Eller: Zusammenstoß zweier Radfahrer – 53-Jähriger schwerverletzt ins Krankenhaus

Juni 11, 2021

Schwer verletzt wurde gestern am frühen Abend in Eller ein 53-jähriger Radfahrer, als er mit einem anderen Radler kollidierte. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen war der 53-Jährige mit seinem Fahrrad auf der Von-Krüger-Straße in Fahrtrichtung Schlossallee unterwegs. Kurz vor der Einmündung Schlossallee beabsichtigte er, zwei Radfahrer zu überholen. Als er zum Überholvorgang ansetzte, verriss ein 21-jähriger Fahrer seinen Lenker. Hierdurch prallten die Fahrradfahrer gegeneinander, die Lenker verhakten sich und der 53-Jährige stürzte zu Boden. Dabei erlitt der Düsseldorfer so schwere Verletzungen, dass Rettungskräfte ihn in ein Krankenhaus brachten. Der 21-jährige Radfahrer blieb unverletzt.

Düsseldorf Headlines, Freitag, 11. Juni 2021

Juni 11, 2021

BILD: MUTTER WEG, SOHN IN U-HAFT – Polizei suchte mit Hundestaffel entlang der Düssel. 

EXPRESS: HOTELCHEF: “ENDLICH GEHT ES WIEDER LOS” – Nach Lockdown: Erste Buchungen schon da.

Rheinische Post: KELLER FORDERT SPERRZONEN FÜR E-SCOOTER – Die Politik will stärker gegen das Chaos mit den Elektro-Rollern vorgehen. Dem Oberbürgermeister gehen die bisherigen Pläne aber nicht weit genug. Er will E-Scooter unter anderem aus der Altstadt komplett verbannen. 

 

Antenne Düsseldorf

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Juni 11, 2021

    • “Lockerungen in der Kultur in Inzidenzstufe 1”
      Ab Freitag, 11. Juni, gilt in der Landeshauptstadt Düsseldorf die “Inzidenzstufe 1” gemäß der Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein Westfalen. Dies bedeutet, dass die Inzidenzzahlen in Düsseldorf an fünf Werktagen in Folge unter dem Wert von 35 lagen. weiter…

 

    • Feuerwehr und Hilfsorganisationen vereinbaren weitere Zusammenarbeit
      Mit der Vertragsunterzeichnung der Feuerwehr Düsseldorf und ihrer vier Partnerorganisationen Arbeiter-Samariter-Bund, Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter-Unfall-Hilfe und Malteser-Hilfsdienst ist die Zusammenarbeit im Rettungsdienst für die Landeshauptstadt Düsseldorf für die nächsten fünf Jahre gesichert. weiter…

 

    • KAP1: Zentrale Eröffnung im November geplant
      Mitten in Düsseldorf entsteht derzeit ein neuer Kulturhotspot: das KAP1. Seit Frühjahr 2018 wird das ehemalige Postgebäude am Konrad-Adenauer-Platz 1 aufwändig umgebaut. Noch in diesem Jahr soll das Gebäude für Besucherinnen und Besucher eröffnen. weiter…

[mehr…]

Düsseltal: Lkw erfasst Radfahrer – Krankenhaus

Juni 10, 2021

Schwere Verletzungen zog sich gestern  ein Radler bei einem Verkehrsunfall in Düsseltal zu. Der Mann war von einem abbiegenden Lkw erfasst worden. Lebensgefahr bestand nicht.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei war ein 42-jähriger Tscheche mit seinem Sattelzuggespann auf der Münsterstraße Richtung stadteinwärts unterwegs. An der Ampel der Kreuzung Münsterstraße/Grashofstraße stoppte er zunächst sein Fahrzeug bei Rotlicht, um dann bei Grün nach rechts abzubiegen. Hierbei übersah er offenbar einen Radler, der geradeaus auf dem Radweg der Münsterstraße unterwegs war. Der 54-Jährige geriet mit seinem Zweirad unter den Lkw und zog sich hierbei schwere Verletzungen zu. Er wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. 

Gewaltverbrechen in Gerresheim? 58-jährige Frau seit gestern vermisst

Juni 10, 2021

Gestern war eine 58 Jahre alte Frau aus Gerresheim durch einen Angehörigen als vermisst gemeldet worden. Die Polizei Düsseldorf ermittelt intensiv in alle Richtungen und ist der Auffassung, dass ein Gewaltverbrechen nicht auszuschließen ist. 

Zwischenzeitlich konnte in der Wohnung der vermissten Frau ihr 40 Jahre alter Sohn angetroffen werden. Es besteht der Verdacht, dass er im Zusammenhang mit dem Verschwinden der 58-Jährigen stehen könnte. Intensive Suchmaßnahmen, bei denen auch Hunde eingesetzt wurden, verliefen gestern erfolglos.

