WDR-Gesicht Petra Albrecht im Talk im Andreas Quartier

Mai 9, 2018

Die Initiative Women into Leadership e. V. (IWiL) startete Ende 2017. Ziel ist es, dass Persönlichkeiten aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen hochqualifizierte Frauen aus der Region Rhein-Ruhr als Mentoren auf ihrem Weg in die Chefetagen der deutschen Wirtschaft begleiten. 

Im Wohnzimmer des Andreas Quartier findet nun zum ersten Mal eine IWiL Lounge statt – mit der beliebten WDR-Moderatorin Petra Albrecht. Das Gesicht der WDR-Lokalzeit wird über ihre Arbeit sprechen und auch die Frage nicht ausklammern, ob man mit 60 schon “zum alten Eisen” gehört. 

Der Eintritt kostet 30 Euro, Fingerfood und zwei Getränke sind im Preis enthalten. Termin: 15. Mai, 18 Uhr. Die Adresse des Andreas Quartiers, für jene, die den neuen Hotspot noch nicht kennen: Mühlenstraße 33.

Rheinische Post: Optimistisch für die Zukunft – neue Anzeigendirektorin Petra Boldt sieht Zeitung sinnlich

Januar 17, 2009

RP-Herausgeber Dr. Gottfried Arnold, Anzeigendirektorin Petra Boldt und Clemens Bauer, Herausgeber der Rheinischen Post – Foto:Hans-Jürgen Bauer

Der Neujahrsempfang der Rheinischen Post in der Zentrale in Heerdt – kraftstrotzender Optimismus bei der Düsseldorfer Mediengruppe, die nach der vollständigen Übernahme der Neuss Grevenbroicher Zeitung weiter auf Expansion setzt.

Clemens Bauer, Vorsitzender der Geschäftsführung, erinnerte beim Neujahrsempfang, für den die hauseigene Siebziger-Jahre-Kantine in eine Retrolounge verwandelt worden war, an Merkels jüngste Prophezeihung in der Berliner RP-Redaktion, 2009 werde “ein Jahr voller schlechter Nachrichten”. Er hielt für [Read more]

Heino kommt zu “Petra” – als Laudator für einen Fashion-Preis vor der CPD

April 10, 2006

heino.jpg 

Das Frauenmagazin “Petra” vergibt, wie hier bereits zu lesen war, am 22. Juli und somit am Vorabend der CPD, seine “German Fashion Awards” in fünf Kategorien. Außerdem wird ein Sonderpreis für den besten Newcomer des Jahres und ein Leserpreis für die beste Printkampagne in Frauenzeitschriften vergeben. Während die Veranstaltung zunächst im “Capitol” stattfinden sollte, ist jetzt als location die Turbinenhalle der Stadtwerke am Höherweg vorgesehen. Hier und in einem angrenzenden Partyzelt sollen 400 beautiful people feiern. Holger Stromberg kocht und Sponsor Freixenet läßt’s zischen. Schirmherr ist OB Joachim Erwin und einer der Laudatoren steht schon fest: Heino.

Petra wieder mit Glamour-Event in Düsseldorf

März 16, 2006

Sponsorenkonzept-PetraFasio.gif Sponsorenkonzept.gif

Die Modezeitschrift petra, die mit ihrer 250.000er Auflage immerhin 1,38 Mio. LeserInnen erreicht, bringt zum zweiten Mal Mode-Glamour nach Düsseldorf. Am 22. Juli und damit am Vorabend der CPD, vergibt das nach eigenen Angaben “reichweitenstärkste deutsche Mode- und Trendmagazin” im CAPITOL unter der Schirmherrschaft von OB Joachim Erwin seine German Fashion Awards in fünf Kategorien sowie einen Leserpreis für die beste Printkampagne in Frauenzeitschriften und einen Sonderpreis für den besten Newcomer des Jahres.

Die Glamour-Party dürfen 400 geladene Gäste miterleben. Geladen sind die üblichen Verdächtigen: Meinungsbildner, Journalisten also, aus der Mode- und Beautyszene, Düsseldorfer Journalisten, prominente Gäste, Modemacher, Media-agenturen, die auf schönen Etats sitzen, mit denen sie Petra künftig freundlicherweise üppig begünstigen solllen usw.

