Nach Überfall in Bilk vor drei Jahren – Polizei verfolgt neue Spuren

Mai 29, 2020

Bei einem Überfall auf einen 39-jährigen Geschäftsmann gegen 14 Uhr am 30. Oktober 2017 erbeuteten unbekannte Täter mehrere Tausend Euro. Die Räuber setzten bei der Tat Tränengas ein, sodass das Opfer mit Augenverletzungen vorsorglich in eine Klinik gebracht werden musste. Die letzte Spur der Täter wies auf ein Fluchtfahrzeug hin, einen SUV, vermutlich vom Typ Audi Q5 oder Q7. Die P9lizei sucht jetzt mit dem Poster oben nach den abgebildeten mutmaßlichen Tätern. Es sind 7000 Euro Belohnung ausgesetzt. Hinweise an die Kriminalpolizei: 0211-8700.

Rheinbahn-Kontrolleure gehen auf Abstand

Mai 29, 2020

Die Fahrausweisprüfer der Rheinbahn prüfen die Tickets neuerdings kontaktlos. Außerdem haben Sie in Zeiten des Corona-Virus die Verpflichtung auf das korrekte Tragen von Atemschutzmasken zu achten. Foto: Rheinbahn

 

Himmelgeist: Fahrraddiebe nach Zeugenhinweis festgenommen – Haftbefehl

Mai 29, 2020

Dank eines guten Zeugenhinweises konnten Beamte der Polizeiinspektion Süd heute Nacht zwei Fahrraddiebe in Himmelgeist festnehmen.

Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete heute um 0.30 Uhr wie zwei Männer mit Fahrrädern auf der Itterstraße fuhren. Auffällig war, dass einer der Männer – laut Zeugenaussage – ein drittes Fahrrad auf dem Rücken trug. Daher verständigte er die Polizei. Als die Beamten zum Einsatzort kamen, trafen sie auf zwei Männer mit zwei Fahrrädern. Einer der Tatverdächtigen ergriff unmittelbar die Flucht, konnte aber nach kurzer Verfolgung gestellt werden. Die 36 und 34 Jahre alten Deutschen wurden mit zur Polizeiwache genommen. Ermittlungen ergaben, dass eines der mitgeführten Fahrräder nach einem Diebstahl zur Fahndung ausgeschrieben war. Zusätzlich begaben sich die Beamten auf die Suche nach dem – vom Zeugen bemerkten – dritten Fahrrad, welches sie in unmittelbarer Nähe fanden. Auch dieses Fahrrad galt als gestohlen und konnte zwischenzeitlich dem Besitzer zurückgegeben werden. Aufgrund zweier Haftbefehle (Diebstahl), wird der 34-Jährige einem Haftrichter vorgeführt.

Sperrung der Aachener Straße vom 5. bis 8. Juni – Änderungen für Autoverkehr und die Bahnlinien 704, U71 und NE8

Mai 29, 2020

Die Rheinbahn erneuert auf der Aachener Straße zwischen der Kopernikusstraße und dem Südring etwa 153 Meter Gleise. Gleichzeitig werden auf der Volmerswerther Straße in Höhe der Einmündung des Krahkampweg auf einer Länge von etwa 100 Metern die Gleise erneuert – von Freitag, 5. Juni, 4 Uhr, bis Montag, 8. Juni, 4 Uhr. Davon betroffen sind die Linien U72, 704 und NE8. Auch für den Autoverkehr gibt es Einschränkungen. Alle Änderungen im Detail: [mehr…]

Düsseldorf Headlines, Freitag, 29. Mai 2020

Mai 29, 2020

BILD Düsseldorf: UNSER SCHÖNSTER BRUNNEN BLEIBT KAPUTT – Sanierung dauert weiter und kostet 150000 Euro mehr.

EXPRESS DÜSSELDORF:  DAS SIND DÜSSELDORFS GEFÄHRLICHSTE STRASSEN – Landesregierung musste Liste offenlegen.

RHEINISCHE POST: ABGEORDNETE KÄMPFEN FÜR DAS FOTOINSTITUT – Düsseldorfer Parlamentarierwollen parteiübergreifend an die Bundeskanzlerin schreiben. Option: eine Kooperation mit Essen.