Friedrichstadt: Pedelec-Fahrer schwer verletzt

Juni 10, 2021

Bei einem Verkehrsunfall gestern Vormittag in Friedrichstadt verletzte sich ein Pedelec-Fahrer so schwer, dass er zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht werden musste. 

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen der Polizei befuhr ein 49 Jahre alter Mann aus Düsseldorf mit seinem Pedelec die Berliner Allee in Fahrtrichtung Corneliusstraße. Nachdem er die Graf-Adolf-Straße passiert hatte, beabsichtigte er offenbar mit seinem Zweirad auf den Bürgersteig zu wechseln und fuhr hierbei gegen die Bordsteinkante. In der Folge stürzte der Mann über seinen Lenker, fiel zu Boden und verletzte sich schwer. Der 49-Jährige wurde mit einem Notarztwagen in ein Krankenhaus gebracht. Während des Sturzes soll es, laut Zeugenaussagen, zum kurzzeitigen Kontakt mit einem neben ihm fahrenden Pkw gekommen sein.

Düsseldorf Headlines, Donnerstag, 10. Juni 2021

Juni 10, 2021

BILD: Kaum Impftermine im Juni, aber … ab Freitag!  – OHNE MASKE EIN BIER AM RHEIN. 

EXPRESS: HOTELCHEF: “ENDLICH GEHT ES WIEDER LOS” – Nach Lockdown: Erste Buchungen schon da.

Rheinische Post: VERBOTE IN DER ALTSTADT AUFGEHOBEN – Ab Freitag fallen in der Altstadt und am Rheinufer das Verweil- und Alkoholkonsumverbot sowie die Maskenpflicht weg. Grund ist die sinkende Inzidenz. Die Meinungen von Anwohnern und Gastronomen dazu gehen auseinander. 

 

Antenne Düsseldorf

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Juni 10, 2021

    • Inzidenz seit fünf Werktagen unter 35: Weitere Lockerungen
      Weil die Inzidenz in der Landeshauptstadt Düsseldorf seit fünf Werktagen unter 35 lag, sind nun gemäß der Coronaschutzverordnung des Landes NRW weitere Lockerungen umsetzbar. Diese gelten, nach dem fünften Tag, den die Inzidenz in Folge unter 35 liegt, ab dem übernächsten Tag und nach Veröffentlichung durch das Gesundheitsministerium des Landes, ab Freitag, 11. Juni. Einzelheiten dazu zeigt die nachfolgende Übersicht. weiter…

 

    • Corona: Maskenpflicht sowie Verweil- und Alkoholkonsumverbot ab Freitag aufgehoben
      Der Krisenstab der Landeshauptstadt Düsseldorf hat in seiner Sitzung am Mittwoch, 9. Juni, beschlossen, dass ab Freitag, 11. Juni, die Allgemeinverfügungen zur Maskenpflicht in den Gebieten Alstadt, Innenstadt und am Hauptbahnhof sowie zum Verweil- und Alkoholkonsumverbot im Gebiet Altstadt aufgehoben werden. weiter…

 

    • 100.000 Sommerblumen für Düsseldorf
      Die Düsseldorfer Stadtgärtner beginnen mit der Sommerblumenbepflanzung. In den kommenden Wochen setzen die Mitarbeiter des Garten-, Friedhofs- und Forstamts insgesamt 102.586 Blumen in die Erde. Die Sommerblumen blühen in den Parks und Grünanlagen sowie auf den Friedhöfen und in den Blumenkübeln der Stadt. weiter…

[mehr…]

Garath und Bilk: Taser gegen Renitente

Juni 9, 2021

Einsatzteams der Polizei Düsseldorf mussten in zwei unterschiedlichen Einsatzanlässen das DEIG einsetzen, um sich und ihr polizeiliches Gegenüber zu schützen. In beiden Fällen wurden die Betroffenen leicht verletzt.

Im ersten Fall fiel einem Streifenteam der Düsseldorfer Polizei am Dienstagabend gegen 21:53 Uhr in Garath ein polizeibekannter 33-Jähriger in einem Fahrzeug auf. In dem Auto lagen in Griffweite mehrere Messer. Der deutlich aggressive Mann ignorierte jegliche Ansprache der Einsatzkräfte. Als er versuchte in Richtung der Messer zu greifen, wurde ihm der Einsatz des DEIG angedroht. Letztlich gelang es dem Einsatzteam doch, ihn aus dem Auto zu sprechen. Hier zeigte er weiterhin sein auffällig aggressives Verhalten und verringerte immer wieder die Distanz zu den Beamten. Daher setzten diese zunächst Pfefferspray ein. Gleichzeitig versuchten die Beamten sich zwischen den 33-Jährigen und den Messern im Auto zu stellen. Als dieser sich dann bedrohlich in Richtung der Einsatzkräfte zu bewegte, setzten die Einsatzkräfte das DEIG ein. Dem Mann konnten daraufhin Handfesseln angelegt werden. Ein Notarzt versorgte ihn vor Ort und brachte ihn in ein Krankenhaus. Mittlerweile befindet er sich in psychiatrischer Betreuung.