Für näher Interessierte mehr Informationen vorab: Es gibt einen Champagnerempfang, nach dem man sich an einem Büfett von Sternekoch Holger Stromberg (“Kounge” / Food Entertainment Beverage GmbH”; www.feb-gmbh.de ), delektieren kann. Der Münchner, der im Mark’s Restaurant im Hotel Mandarin Oriental in München lernte, gilt als junger Wilder. Die Preisübergaben sollen “branchenbekannte Laudatoren oder modeaffine Prominente” vornehmen. Das riecht doch nach Verona Pooth. Die Award-Kategorien: Casual-mode für Damen national, Business-Mode für Damen national, Abend-Mode für Damen national, Accessoires für Damen national, Länderpreis: Bestes Label – Italien. Sonderkategorien. Leserpreis: Schönstes Anzeigenmotiv DOB und Newcomer des Jahres national. Ein Top-Live-Act gibt den Kickoff für die Aftershow-Party.

Petra lädt zu dem Event noch Sponsoren ein. Bei Interesse Anfrage an info@osicom.de, Stichwort: Petra

Nach langer Pause: Montag nach der Wahl endlich wieder ein “Düsseldorf IN”

September 23, 2021

Manchmal merkt man erst, wie gut etwas ist, wenn man es nicht mehr hat…Diese Binsenweisheit trifft auch auf das Netzwerktreffen „Düsseldorf IN“ zu. Denn weil es am Abend des 27. September (ab 19 Uhr) zum ersten Mal nach 17 Monaten wieder LiveNetzwerken im Kesselhaus gibt, war der Andrang bei der Anmeldung groß. Die Gästeliste musste frühzeitig geschlossen werden. Denn ins vertraute Kesselhaus dürfen als Vorsorgemaßnahme wegen der Corona-Pandemie nur rund 400 Gäste. Diese müssen vorher
nachweisen, dass sie geimpft oder genesen sind. Es gilt also die 2G-Regel, zudem beim Flanieren Maskenpflicht.

Zeit mit Menschen verbringen. Sehen und gesehen werden, ein paar Schritte gehen mit einem
Glas Wein, dann wieder bei gutem Essen gute Gespräche führen. Sich für tiefere Gespräche verabreden oder nur flüchtige Begegnungen und kurze Inspirationen, ein Lächeln, ein Zunicken – das alles hebt nachweislich die Stimmung. Endlich geht es wieder. Endlich kann die Rheinische Post Mediengruppe wieder einladen!

Beim Comeback, der 173. Ausgabe von „Düsseldorf IN“, kommen Oberbürgermeister Dr.
Stephan Keller, die Bürgermeister Clara Gerlach und Josef Hinkel. Aus Meerbusch
angemeldet ist Bürgermeister Christian Bommers, aus dem Rhein-Kreis Neuss Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, aus Düsseldorf auch der frühere OB Thomas Geisel. [Read more]

Ständehaus Treff mit Norbert Röttgen – RP-Chefredakteur fühlt dem Kandidaten für den CDU-Vorsitz auf den Zahn

Oktober 2, 2020

Am Montag im Ständehaus: Dr. Norbert Röttgen, Außenpolitischer Sprecher der CDU – Foto: Wikipedia

Zum zweiten Mal geht der „Ständehaus Treff“ zum Auswärtsspiel in die Düsseldorfer Merkur Spiel-Arena. Gast ist am Abend des 5. Oktober Dr. Norbert Röttgen, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschuss im Deutschen Bundestag und Kandidat für den Vorsitz der CDU. Eingeladen sind rund 500 der Top-Meinungsbildner aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Medien aus ganz NRW. Das Gespräch (Beginn gegen 20 Uhr) führt Moritz Döbler, Chefredakteur der Rheinische Post.

Norbert Röttgen ist ein Mann, der in den letzten Wochen im Rennen um den Vorsitz der CDU stark aufgeholt hat. In einigen Umfragen lag er sogar schon vor Ministerpräsident Armin Laschet. Auch nach den Stichwahlen in NRW war er der Mann für klare Analysen, betonte etwa in der Rheinischen Post, dass der „Kampf um die politische Mitte mittlerweile zwischen der CDU und den Grünen“ ausgetragen werde.

