Chansons, Crêpes & Champagner – Das französische Dorf auf der Rheinkirmes

Juli 12, 2018

Das Französische Dorf auf der Größten Kirme am Rhein lädt wieder ein zum Savoir vivre: La Petite France am Riesenrad Bellevue. Unter dem 15 Meter hohen Eiffelturm vermitteln Musette und Chansons, Champagner-Bar, Crêpes und Flammkuchen französisches Flair.

An 15 Ständen wird eine breite gastronomische Auswahl geboten. Wein- und Käsespezialitäten, Schnecken und Foie gras, Armagnac als Digestif – kulinarisch ist für jeden Geschmack etwas dabei. Das Bier im Französischen Dorf kommt aus dem Herzen der Altstadt: Das Füchschen ist in mit seiner umfangreichen Produktpalette Brauhaus-Partner. [mehr…]

Größte Kirmes am Rhein erwartet vier Millionen Besucher

Juli 6, 2018

Letzte Arbeiten an Oscar Bruchs Riesenrad heute Nachmittag : Das Logo unseres frischgebackenen Erstligisten für das Zentrum des Riesenrads wird aufgebracht

Turmhohe Fahrgeschäfte – Schussfahrt mit VR-Brille – Party-Kicks und Brauchtumspflege

In einer Woche, am Freitag, dem 13. Juli, schlägt Oberbürgermeister Thomas Geisel bei der „Größten Kirmes am Rhein“ das erste Bierfass an. Die Groß-Kirmes auf der idyllischen Rheinhalbinsel mit Blick auf die Skyline Düsseldorfs erwartet vier Millionen Besucher. Das Mega-Volksfest, ehrenamtlich vom Schützenverein St. Sebastianus 1316 Düsseldorf organisiert, bietet mit einer Vielzahl turmhoher Fahrgeschäfte starke Magneten für Adrenalinjunkies, aber auch Familienfreundliches. Neu ist der Kick in der Feierkultur: In den Festzelten der Brauereien ist Dauerparty mit Livemusik, DJ’s und Dance angesagt. [mehr…]

Interview in der Schwarzwaldchristel

Juli 6, 2018

Großes Interview in der Schwarzwaldchristel – Rheinische Post-Redakteur Arne Lieb (links) im Gespräch mit Kirmesarchitekt Thomas König und Lothar Inden (rechts), dem 1. Chef der St. Sebastianus Schützen 1316 Düsseldorf. Neugierig, was gesagt wurde? Montag Rheinische Post lesen.

Wir freuen uns auf die Größte Kirmes am Rhein!

Juni 28, 2018

KIRMES: Schlüssel im Schulterschluss mit Killepitsch – Party am 21. Juli

Juni 22, 2018

„Größte Kirmes am Rhein“ – das Französische Dorf wächst – Reservierungen im VIP-Zelt sind bereits jetzt möglich

Juni 21, 2018

 

Anziehungspunkt tagsüber und abends: Französisches Dorf auf der “Größten Kirmes am Rhein” – Foto: Frank Tusch/Hässelbarth und Freunde

Das Französische Dorf, viele Jahre beliebter Treffpunkt auf der „Größten Kirmes am Rhein“, ist auch dieses Jahr wieder auf den Oberkasseler Rheinwiesen vertreten – größer als je zuvor. Statt wie im letzten Jahr auf 600 qm erstreckt sich das idyllische Ensemble von Oscar Bruch jr. diesmal über 850 qm. Zu der Kirmesoase gehören 15 individuell gestalteten Häuschen, eine Bühne, ein großer Schirm mit 20 Metern Durchmesser sowie ein VIP-Zelt. [mehr…]

Kirmes ohne “Kotzhügel” – Handelsblatt über den Unterschied zwischen Oktoberfest und unserer Kirmes

Juni 19, 2018

Das “Handelsblatt” heute: 

“Die Düsseldorfer Kirmes ist längst nicht so bekannt wie das Münchener Oktoberfest. Dabei hat das Volksfest am Rhein mit seinen zahlreichen Bierzelten gar nicht mal so viel weniger Besucher als die Wiesn. Einen gravierenden Unterschied gibt es aber: Während in München jährlich fast 700 Menschen wegen einer Alkoholvergiftung medizinisch betreut werden und weitere auf dem berüchtigten „Kotzhügel“ ausnüchtern, müssen in Düsseldorf nur wenige Dutzend Menschen ausnüchtern.”