Im zweiten Fall kam es in der Nacht zu heute gegen 00:20 Uhr zu einem Einsatz aufgrund von Ruhestörung in der Himmelgeister Straße in Bilk. Eine alkoholisierte Gruppe brachte dort lautstark Anwohner um ihren Schlaf. Während sich der überwiegende Teil der Personengruppe zugänglich und kooperativ zeigte, suchte ein 33-Jähriger offenkundig den Konflikt mit den Einsatzkräften. Der Mann verweigerte zunächst seine Personalienfeststellung. Als ihm eine Durchsuchung und Zwangsmaßnahmen angedroht wurden, nahm er eine Kampfhaltung ein und drohte mit einer körperlichen Auseinandersetzung. In Griffweite des renitenten Mannes stand zudem eine Glasflasche. Das Streifenteam drohte den Einsatz des DEIG an. Daraufhin ging der 33-Jährige unmittelbar in den Angriff über. Dabei wurde das DEIG eingesetzt und der Aggressor konnte überwältigt und gefesselt werden. Ein Notarzt versorgte den leicht verletzten Mann noch vor Ort. Der 33-Jährige wurde in das Polizeigewahrsam gebracht.

Anwohner-Parken und die Klimaneutralität

Juni 9, 2021

Heute früh nettes Gespräch mit zwei Ordnungsamtsmitarbeitern in der Tußmannstraße, auf der ich seit elf Jahren wohne und auch – von Tickets unbehelligt – mein Auto parken konnte. Gestern Abend habe ich zum zweiten Mal in jüngster Zeit ein Ticket kassiert. Die beiden Herren erklärten das mit höherer Präsenz des Ordnungsdienstes und empfahlen mir einen Anwohner-Parkausweis.

Den könne man rasch online bestellen und sogar sofort ausdrucken. Das sah dann in der heutigen Praxis allerdings so aus:

Das wird irgendwann behoben sein, ich bleibe dran.

Ich erzähle den beiden Ordnungsamtsleuten von Planungen, wegen der angestrebten Klimaneutralität den Jahrespreis  für den Anlieger-Parkausweis auf 365 Euro anzuheben. Beide kannten das nicht und einem entfuhr spontan: “Das gibt einen Aufstand”. Na hoffentlich, sagte ich.

Im weiteren Verlauf des Gesprächs – ich wartete auf eintreffende Arbeiter und hatte Zeit – stimmten die beiden Herren mit mir überein, dass 1. Radfahrer zu sehr bevorzugt würden, 2. das Auto unverzichtbar sei und 3. das Rheinbahn-Angebot ungenügend.

Bleibt jetzt nur zu hoffen, dass diese Erkenntnis sich auch im Rathaus durchsetzt. OB Dr. Stephan Keller hat bei seiner Wahl gerade bei Autofahrern viele Stimmen eingesammelt.

Düsseldorf Headlines, Mittwoch, 9. Juni 2021

Juni 9, 2021

BILD: KARTON-KATZE KSUJ (10) IM TIERHEIM ABGEWORFEN – Besitzer schmissen sie einfach über den Zaun. 

EXPRESS: DER KLEINE SCHRITT HIN ZUR GROSSEN FREIHEIT – Welche Corona-Regeln gelten jetzt und ab Freitag?.

Rheinische Post: SO HÄLT ES DÜSSELDORF MIT GENDERSPRACHE – Über geschlechtergerechte Sprache wird mal wieder gestritten. Wie sind die Regelungen in Düsseldorf? In Ämtern und Firmen gibt es klare Vorgaben – und der Bündnisvertrag von CDU und Grünen existiert in zwei Versionen. 