Von Moria bis BelaRus – Außenpolitik im Vordergrund

Auch andere Themen, die Röttgen liegen, sind zurück im Vordergrund. Etwa der Streit um den Weiterbau der Gas-Pipeline „Nordstream 2“, dessen Stopp Röttgen nach der Vergiftung des Kreml-Kritikers Nawalny als erster öffentlich forderte. Die Situation im Flüchtlingscamp Moria, wo Röttgen nach dem verheerenden Feuer die Aufnahme von 5000 Menschen forderte. Das Aufbegehren der Belarussen gegen Diktator Lukaschenko, die anstehende Wahl in den USA, wo die Reizfigur Donald Trump erneut Präsident werden möchte – alles Themen, die der Außenpolitiker Röttgen analysiert und kommentiert. [Read more]

Am Montag kommt Merz – zum “Ständehaus-Treff” in der Arena – Großer Auftrieb an Prominenz aus Wirtschaft und Politik beim 1. Event in der Corona-Zeit

August 21, 2020

Will CDU-Vorsitzender und Bundeskanzler werden: Friedrich Merz – Foto: FM/facebook

Menschen brauchen Menschen. Der persönliche Kontakt ist trotz der weltweiten Sorge vor Corona wichtiger denn je. Und dass man nicht alles über die digitalen Netzwerke erledigen kann, haben die letzten Monate auch gezeigt. Inzwischen haben die Schulen wieder geöffnet, die Geschäfte, die Restaurants. Und jetzt startet auch die Rheinische Post Mediengruppe wieder mit einem der wichtigsten Netzwerkformate – unter ganz besonderen Bedingungen. Der „Ständehaus Treff“ findet am kommenden Montag erstmals in der Merkur Spiel-Arena statt.

Gast auf der Bühne ist Friedrich Merz, Wirtschaftsanwalt, von 2000 bis 2002 Fraktionsvorsitzender der CDU im
Bundestag und Oppositionsführer, jetzt einer der aussichtsreichsten Bewerber um das Amt des CDU-Vorsitzenden. Das, obwohl der 64-Jährige selbst seit 2009 kein Bundestagsmandat mehr hat. Dazu äußerte sich Merz kürzlich in einem Interview: „In den zehn Jahren ohne politisches Amt habe ich in meinem Beruf gearbeitet und dabei viel gelernt. Ich konnte die Welt noch einmal mit anderen Augen sehen und kennenlernen.“ Eine Erfahrung, die ihn zu
einem der modernsten Parteivorsitzenden machen könne.

Moderator ist zum zweiten Mal Moritz Döbler (Foto), Chefredakteur der Rheinischen Post. Erwartet werden fast 500 Gäste. Sie kommen durch den Spielertunnel ins Stadion. Getalkt wird auf dem Rasen, der mit Platten und Teppich ausgelegt wird, um das Grün für die Spiele der Fortuna zu schonen.

 

Dialog auf Augenhöhe

Für Hobbypilot Merz ist der „Ständehaus Treff“ eine willkommene Gelegenheit, sein wirtschaftspolitisches Profil noch einmal zu schärfen. Ganz sicher wird Moritz Döbler mit ihm auf Augenhöhe (beide sind knapp 2 Meter groß) über den aktuellen Dreikampf um die Spitze der CDU und die mögliche Kanzlerkandidatur, bei der auch der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder hoch gehandelt wird, sprechen. Und natürlich über Merz‘ ganz eigene Erfahrungen mit der Corona-Pandemie. Denn Mitte März litt der frühere Fraktionschef der Christdemokraten im Bundestag selbst an Covid-19, war im heimischen Arnsberg in Quarantäne und sprach später von einer „leichten bis mittleren Grippe mit Symptomen, die ich bisher so nicht kannte“.

Der „Ständehaus Treff“ ist eine Initiative der Rheinische Post Mediengruppe gemeinsam mit SIGNA und Klüh Multiservices. Er soll nach dem 24. August noch zweimal in diesem Jahr in der Piazza des Ständehauses, der Heimat der Kunstsammlung K21, stattfinden. Der erste „Ständehaus Treff“ im März mit Unternehmer René Benko war ein Riesenerfolg – noch vor dem Corona-Lockdown.

OB-Kandidaten dabei

Für das Comeback der angesehenen Netzwerkveranstaltung interessieren sich alle vier TopBewerber um das Amt des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt: OB Thomas Geisel (SPD) kommt ebenso wie seine Herausforderer Stephan Keller (CDU, Foto), Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP) und Stefan Engstfeld (Grüne). Zugesagt haben auch Landtagspräsident André Kuper und Nathanael Liminski, Chef der Staatskanzlei NRW.