WESTDEUTSCHE  ZEITUNG: GÄNSEKOT MACHT DIE WIESEN IN PARKS AUCH IN DIESEM SOMMER UNBENUTZBAR – Hofgarten, Zoopark oder Volksgarten: Die Stadt kriegt das Gänse-Problem weiterhin nicht in den Griff.

Antenne Düsseldorf  

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Mai 29, 2020

    • Experten im Einsatz für ein gutes Klima
      Die Klimaneutralität 2035 zu erreichen, ist das erklärte Ziel der Landeshauptstadt Düsseldorf. Die Verwaltungsspitze hat zu diesem Zweck eine interdisziplinär zusammengesetzte Expertenkommission einberufen, die die Stadtverwaltung berät. Nach einem halben Jahr hat das Gremium eine erste optimistische Zwischenbilanz gezogen und einen Ausblick auf die Herausforderungen der Zukunft gegeben. weiter…
    • Naturschutz in Düsseldorf: Das erste offizielle Naturschutzgebiet wird 85 Jahre alt
      Am 6. April 1935 hat die seinerzeit sogenannte “Regierung zu Düsseldorf” eine im damaligen Landkreis Düsseldorf-Mettmann und Stadtkreis Düsseldorf gelegene Fläche zum Naturschutzgebiet erklärt: Die “Vogelfreistätte Ellerforst-Unterbacher Benden”. Auf Grundlage des im Jahr 1926 erlassenen Feld- und Forstpolizeigesetzes gilt das Naturschutzgebiet damit als das erste offizielle Schutzgebiet im heutigen Düsseldorfer Stadtgebiet. weiter…
    • Coronaschutz: OSD beendet Disko-Treiben an der Königsallee
      29 Einsätze im Zusammenhang mit der Überwachung oder Durchsetzung der Coronaschutzverordnung registrierte der städtische Ordnungs- und Servicedienst (OSD) am Mittwoch, 27. Mai. In der OSD-Leitstelle gingen in dieser Zeit 56 Anrufe ein. weiter…

[mehr…]

Corona-Krise – Hilf Deinem Verein!

Mai 28, 2020

Für Sport-Fans ist das selbstverständlich: der Verein, für den das Herz schlägt, wird unterstützt, egal was kommt, in guten wie in schlechten Zeiten. Siege werden gemeinsam gefeiert, Niederlagen gemeinsam betrauert. Doch jetzt geht es um das bloße Überleben vieler Vereine. Die Internet-Plattform support-our-sport.de bietet schnelle Hilfe.

Die Corona-Schutzmaßnahmen führen dazu, dass derzeit kaum Wettkämpfe stattfinden, die Vereine mit Eintrittsgeldern stärken könnten. In dieser Zeit bietet das Berliner Unternehmen Fanmiles mit „support-our-sport.de“ eine Plattform, auf der Vereinsmitglieder ihrem Verein unter die Arme greifen können. In Zeiten geringer oder völlig fehlender Einnahmen können Freunde des Vereins über diese Seite Gutscheine kaufen, die sie erst einlösen, wenn wieder Wettkämpfe und Stadionbesuche möglich sind. Und das geht so: Du holst deinen Verein aus der Krise, indem du JETZT Gutscheine für Tickets, Trikots, aber zum Beispiel auch Getränke oder die Stadionwurst kaufst. Jetzt bezahlen – später in Anspruch nehmen, das verschafft dem Verein dringend benötigte Einnahmen in dieser Krisenzeit.

Support-our-sport.de, die von Fanmiles betriebene Plattform, wendet sich an Fans, aber vor allem auch an die Vereine selbst mit der Empfehlung, sich dort kostenlos zu registrieren und damit zu einem virtuellen Treffpunkt mit Vereinsmitgliedern und Fans zu werden. Ziel: Engagement für den Verein! Fanmiles ist das weltweit größte Loyalty & Fan-Engagement-Netzwerk im Bereich Sport und Entertainment.