Richtig interessant, was dann kommt, liebe Freunde: Es liegt am Altbier. Genauer: An den Altbiergläsern. 

In München, so das Handelsblatt, fasse die traditionelle Maß einen Liter, das Düsseldorfer Altbierglas dagegen nur 200 Milliliter. Fazit: “Mit Altbier lässt es sich leichter ans Limit herantasten.”

Ich sach mal so: Vielleicht liegt es auch daran, dass unser Altbier bekömmlicher ist.

Rheinbahn mit Top Service zur Größten Kirmes am Rhein – hier schon mal alle Fakten für eine entspannte Anreise

Juni 18, 2018

Zur größten Kirmes am Rhein vom 13. bis zum 22. Juli strömen Millionen Menschen auf die Oberkasseler Rheinwiesen. Da es rund um die Kirmes keine Parkplätze gibt, setzen sie am besten auf den Nahverkehr und nutzen das größte Fahrgeschäft – die Bahnen und Busse der Rheinbahn. Sie sorgen dafür, dass alle Kirmesfans schnell zur Festwiese und wieder nach Hause kommen.

 Auf fast allen Linien gilt während der zehn Tage ein verstärktes Angebot, das weit über den regulären Fahrplan hinausgeht. Mit den Stadtbahnen U74, U75, U76 und U77 erreichen die Kirmesgäste die zentrale Haltestelle „Luegplatz“ [mehr…]

“Größte Kirmes am Rhein” – die “Wolkenkratzer-Kirmes”

Juni 6, 2018

 

Der Jules Verne Tower – mit 2 m/Sek nach oben, dann mit 65 km/h in 80 m Höhe sanft im Kreis – Foto: Alexander Goetzke

Die „Größte Kirmes am Rhein“ – auch in diesem Jahr eine Spitzen-Familienkirmes und ein Magnet für Adrenalinjunkies, auf dem aber Oasen zum Abschalten und kinderfreundliche Angebote ebenso wenig fehlen wie die rheinische Brauhauskultur. Wenn diese Kirmes charakterisiert werden sollte, wäre sicher der Begriff „Wolkenkratzer-Kirmes“ recht passend – denn noch nie waren so viele turmhohe Fahrgeschäfte vertreten.

Das Düsseldorfer Schützen- und Heimatfest, in das die „Größte Kirmes am Rhein“ eingebettet ist, wird vom 13. bis 22. Juli wieder geschätzte vier Millionen Menschen anziehen. Schützenchef Lothar Inden und Oberbürgermeister Thomas Geisel eröffnen das größte Volksfest am Rhein am Freitag, dem 13. Juli, um 18 Uhr mit dem traditionellen Rundgang. Über 300 Schausteller bevölkern für zehn Tage das 165.000 qm große Kirmesgelände. [mehr…]

Noch sechs Wochen bis zur “Größten Kirmes am Rhein”

Mai 30, 2018

Am 13. Juli geht’s los, dann steigt die “Größte Kirmes am Rhein“, das große Volksfest Düsseldorfs, zu dem wieder vier Millionen Gäste erwartet werden. 