Weitere Top-Politiker vor Ort sind Mona Neubaur, frisch wiedergewählte Landesvorsitzende Grüne/Bündnis 90,
die Abgeordneten Thomas Jarzombek und Sylvia Pantel (Foto) aus dem Bundestag, Angela Erwin, Olaf Lehne, Jochen Klenner und Jörg Blöming aus dem Landtag. Ihr Kommen angekündigt haben die US-Generalkonsulin Fiona Evans, der britische Generalkonsul Rafe Courage, die Düsseldorfer Regierungspräsidentin Birgitta
Radermacher, die Detmolder Regierungspräsidentin Judith Pirscher, Hans-Jürgen Petrauschke, Landrat im Rhein Kreis Neuss, der Neusser Kreisdirektor Dirk Brügge, der Düsseldorfer Stadtdirektor Burkhard Hintzsche und sein Wuppertaler Amtskollege Johannes Slawig. Dazu kommt Andreas Meyer-Falcke, neuer Landesbeauftragter für Informationstechnik im NRW-Wirtschaftsministerium, Andreas Schmitz, Präsident der Industrie- und Handelskammer Düsseldorf, und Jürgen Steinmetz, Hauptgeschäftsführer der IHK Mittlerer Niederrhein.

Neuer und alter Messe-Chef und Klüh-Geschäftsführer

Etwa Henkel-Chef Carsten Knobel, Klüh-Geschäftsführer Frank Theobald (Foto), der neue MesseGeschäftsführer Wolfram Diener und sein Vorgänger Werner Dornscheidt, der jetzt mehr Zeit hat, sich als Honorarkonsul um die Belange der Vereinigten Staaten von Mexiko zu kümmern. Auf der Gästeliste stehen auch Sabrina Herrmann und Henning Brandes aus der Leitung der Region West bei Siemens, Michael Schriefers, Vice President eRetail
Telefonica Germany Retail, Mario Hoffmeister, Pressesprecher Gauselmann, Thomas Schnalke, Sprecher der Geschäftsführung des Flughafens Düsseldorf, Rolf A. Königs, Chef der Aunde-Gruppe und Präsident von Borussia Mönchengladbach, Andreas Schierenbeck, CEO von Uniper, Volker Krug, CEO von Deloitte, sowie Schaffrath-Geschäftsführer Marc Fahrig. Im Stadion dabei sind auch Holger Wessling und Ralf Klütsch von der Deutschen Apotheker- und Ärztebank, Rainer Mellis, Vorstandssprecher der Volksbank Düsseldorf Neuss, Michael Schmuck, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Neuss, sein Vorstandskollege Volker Gärtner, Uwe Baust, Vorstand der Stadtsparkasse Düsseldorf, Stephan Schneider, Vorstandsvorsitzender Digitale Stadt Düsseldorf, TEST-Chef Bernhard Käselau, PostconCOO Alfons Ebel, Marco Keller und Nina Rombey von SIGNA Real Estate, Hans-Jürgen Friedrich, Vorstandsvorsitzender der KFM Deutsche Mittelstand, Uwe Rittmann und Antje Schlotter von PWC sowie Maximilian Reisch, Chef von Rent4Event. 

 

Burger King- und Teekanne-Chefs

Angemeldet haben sich auch UPS-Chef Frank Sportolari, gleichzeitig Präsident der American Chamber of Commerce in Deutschland, David Zülow, Vorstand Zülow AG und Landesvorsitzender der Familienunternehmer NRW, Dejan Aleksic und Rainer Mark, geschäftsführende Gesellschafter bei Dr. Heimeier & Partner, Anna Maria Braun, Vorstandsvorsitzender B. Braun Melsungen, Teekanne-Geschäftsführer Frank Schübel,
Burger-King-Deutschlandchef Cornelius Everke, Hinrich Mählmann, CEO der Otto Fuchs
KG, und Reinhold Schulte, Vorsitzender der Aufsichtsräte der Signal Iduna.

Gespannt auf Merz sind auch Andreas Rebbelmund und David Lehr aus der Geschäftsführung von Breuninger, Frank Faber und Dierk Harneid aus der Geschäftsführung des Autohauses Adelbert Moll, David Schnabel, Geschäftsführer Merkur Spielbanken, Georg Stecker, Vorstand Deutsche Automatenwirtschaft, Chris Finken und Klaus Finken, Geschäftsführer von LSD Düsseldorf, Thomas Scheuse, Geschäftsführer Connect Energie Neuss, Peter Ehler und Jörg Mühlen, Geschäftsführer der Awista, Dieter Schmoll, Geschäftsführender Gesellschafter RKW+ Architektur, Christina Maaß, Geschäftsführende Gesellschafterin IQ Real Estate, Florian Weisker, Geschäftsführer vom Hoff, Coach Andreas Buhr („Mehr Erfolg im Business“), D.Live-Geschäftsführer Michael Brill, der frühere Fußballmanager Andreas Rettig (u.a. FC St. Pauli und 1. FC Köln) und Carsten Senz, Public Affairs-Leiter bei Huawei.