Ein Fanmiles-Sprecher: „Wir haben mit support-our-sport.de eine digitale Plattform eingerichtet, die es Sportvereinen und anderen Rechtehaltern ermöglicht, ihre Fans zu erreichen. Support-our-sport.de ist keine Sache nur für den Moment, sondern bietet Vereinen und Clubs eine dauerhafte Lösung, auch nach der Corona-Krise Gutscheine anzubieten, um Einnahmen zu generieren.“

 Über Fanmiles

Fanmiles ist das global größte Loyalty & Fan Engagement Netzwerk im Bereich Sport und Entertainment. Fanmiles bietet eine digitale Plattform, die es Sportclubs (u.a. FC Schalke 04, Bayer 04 Leverkusen) und anderen Rechtehaltern ermöglicht, ihre Fans global zu erreichen und durch bewährte Loyalty-Mechaniken sowie durch Gamification in einen interaktiven Dialog zu treten. Unter Einbeziehung von offiziellen Sponsoren, regionalen Geschäften und Gastronomiebetrieben, schafft Fanmiles ein Ökosystem, das darauf abzielt, dass Clubs ihren treuen Fans etwas für deren bedingungslosen Support zurückgeben, sie damit noch enger an den Verein binden und spürbaren Mehrwert für alle Beteiligten schafft.

 Die technologische Basis für Fanmiles und den Support weiterer angeschlossener Kundenbindungs-Programme, wie Miles & More und & Charge – aber auch Initiativen wie Support Our Sport – liefert das hausintern entwickelte und betriebene Produkt Uplyft. Mit Uplyft bietet die Fanmiles GmbH Rechtehaltern und Loyalty Managern ein leistungsstarkes Backend, über welches sich Kundenbindungsstrategien selbständig steuern lassen

 

 

 

 

Düsseldorf Headlines, Donnerstag, 28. Mai 2020

Mai 28, 2020

BILD Düsseldorf: Westspiel-Casinos – LAND WIRD DIE CHAOS-BUDE LOS.

EXPRESS DÜSSELDORF:  WIRD IN DEN KITAS DAS CORONA-RÄTSEL GELÖST? – Tests bei 5.000 Kindern und Erziehern.

RHEINISCHE POST: RHEINBAHN HAT HALB SO VIELE FAHRGÄSTE – Langsam kommen wieder mehr Fahrgäste – aber Corona trifft das Unternehmen weiterhin schwer. Nun werden Busse umgerüstet.

WESTDEUTSCHE  ZEITUNG: DER “MONKEY’S ISLAND II”-PLAN – Gastronom Wengenroth plant Freiluft-Areal im Medienhafen als Zwischenlösung. Die Stadt will die Chancen prüfen.

Antenne Düsseldorf  

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Mai 28, 2020

    • Tausende Stadtradler trotzen Corona
      “Radeln für ein gutes Klima” ist das Motto des Stadtradeln-Wettbewerbs für mehr Klimaschutz in Düsseldorf. Ab Freitag, 29. Mai, sammeln wieder tausende von Radlern Kilometer für die Landeshauptstadt, um Klimaschutz und Radverkehr voranzubringen. weiter…
    • Studie zu Corona-Infektionsrisiko bei Kindern und Beschäftigten: Landesregierung beginnt Testreihe und Untersuchung in Düsseldorfer Kitas
      Unter der Leitung von Prof. Dr. Jörg Timm, Leiter des Institut für Virologie am Universitätsklinikum Düsseldorf, wird es eine Studie unter den Kindern und dem Personal der Düsseldorfer Kindertageseinrichtungen geben, bei der die Ansteckung mit dem Coronavirus und die Folgen untersucht werden. weiter…
    • Spende von reinigendem Handgel für Düsseldorfer Heimatsommer
      Vieles fühlt sich nach Sommer an und doch ist klar: 2020 werden die Ferien anders als gewohnt. Beliebte Aktionen und Aktivitäten wurden bereits abgesagt, Urlaube storniert und viele Menschen gehen eher davon aus, die schönste Zeit des Jahres in der Heimat zu verbringen weiter…

[mehr…]

Flughafenstraße ab Dienstag für drei Wochen gesperrt

Mai 27, 2020

Wegen Bauarbeiten wird die Flughafenstraße zwischen der Klaus-Bungert-Straße und der Peter-Müller-Straße gesperrt – ab Dienstag, 2. Juni, 7 Uhr, für etwa drei Wochen. Davon betroffen sind auch die Buslinien SB51, 721 und 760:

Die Busse fahren in Richtung Flughafen ab der Haltestelle „Birkhahnweg“ und „Zeisigweg“ eine Umleitung. Die Haltestelle „Flughafenverwaltung“ wird auf die Klaus-Bungert-Straße in Höhe der Hausnummer 3 verlegt.

