – Corona: Stadt ermittelt Klinik-Kapazitäten. 198 bestätigte Fälle. OSD schließt Geschäfte. Streit um volle Bahnen.

Antenne Düsseldorf  

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

März 20, 2020

    • OB Geisel begrüßt Bundes- und Landeshilfen für kleine Unternehmen und drängt auf schnelle Umsetzung
      In einem Schreiben an den Ministerpräsidenten bedankt sich Oberbürgermeister Geisel für diese Wirtschaftshilfen und bittet zugleich darum, diese nun zügig den Unternehmen zur Verfügung zu stellen. weiter…
    • 198 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus in Düsseldorf
      Meldung zu den aktuellen Zahlen des heutigen Tages. weiter…
    • Stadt richtet eingeschränkten Bürgerservice für dringende Fälle ein
      Der Bürgerservice der Stadtverwaltung Düsseldorf wird in eingeschränkter Form ab Montag, 23. März, wieder aufgenommen. Termine für den Bürgerservice können ausschließlich telefonisch vereinbart werden. weiter…

[mehr…]

Düsseldorf Headlines, Donnerstag, 19. März 2020

März 19, 2020

BILD Düsseldorf: Neue Schutzregeln – DIE KINDER IM HOSPIZ DÜRFEN NICHT MAL MEHR ÜBER DEN CLOWN LACHEN.

EXPRESS DÜSSELDORF:  OBDACHLOSE VON CORONA DOPPELT BETROFFEN – Die Tafeln stellen Betrieb bis 19. April ein.

RHEINISCHE POST: CORONA BRINGT UNS UM DIE EXISTENZ – Da die Kunden ausbleiben, kämpfen viele kleine und mittlere Unternehmen ums Überleben. Drei Beispiele aus Düsseldorf. 

WESTDEUTSCHE  ZEITUNG: STADT APPELLIERT AN ALLE, ALLES ZU TUN, UM EINE AUSGANGSSPERRE ZU VERMEIDEN – Coronavirus: 159 Fälle, 22 in Kliniken. Kontrollen auf Spielplätzen. OB Geisel für direkte Verordnungen vom Land.

Antenne Düsseldorf  

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

März 19, 2020

    • Stadt beschließt weitere Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus
      Zum Schutz der Bevölkerung vor dem Coronavirus hat die Landeshauptstadt Düsseldorf nun weitere Maßnahmen beschlossen sowie eine weitere Allgemeinverfügung nach dem Infektionsschutzgesetz erlassen. weiter…
    • Düsseldorf macht Tempo bei Digitalisierung der Schulen und aktiviert vorzeitig eine Lernplattform
      Stradt weiter…
    • Stadtbüchereien: Online-Anmeldung für interessierte Düsseldorfer ab sofort möglich
      Obwohl die Stadtbüchereien in Düsseldorf wegen der Corona-Pandemie geschlossen sind, bieten sie online Zugriff auf ein umfangreiches Medienangebot. weiter…

[mehr…]

Düsseldorf Headlines, Mittwoch, 18. März 2020

März 18, 2020

BILD Düsseldorf: VIRUS MACHT ERFINDERISCH! – Diese Geschäfts-Ideen machen unser Leben in der Corona-Krise leichter

EXPRESS DÜSSELDORF:  KLINIK-ALLTAG IN ZEITEN DER CORONA-KRISE – EXPRESS sprach mit zwei Krankenschwestern.

RHEINISCHE POST: WAS GEHT NOCH IN DÜSSELDORF? – Viele Institutionen oder Dienstleister schränken ihr Angebot ein oder melden Schließungen. Wir geben einen Überblick. 

WESTDEUTSCHE  ZEITUNG: CORONAVIRUS: KEINE MESSEN MEHR BEI BEERDIGUNGEN  – Kapellen auf Friedhöfen sind teilweise gesperrt. Johanneskirche fiert Gottesdienst ohne Gläubige

Antenne Düsseldorf  

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

März 18, 2020

    • 130 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus in Düsseldorf
      Mit Stand Dienstag, 17. März, 16 Uhr, gibt es in Düsseldorf insgesamt 130 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus. weiter…
    • Stadt bietet Unterstützung für Düsseldorfer Unternehmen in der Corona-Krise
      Unternehmen, Vereine und sonstige Veranstalter, die im Zusammenhang mit dem Corona-Virus von Insolvenz bedroht sind, können von der Stadt Unterstützung erhalten. weiter…
    • Allgemeinverfügung: Öffentliche Veranstaltungen ab morgen untersagt
      Die Landeshauptstadt Düsseldorf hat zum Schutz der Bevölkerung vor dem Coronavirus eine Allgemeinverfügung nach dem Infektionsschutzgesetz erlassen. Darin wird das bereits bestehende Veranstaltungsverbot für Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern erweitert. Ab dem morgigen Mittwoch, 18. März, gilt, dass jegliche öffentliche Veranstaltung – einschließlich Volksfesten, Messen, Ausstellungen, Spezial- und Jahrmärkten – im Düsseldorfer Stadtgebiet untersagt ist. weiter…

[mehr…]

Wie die Stadtsparkasse Düsseldorf auf Corona reagiert

März 17, 2020

Die Ausbreitung des Coronavirus lässt sich nur mit solidarischen und entschiedenen Maßnahmen verlangsamen. Die Stadtsparkasse Düsseldorf hat daher eine Reihe von wichtigen Vorsichtsmaßnahmen beschlossen.