Zugesagt haben auch Uni-Rektorin Anja Steinbeck, Lilli von Bodman, Geschäftsführerin ArtPartner Relations im Ständehaus, Reinhard Müller, Vorstandsvorsitzender der EUREF, die am Flughafen einen neuen Campus plant, und BMW/Mini-Händler Thomas Timmermanns. In der Arena dabei sind Thomas Röttgermann, Vorstandsvorsitzender Fortuna Düsseldorf, Fortuna-Marketingvorstand Christian Koke, die Aufsichtsräte Dirk Böcker und Sebastian Fuchs. Auf dem Rasen dabei sind auch Karl-Heinz Schultheis, Ärztlicher Direktor des
Verbunds Katholischer Kliniken Düsseldorf, Wolfgang Holzgreve, Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Bonn, Sebastian Becker und Frank Grünen von CMS Hasche Sigle und Chocolatier Heinz-Richard Heinemann. Auf den „Ständehaus Treff“ freuen sich auch Hans Schwarz, Präsident des DRK-Landesverbandes NRW, und Stefan Fischer, Vorstandsvorsitzender des DRK Düsseldorf.

 

Extra Hygienekonzept und Vorsorgemaßnahmen

Auf der Gästeliste stehen auch Ralph Schneemann, Geschäftsführer der Bema, Arnulf Damerau und Sascha Monath von Euro Atlantic, Alexander von Erdély und Georg Hölz von CBRE, Stefan Schraut, Geschäftsführer Indigo Invest, Arne Hilbert, Geschäftsführer der Art Invest, Stefan Mühling von die developer, Larissa Beuleke, Geschäftsführerin des Wirtschaftsclubs Düsseldorf, Heiko Lappe, Marcus Todt und Helmut Schwarz von Intecplan, Norbert Zimmermann von Zimmermann Hauschild, sowie Marcel Abel, Geschäftsführender Direktor Jones Lang LaSalle. Nicola Stratmann, Chefin des Hotels Tulip Inn in der Arena, kann Gästen, bei denen es länger dauern sollte, übrigens ein Zimmer anbieten.

Von der Rheinische Post Mediengruppe dabei sind Patrick Ludwig, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung, die Geschäftsführer Hans Peter Bork und Matthias Körner, die Herausgeber Florian Merz-Betz, Irene Wenderoth-Alt, Esther Betz und Manfred Droste sowie Aufsichtsrat Martin Ebel und Gesellschafter Karl Hans Arnold. Auch dabei ist Nicole Lange, neue Leiterin der Lokalredaktion Düsseldorf.

Der 85. „Ständehaus Treff“ bedeutet in vielerlei Hinsicht Neuland. Denn neben der Tatsache, dass die Veranstaltung erstmals nicht im Ständehaus stattfindet, sondern auf dem abgedeckten Rasen der Merkur Spiel-Arena, gibt es für die Veranstaltung ein genehmigtes Hygienekonzept mit diversen Corona-Vorsorgemaßnahmen. So tragen alle
Gäste Mund-Nase-Schutz, wenn sie ihre festen Plätze an den Tischen verlassen, die Tischlisten werden wie in Restaurants ausgefüllt und zum Zwecke einer etwaigen Rückverfolgung aufbewahrt. Und die beteiligten Teams von Security, Catering und Technik arbeiten unter strengen Hygiene-Auflagen. 

Caterer Georg Heimanns und sein Team von GCS geben das Beste, damit es auch kulinarisch wieder ein unvergesslicher „Ständehaus Treff“ wird. Sie servieren ein geeistes Gurken-Wasabi-Süppchen mit Eismeergarnelen & Limettensorbet, Kalbsfilet sous vide mit Pfifferlings-Rahm und Dreierlei Möhren, als Dessert Buttermilch-Panna Cotta, Pflaumenkompott und Crumble.

News aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Juni 5, 2020

    • Kitas in Düsseldorf starten ab Montag in den eingeschränkten Regelbetrieb
      Ab Montag, 8. Juni, wechselt Nordrhein-Westfalen bei der Kindertagesbetreuung von der bisherigen Notbetreuung in den sogenannten eingeschränkten Regelbetrieb. Somit kehren auch in Düsseldorf rund 24.000 Mädchen und Jungen in ihre Kitas zurück. weiter…

 

    • Musikschulgebühren sollen teilweise erstattet werden
      Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie musste der Präsenzunterricht an der Clara-Schumann-Musikschule vorübergehend eingestellt werden. Gebühren sollen rückwirkend erstattet werden. weiter…