Auffahrunfall am Südring – Auto landet im Gleisbett – Fahrerin schwer verletzt

Mai 27, 2020

Bei einem Auffahrunfall gestern Nachmittag auf dem Südring wurde eine Frau  schwer verletzt. Der Citroen, der kurz hinter der Josef-Kardinal-Frings-Brücke auf einen Audi Q5 aufgefahren war, landete im Gleisbett und musste geborgen werden.

Eine 46-jährige Frau war mit ihrem Audi Q5 auf dem Südring Richtung Düsseldorf unterwegs, als sie verkehrsbedingt in Höhe des Viehfahrtsweg abbremsen musste. Ein dahinter fahrender Mann bemerkte dies zu spät und krachte mit seinem Citroen in das Heck der Düsseldorferin. Laut eigenen Angaben riss der 45-Jährige nach dem Zusammenprall sein Lenkrad nach links und landete im Gleisbett. Rettungskräfte brachten die Frau schwer verletzt in ein Krankenhaus. 

Klüh Catering bittet wieder zu Tisch – Öffnung von Betriebsrestaurants mit umfassendem Hygiene- und Servicekonzept

Mai 27, 2020

Frische Frühlingskost zum Start in Betriebsrestaurants – Foto: Klüh

Klüh Catering, fünftgrößter Contract Caterer in Deutschland und Marktführer im Care-Bereich, reagiert mit einem durchdachten Hygiene- und Serviceangebot auf die Wiederaufnahme des Caterings in zahlreichen Betriebsrestaurants und Cafeterien. Dem Schutz von Kunden und Mitarbeitern dienen umfassende Maßnahmen, etwa das Fiebermessen vor Dienstantritt und Desinfektionsreinigung nach jedem Tischgast.

Nach dem langen „Lockdown“ möchte die Cateringsparte des Düsseldorfer Familienunternehmens Klüh sowohl das Vertrauen der Gäste erringen, als auch die Lust auf Genuss wieder erwecken. Klüh Catering-Geschäftsführer Thorsten Greth: „Wir starten mit den besten Rezepten aus der Frühlingsküche, das ist gut für die Seele und eine wichtige Kraftquelle für den Körper.“

Um den sicheren Rahmen für die Wiederaufnahme des Caterings in Klinikrestaurants und Betrieben zu gewährleisten, hat Klüh Catering eine hauseigene Logistik entwickelt. Sie sieht u. a. vor, dass bei allen Mitarbeitern vor Dienstantritt mit einem Infrarotthermometer Fieber gemessen wird und dass neben Selbstverständlichkeiten wie regelmäßiger Handhygiene, Atemschutz und Desinfektionsspendern die neu aufgestellten Hausregeln verbindlich eingehalten werden.

Besteck individuell eingeschweißt bzw. eingewickelt

Danach sind in den Restaurants bestimmte Gehwege ausgewiesen, die Begegnungen weitgehend ausschließen sollen. Absperrbänder und Info-Aufkleber am Fußboden und Hygienehinweise auf den Tischen dienen der optischen Kommunikation und Besteck wird individuell eingeschweißt bzw. eingewickelt angeboten, um Kreuzkontaminationen zu unterbinden. Dem dient auch bei Pfeffer und Salz der Verzicht auf aufgestellte Streuer zugunsten von Portionsware in Tütchen. Zu den Hygienemaßnahmen in allen Betrieben gehören auch die tägliche gründliche Reinigung von Tischen und Stühlen sowie die zusätzliche Zwischendesinfektion nach jedem Tischgast. Unter dem Hashtag #welcomeback bietet das Unternehmen weitere Informationen im Internet. [mehr…]