Die elementare Grundversorgung der Düsseldorfer mit Bargeld ist flächendeckend sichergestellt. Der persönliche Kundenservice wird auf die zwingend notwendigen Beratungsgespräche beschränkt. [mehr…]

Düsseldorf Headlines, Dienstag, 17. März 2020

März 17, 2020

BILD Düsseldorf: UNS GEHT DAS KLOPAPIER NICHT AUS! – Was soll der ganze Sch… mit der Rolle?

EXPRESS DÜSSELDORF:  CORONA: DAS IST THOMAS GEISELS GRÖSSTE SORGE – Das große Interview zur Krise mit Düsseldorfs OB.

RHEINISCHE POST: GASTRONOMEN FÜRCHTEN UM IHRE EXISTENZ – Restaurants und Bistros haben kaum Besucher. Viele Inhaber würden schließen – wenn sie das Risiko nicht alleine tragen müssten. 

WESTDEUTSCHE  ZEITUNG: CORONAVIRUS: STADT WILL NICHT MEHR ALLE VERDACHTSFÄLLE TESTEN  – Strategiewechsel bei den Tests, die Umweltspur wird freigegeben, Fonds für Unternehmen

Antenne Düsseldorf  

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

März 17, 2020

    • Dynamisch auf die Lage reagieren
      “Der Schutz der alten und Schwachen, der Menschen mit Vorerkrankungen und geschwächtem Imunsystem hat jetzt oberste Priorität”, erklärte Oberbürgermeister Thomas Geisel weiter..
    • Bauarbeiten im Hofgarten
      Der Hofgarten wird im Bereich des Theatermuseums/Hofgärtnerhauses und des Jrönen Jong auf Grundlage des Parkpflegewerkes ausgebaut: Die Wegeverbindung in Nord-Süd-Richtung wird erneuert, beschädigte Wege werden wiederhergestellt, die Flächen seitlich der Tunnel werden bepflanzt und die Kastanienallee wird mit 8 neuen Bäumen vervollständigt. weiter…
    • Equal Pay Day 2020
      Frauen verdienen in Deutschland immer noch 21 Prozent weniger als Männer. Umgerechnet ergeben sich aus dem Prozentsatz 77 Tage (21 Prozent von 366 Tagen) und somit das Datum des diesjährigen Equal Pay Day: 17. März. weiter…

[mehr…]

Stresemannstraße: Mit Schusswaffe Supermarkt überfallen

März 16, 2020

Nach einem Raubdelikt mit Schusswaffe in Stadtmitte sucht die Polizei nach Zeugen und fahndet nach dem Täter. Gegen 15.30 Uhr betrat am Freitag ein Unbekannter einen Supermarkt an der Stresemannstraße.

Mit einer Schusswaffe forderte der Mann die Kassiererin auf, ihre Hände zu heben. Anschließend griff er in die geöffnete Kasse und entwendete mehrere hundert Euro. Danach verließ er das Geschäft und flüchtet über die Stresemannstraße in Richtung Stresemannplatz.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Er soll laut Zeugenaussagen etwa 30 Jahre alt sein und dunkle Haare sowie dunklere Haut haben. Er trug schwarze Kleidung. Zusätzlich war er maskiert und hatte eine Wollmütze auf. Wer Hinweise zu der Tat oder den Täter geben kann, wird gebeten sich an das Kriminalkommissariat 13 der Polizei Düsseldorf unter der Telefonnummer 0211-870-0 zu wenden.

Wie die Rheinbahn auf Corona reagiert

März 16, 2020

Busse und Bahnen sollen nur noch für notwendige Fahrten benutzt werden. Aus dem Grund reduziert die Rheinbahn ihr Angebot in den kommenden Wochen: Ab Mittwoch,18. März, fährt das Unternehmen jeden Tag nach dem Sonntagsfahrplan. Über das Fahrplanangebot können Fahrgäste sich in der Rheinbahn App und hier informieren: www.rheinbahn.de

Die öffentlichen Einrichtungen des Unternehmens – Kundencenter, Fundbüro, Service Point, Büro für Fahrgeld-Einsprüche (EBE) – werden zunächst bis zum 19. April geschlossen.

Der Rheinbahn-Kundenservice ist per E-Mail (kundendialog@rheinbahn.de) oder über facebook.com/rheinbahn erreichbar. Fahrgäste können sich rund um die Uhr über die Schlaue Nummer 01806 50 40 30  (20 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz / 60 Cent aus den Mobilfunknetzen) informieren.

Das Unternehmen hat entschieden, die vordere Tür der Busse zu schließen und den Ticketverkauf beim Fahrer einzustellen. Es geht darum, den Fahrdienst so gut wie möglich vor einer Ansteckung zu schützen. Diese Maßnahme ist aufgrund der steigenden Infektionszahlen erforderlich.

« Vorherige SeiteNächste Seite »