 

    • Stadtbüchereien erweitern den Zugang und die Dienstleistungen
      Nachdem die Stadtbüchereien Ende Mai fast alle Häuser für Kundinnen und Kunden mit Bibliothekskarte mit einem eingeschränkten Service zur Auswahl, Ausleihe und Rückgabe von Büchern und anderen Medien wieder öffnen konnten, erweitert die Zentralbibliothek in einem nächsten Schritt ab Montag, 8. Juni, nun den Zugang zur Bibliothek und den Dienstleistungen. weiter…

[Read more]

„Düsseldorf IN“ – erstes Treffen aller vier OB-Kandidaten

Februar 13, 2020

Düsseldorf – Neues Jahr, neue Gäste, neue Funktionen und dazu eine wunderbare Tradition. Meinungsbildner aus Düsseldorf und Umgebung treffen sich bei einem guten Glas Wein und hervorragendem Essen im coolen Ambiente des Kesselhauses auf dem Areal Böhler. Kein Programm, die Stars sind die Gäste selbst.

Das ist „Düsseldorf IN“. Das Format, das Journalist Axel Pollheim vor 18 Jahren erfand, ist jetzt volljährig, erwachsen und nicht mehr wegzudenken. Auch bei der 169. Ausgabe immer wieder ein Erlebnis. Über 450 Gäste haben sich für die erste Auflage am kommenden Montag (17. Februar) ab 19 Uhr im Kesselhaus des Areal Böhler angemeldet.

Das Format, zu dem die Rheinische Post Mediengruppe und SIGNA einladen, zählt vor allem für die Macher aus Politik und Wirtschaft zu den Pflichtterminen des Jahres. Jetzt angemeldet sind unter anderem alle drei bislang feststehenden neuen Kandidaten um das Oberbürgermeisteramt, also FDP-Kandidatin MarieAgnes Strack-Zimmermann, Grünen-Kandidat Stefan Engstfeld und CDU-Kandidat Stephan Keller. Weil auch Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) kommt, wird „Düsseldorf IN“ also die erste Gelegenheit, das komplette Quartett, das sich im September zur Wahl stellt, gemeinsam zu treffen.

Premiere bei „Düsseldorf IN“ feiern unter anderem Moritz Döbler, neuer Chefredakteur der Rheinischen Post, Anthony Klüh, die dritte Generation im Düsseldorfer Multidienstleistungsunternehmen von Weltrang, Jan Schnatmann, neuer Geschäftsführer in den Schadow-Arkaden, Lilli von Bodman, neue Geschäftsführerin bei ArtPartner Relations. Vorbeischauen wollen auch Arnulf Damerau, der mit seiner EuroAtlantic-Gruppe am Mörsenbroicher Ei den neuen Ando Tower plant, Schlüssel-Chef Karl-Heinz Gatzweiler und Unternehmerin Margarete Sonnen (Sonnen Herzog). Ralph Stein und sein Team vom Sanierungsprofi Polygonvatro sind erstmals Partner der Veranstaltung, ebenso Christian Wülfing, Leif Erichsen und das Team von Uniper.

In neuer Funktion Premiere feiern der Aufsichtsratschef von Fortuna Düsseldorf Björn Borgerding, der auch seinen Vorgänger, Wirtschaftsanwalt Reinhold Ernst, trifft. Claudia Finke kommt als neue Leiterin Corporate Communications am Flughafen Düsseldorf, Andrea Höngesberg als neue Geschäftsführerin des Düsseldorfer Reiter- und Rennvereines. Andreas Dümig ist jetzt neuer Macher im Business-Center Chateauform im Andreas Quartier, Nicole Nachtrab netzwerkt jetzt gemeinsam mit Frank Tölle für Frankonia, Bodo Schiefer als neuer Geschäftsführer von Snoopstar und Theresa Winkels ganz offiziell als neue Leiterin der Düsseldorfer Wirtschaftsförderung.

„Düsseldorf IN“ ist beliebt für den Austausch von und mit der Politik. Aus dem
Bundestag kommt die CDU-Abgeordnete Sylvia Pantel und weiß hoffentlich Neues zum Zustand der Bundespartei zu berichten. Aus dem Landtag angemeldet haben sich die Abgeordneten Angela Erwin (CDU), Olaf Lehne (CDU) und Rainer Matheisen (FDP) und der Sprecher der Landesregierung von Armin Laschet, Christian Wiermer.