 

Antenne Düsseldorf

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Juni 9, 2021

    • Flüchtlingsunterkunft in Benrath mit leistungsstarkem Wlan ausgestattet
      Die Flüchtlingsunterkunft an der Schimmelpfennigstraße in Benrath ist mit einem leistungsstarken Wlan ausgestattet worden. Bei der Unterkunft handelt es sich um eine Modulanlage mit einer Kapazität von 182 Plätzen. Aktuell wurde das Signal durch die ehrenamtliche Arbeit des Vereins “Freifunk Flingern” für alle dort lebenden Bewohner nutzbar gemacht. weiter…

 

    • 186 Angebote zur Bildung nachhaltiger Entwicklung für Düsseldorfer Schulen
      Eine neue Ausgabe des schulischen Bildungsprogrammes für Nachhaltigkeit ist online. Erstmalig wurde es in Form einer Online-Suchmaschine ins Netz gestellt. Durch die Eingabe des gewünschten Themenfeldes, Anbieters oder bestimmter Schlagworte wie “Konsum” oder “Klima” gestaltet sich das Auffinden der Angebote besonders einfach. weiter…

 

    • Bauarbeiten in der Grünanlage Buscher Mühle
      Das Gartenamt saniert die Grünanlage Buscher Mühle. Der rund 8.000 Quadratmeter große Park zwischen der Mulvanystraße und der Grunerstraße in Derendorf wird in zwei Bauabschnitten aufgewertet. Die Arbeiten haben am Montag, 7. Juni, begonnen. Ein Teil der Anlage ist für Besucher gesperrt. weiter…

[mehr…]

Samstag erster Renntag mit Publikum

Juni 8, 2021

Faszination Renntag – an diesem Samstag live zu erleben. Foto: Marc Ruehl

Sommer, Sonne, Samstag – Renntag! Zum ersten Mal in diesem Jahr sind Zuschauer auf der Rennbahn Düsseldorf zugelassen. Und das direkt zum längsten Samstag des Jahres. Das Listenrennen racebets.de Diana-Trial ist neben acht weiteren Rennen das sportliche Renn-Highlight des Tages. Um 18 Uhr ist der Renntag beendet und es geht mit einer After-Race-Lounge im Biergarten mit dem Fußball-Spiel Deutschland vs. Portugal und anschließend DJ-Musik weiter.

Aufgrund der aktuellen Corona-Regelungen ist die Ticket-Verfügbarkeit auf 1000 Zuschauer begrenzt und es werden ausschließlich Sitzplätze für die beiden Tribünen angeboten. Am Mittwoch, 09. Juni um 10 Uhr, gehen die Tickets in den Verkauf. Erhältlich sind diese ausschließlich über Westticket, Tageskassen sind nicht geöffnet: https://www.westticket.de/duesseldorf-galopp-tickets/ [mehr…]

Einsatz gegen Clans – Vermögen beschlagnahmt – Haftbefehle und Durchsuchungen -Spezialeinheiten dabei

Juni 8, 2021

In einem Verfahren der Staatsanwaltschaft Düsseldorf u.a. wegen des Verdachts des bandenmäßigen Betruges und der Geldwäsche durchsuchen unter der Federführung des Polizeipräsidiums der Landeshauptstadt seit dem frühen Morgen Beamtinnen und Beamte der Düsseldorfer Polizei und des Landeskriminalamtes Häuser, Wohnungen, Büros und Geschäftsobjekte.

Die Maßnahmen werden in Düsseldorf, im Rheinland, im Bergischen, am Niederrhein und im Ruhrgebiet durchgeführt. An dem Einsatz sind teilweise auch Spezialeinheiten beteiligt. Die Maßnahmen sind darauf ausgerichtet, Vermögensvorteile, die durch Straftaten erlangt wurden, zu beschlagnahmen sowie Haftbefehle zu vollstrecken.

Insgesamt sind mehr als 30 Objekte in NRW mit polizeilichen Maßnahmen belegt.

Bei der Staatsanwaltschaft Duisburg ist in diesem Zusammenhang ein weiteres Ermittlungsverfahren gegen einen Beschuldigten anhängig. Im Zuge dessen wurden mehrere Objekte u.a. in Duisburg, Leverkusen und Gelsenkirchen durchsucht. Aufgrund entgegenstehender Geheimhaltungsvorschriften können keine weiteren Angaben gemacht werden.

Sperrung der Kreuzung Kölner- und Werdener Straße – Umleitung für Bus 732

Juni 8, 2021

Wegen Arbeiten an der Ampelanlage wird die Kreuzung Kölner Straße/Werdener Straße teilweise gesperrt – am Sonntag, 13. Juni, von 6 bis 17 Uhr. Davon betroffen ist die Buslinie 732.

In Richtung Eller

Die Busse fahren ab der Haltestelle „Mintropplatz“ eine Umleitung. Die Haltestellen „Hauptbahnhof, Steig 11“ und „Worringer Platz“ werden an die Haltestelle „Hauptbahnhof, Steig 13“ verlegt. Die Haltestellen „Handelszentrum“ und „Oberbilker Markt, Steig 7“ werden an die Haltestelle „Oberbilker Markt, Steig 9“ verlegt.

 

In Richtung Hafen

Die Busse fahren ab der Haltestelle „Ellerstraße“ eine Umleitung.

 

 

« Vorherige SeiteNächste Seite »