Friedrichstadt – Einsatz wegen Ruhestörung – Ordnungsamt und Polizei lassen Dealerwohnung auffliegen 25-Jähriger in U-Haft

Mai 27, 2020

Wegen eines Einsatzes um einer gemeldeten “Ruhestörung” nachzugehen flog in der Nacht zum Dienstag in Friedrichstadt eine Dealerwohnung auf. Der 25-jährige Betreiber wurde vorläufig festgenommen und gestern wegen Handels mit nicht geringen Mengen Rauschgift in Untersuchungshaft geschickt.

Es wurden 350 Gramm Marihuana, 50 Ecstasy-Pillen, 1 Gramm Kokain, Feinwaagen, Laptops, 17 Handys, 300 Euro Dealgeld und eine als Taschenlampe getarnter Elektroschocker sichergestellt.

Nach Mitternacht waren die Mitarbeiter des Ordnungsamtes in dem Haus wegen einer Ruhestörung im Einsatz. Als sie den Hausflur betraten, schlug ihnen schon deutlicher “Gras-Geruch” entgegen. Sie konnten die entsprechende Drogenwohnung lokalisieren und klopften an. Nachdem zunächst sofort geöffnet wurde, versuchte der Mieter beim Anblick der Ordnungskräfte die Tür wieder zuzuschlagen. Dies misslang ihm. Die Polizei wurde dazu gerufen. Die Staatsanwaltschaft ordnete sofort eine Wohnungsdurchsuchung an, die den Verdacht der Stadt-Mitarbeiter bestätigte. Der aus Gambia stammende Wohnungsnutzer wurde festgenommen und befindet sich seit gestern in U-Haft.

Düsseldorf Headlines, Mittwoch,

Mai 27, 2020

BILD Düsseldorf: NEUER STADTSTRAND IN PLANUNG – Für Urlaubs-Gefühl im Corona-Sommer.

EXPRESS DÜSSELDORF:  FATALER FEHLER KOSTET DÜSSELDORFER 22 MILLIONEN – Adam wäre fast Multimillionär geworden.

RHEINISCHE POST: SOMMERKIRMES SOLL AUF DAS MESSEGELÄNDE – Die Messe hält die Nutzung ihres Geländes für möglich. Die Besucher kämen über den Nordeingang in das “Düsselland”.

WESTDEUTSCHE  ZEITUNG: UMBAU VON VERKEHRSKNOTEN: BAHNEN WERDEN SCHNELLER, RADFAHRER SICHERER – Nicht nur auf der Bilker Allee soll nun auf beiden Seiten ein Radweg angelegt werden. Ein Testbetrieb.

Antenne Düsseldorf  

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Mai 27, 2020

    • HUAWEI und “digihub Düsseldorf/Rheinland” starten 5G AR Mobile App Hackathon
      HUAWEI Deutschland, digihub Düsseldorf/Rheinland und Vodafone veranstalten von Mitte Juli bis Mitte September den ersten 5G Augmented Reality (AR) Mobile App Hackathon mit HUAWEI Mobile Services (HMS) in Europa. weiter…
    • An Pfingsten präsentieren sich die Grünanlagen und Friedhöfe sommerlich bunt
      Rund 100.000 Sommerblumen werden in den nächsten Wochen von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Garten-, Friedhofs- und Forstamtes sorgsam arrangiert und in die Erde gesetzt, um mit der sommerlichen Blütenpracht bunte Farbakzente in die Düsseldorfer Grünanlagen zu bringen. weiter…
    • Digitale Infoveranstaltung zum Neubau auf der Werstener Friedhofsstraße
      Die Stadt Düsseldorf führt am 9. Juni, 17 Uhr, eine öffentliche Informationsveranstaltung zum geplanten Neubau der Feuer- und Rettungswache 7 und eines Zentralen Betriebshofs des Garten-, Friedhofs- und Forstamtes auf einem Grundstück an der Werstener Friedhofsstraße durch. weiter…

[mehr…]

Nächste Seite »