Aus dem Düsseldorfer Rathaus kommen die Bürgermeister Friedrich Conzen und Wolfgang Scheffler, Stadtdirektor Burkhard Hintzsche, der Beigeordnete Andreas Meyer-Falcke, der bald neuer Digitalchef im NRW-Wirtschaftsministerium wird, der Beigeordnete Christian Zaum sowie Kulturdezernent Hans-Georg Lohe.
[Read more]

Am Montag: Letztes “Düsseldorf IN” des Jahres

November 28, 2019

„Düsseldorf IN“ – mit der 168. Auflage des traditionsreichsten Netzwerkevents beschließt RP Netzwerken das Jahr 2019. Mehr als 400 Gäste haben sich für den kommenden Montag im Kesselhaus des Areal Böhler, angekündigt. Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein kleines Geschenk.

Vorweihnachtsstress oder besinnliche Adventszeit? Bei „Düsseldorf IN“, zu dem die Rheinische Post Mediengruppe und SIGNA einladen, kann jeder selbst entscheiden, in welche Richtung das Pendel schlägt. Bei Top-Gastronomie von Georg Broich und tollen Gästen dürfte allerdings bei den meisten Gästen der Stresspegel sinken. Und das ist gut so. Denn Netzwerken ist die beste Entspannung. Es regt den Geist an, macht Freude und spart Zeit, weil man bei „Düsseldorf IN“ immer die richtigen Leute trifft.

Angemeldet sind die Düsseldorfer Bürgermeister Friedrich Conzen und Wolfgang Scheffler und mit der FDP-Bundestagsabgeordneten Marie-Agnes Strack-Zimmermann eine Frau, die im nächsten Jahr Oberbürgermeisterin werden möchte. Vielleicht diskutiert sie bei dieser Gelegenheit nochmal die Beweggründe der Einrichtung der dritten Umweltspur mit Christian Zaum, der auch kommen wird. Von der Stadt kommen zudem Beigeordneter Andreas Meyer-Falcke, Gleichstellungsbeauftragte Elisabeth Wilfart, Jessica Breitkopf, Leiterin des Büros für Internationale Beziehungen und Pascal Heithorn, Leiter des Olympiabüros. Auch Angela Erwin wird wieder ins Kesselhaus kommen. [Read more]

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

November 15, 2019

    • Helmut-Käutner-Preis 2019: Preisträgerin Caroline Link zu Gast im Filmmuseum
      Die Regisseurin und Drehbuchautorin Caroline Link wird am Freitag, 15. November, mit dem Helmut-Käutner-Preis 2019 der Landeshauptstadt Düsseldorf ausgezeichnet. weiter…
    • Feuerwehr: Einsatzübung führt über die Landesgrenzen hinaus
      Die Zusammenarbeit zwischen der Main-Metropole und der Landeshauptstadt wurde erprobt. Über 55 Kräfte der Feuerwehr Düsseldorf, der Gesundheitsämter Frankfurt und Düsseldorf, der Polizei Düsseldorf sowie die Universitätskliniken Düsseldorf und Frankfurt am Main im gemeinsamen Einsatz. weiter…
    • Seit 60 Jahren Beratung und Hilfen zum Thema Schulen
      Das Zentrum für Schulpsychologie der Landeshauptstadt Düsseldorf feier seinen 60. Geburtstag. weiter…

[Read more]

Kommt Düsseldorf auch 2020 in die (Umwelt-)Spur? Ein Thema bei „Düsseldorf IN“

Oktober 25, 2019

Zum 167. Mal findet am Montag das Netzwerktreffen „Düsseldorf IN“ der Rheinischen Post statt. Los geht’s um 19 Uhr im Kesselhaus auf dem Areal Böhler. Für alle, die mit dem Auto kommen, folgender Hinweis aus aktuellem Anlass: Aus Fahrtrichtung Innenstadt gibt es bis zum Areal Böhler keine Umweltspur… Dennoch wird das Thema Umweltspur ganz sicher einer der wichtigsten Gesprächsstoffe des Abends.

Angemeldet sind mehr als 350 Top-Gäste. Darunter Düsseldorfs Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke, Stadtdirektor Burkhard Hintzsche, die Beigeordneten Andreas Meyer-Falcke und Christian Zaum, Gleichstellungsbeauftragte Elisabeth Wilfart, Stadtsprecherin Ingrid Herden, Olympiabeauftragter Pascal Heithorn und Jessica Breitkopf, Leiterin des Büros für Internationale Beziehungen.

Wie Düsseldorf auch im nächsten Jahr in die Spur kommt, beschäftigt bei der vorletzten Veranstaltung des Jahres auch weitere Rathaus-Vertreter. Zugesagt haben u.a. SPD-Fraktionschef Markus Raub, CDU-Fraktionsvize Andreas Hartnigk, CDU-Gesundheitsexperte Andreas-Paul Stieber, sein Fraktionskollege Klaus Mauersberger, FDP-Ratsfrau Monika Lehmhaus.

Eine große Freude ist, dass auch die französische Generalkonsulin Olivia BerkeleyChristmann ihr Kommen angekündigt hat. Ebenso die Landtagsabgeordneten Olaf Lehne (CDU) und Markus Weske (SPD), der Oberkasseler Bezirksbürgermeister Rolf Tups, Mettmanns Bürgermeister Thomas Dinkelmann und aus Willich Bürgermeister Josef Heyes.

Für das Top-Business in der Landeshauptstadt stehen unter anderem Klüh-Geschäftsführer Frank Theobald, Fabian Zachel und Thomas Kötter vom Flughafen Düsseldorf, Maximilian Reisch vom Veranstaltungsprofi Rent4Event, Andreas Rebbelmund von Breuninger, Marc Fahrig, Geschäftsführer Möbel Schaffrath, Heiko Lappe von Intecplan, Reiner Mark, geschäftsführender Gesellschafter von Heimeier & Partner, Werbeprofi Klaus Finken von LSD, Axel Wahl vom Bauunternehmen GWI, IDR-Geschäftsführer Manfred Kornfeld und Elektro-Experte David Zülow. [Read more]

Sonntag wieder Fischmarkt

September 30, 2019

Am kommenden Sonntag, dem 6. Oktober, (11-18 Uhr) steigt wieder der Fischmarkt am Tonhallenufer.  
Der 21. KulturTalk steht ganz im Zeichen von Rückblick und Ausblick. Wie war der Sommer in Düsseldorf und was erwarten wir im Herbst? Ab 12.00 Uhr findet der KulturTalk am Weinstand von Dave Hänsel statt. Neben Dave selbst werden die WDR Moderatorin Petra Albrecht und Mr. Düsseldorf mit Moderator Wolfgang Sohn ihre ganz persönlichen Ausblicke auf den Herbst 2019 teilen.

Düsseldorf Headlines, Montag, 16. September 2019

September 16, 2019

BILD Düsseldorf: “ICH KANN VOR E-SCOOTERN NUR WARNEN” – Petra G. erlitt einen Trümmerbruch, sitzt vorübergehend im Rollstuhl.

EXPRESS DÜSSELDORF:  CITY SO IDYLLISCH WIE SEIT 100 JAHREN NICHT MEHR – Düsseldorfer genossen autofreien Sonntag.

RHEINISCHE POST: EINE STADT OHNE AUTOS – FAST – Beim autofreien Sonntag eroberten Fußgänger, Radfahrer und Nutzer von E-Scootern die Düsseldorfer Innenstadt.

WESTDEUTSCHE  ZEITUNG: AUTOFREIER SONNTAG: VOLLE FESTE UND MENSCHENLEERE STRASSEN – Für Stadt und Rheinbahn war der Tag ein Erfolg. Rund um die Kontrollstellen ging es absolut entspannt zu.

Antenne Düsseldorf

Düsseldorf Headlines, Montag, 2. September 2019

September 2, 2019

BILD Düsseldorf: Noch viele Fragen sind offen nach dem Tod der lebenslustigen Schülerin (13)  – NÄCHSTEN MONAT WOLLTE EMILY MIT DELFINEN SCHWIMMEN …

EXPRESS DÜSSELDORF:  NEUSSER WIRT VON SKY-KOSTEN ÜBERROLLT – Er muss bald 900 Euro pro Monat zahlen.

RHEINISCHE POST: KOMMISSARIN FORDERT STRAFRECHT FÜR LEHRER – Die Düsseldorfer Polizistin Petra Riechling kritisiert den Umgang von Schulen mit Gewalt und Mobbing. Den jungen Tätern würden zu wenig Grenzen gesetzt und kaum Konsequenzen gezeigt. Sie sieht die Pädagogen in der Pflicht.

WESTDEUTSCHE  ZEITUNG: WIE EINE DÜSSELDORFER FAMILIE FAST OHNE PLASTIK LEBT – Andrea Rathmacher wurde schon in der Schule als “Ökotante” belächelt. Doch die Mutter von vier Jungs bleibt konsequent und hat inzwischen eine Menge Wege gefunden, u ohne Wegwerf-Verpackungen auszukommen..

Antenne Düsseldorf

Nächste Seite »