St. Sebastianer von 1316 feierten ihre Schutzpatronin Stephanie von Hohenzollern – 5000 Euro Spende für Erinnerung an Holocaust

Mai 13, 2018

Schützen-Vize Wolfgang Vollmer, Vanessa Eisenhardt und Sarah Hüttenberendt von Heimatsucher e.V. und Schützenchef Lothar Inden (v. links) – ein dicker Scheck für die engagierte Pflege der Erinnerungskultur – Foto: osicom

Die St. Sebastianus Schützen Düsseldorf 1316 gedenken heute mit einer Feier in den Rheinterrassen ihrer Schutzpatronin Stephanie von Hohenzollern, „Engel der Armen“ in Düsseldorf und spätere Königin von Portugal. Ganz im Sinne der Patronin heute die Übergabe einer Zuwendung von 5.000 Euro von Schützenchef Lothar Inden und Vize Wolfgang Vollmer an den Verein Heimatsucher e.V., der Schüler mit Holocaust-Zeitzeugen konfrontiert und die Erinnerungskultur fortschreibt. 

Lothar Inden; “Jeder der Zeitzeugen hört, kann selbst zum Zeitzeugen werden”. Die beiden Macherinnen des Vereins, Sarah Hüttenberendt und Vanessa Eisenhardt berichteten in bewegenden Reden über ihre Erfahrungen sowohl mit Zeitzeugen als auch mit jungen Menschen.

Unter den Ehrengästen: Landtags-Vizepräsidentin Carina Gödecke; die CDU-Bundestagsabgeordnete Sylvia Pantel mit Ehemann Rolf, Stadtdechant Ulrich Hennes (zelebrierte die dem Empfang vorhergegangene Messe in St. Lambertus), Schützenkönig Christopher Tietz,  Dr. Susanne Anna (Stadtmuseum), Jonges-Baas Wolfgang Rolshoven, Polizeihauptkommissar Martin Gerhards (Chef der Altstadtwache), Stadtwerke-Vorstand und Gäste-Schützenkönig 2017  Manfred Abrahams, Ex-Stadtdirektor Helmut Rattenhuber, Ex-Bürgermeisterin Gudrun Hock,  Brauchtumsgröße Engelbert Oxenfort (feiert mit seiner Hildegard am 29. Mai Diamantene Hochzeit – 60 Jahre!), Mundartforscher Heinrich Spohr 

 

Premiere: „Sommerwiesn“ auf der Größten Kirmes am Rhein – Tickets für Bayern-Gaudi ab sofort im Vorverkauf

Februar 26, 2018

 

Pressekonferenz bei Sponsor Audi: Eventveranstalter Marc Pesch (links) und Schützenchef Lothar Inden (4.v.r.) mit Ideengebern, Sponsoren und Mitwirkenden an der “Sommerwiesn”. 

Die Düsseldorfer Sankt Sebastianus Schützen tauschen ihre Schützenuniform gegen Lederhosen – aber nur für einen Tag. Erstmals gibt es im Rahmen der “Größten Kirmes am Rhein” in diesem Jahr die “Düsseldorfer Sommerwiesn”. Die Schützen organisieren die Veranstaltung am zweiten Samstag der Kirmes gemeinsam mit Eventmacher Marc Pesch. Der Vorverkauf für die krachlederne Gaudi mit Bayern-Band am 21. Juli hat bereits begonnen.

“Kirmes muss sich nicht immer neu erfinden, aber wir wollen immer wieder frische Impulse setzen,“ sagt Lothar Inden, 1. Chef der St. Sebastianus Schützen Düsseldorf 1316, dem Veranstalter des Volksfestes. Mit der „Sommerwiesn“, so Inden, „wollen wir der Kirmes in unserem großen Schützenzelt ein Glanzlicht aufsetzen und damit auch das Zelt noch stärker in das Blickfeld der Besucher rücken.“

Hans Weber und Jens Hartmann, Mitglieder des erweiterten Vorstands der St. Sebastianer, [mehr…]

Größte Kirmes am Rhein: Im Schützenfestzelt wird „Füchschen“ gezapft

Januar 12, 2018

Der „Fuchs“ schnürt zurück auf die Größte Kirmes am Rhein. Schon bei der nächsten Kirmes im Juli ist die Düsseldorfer Traditionsbrauerei Partner des St. Sebastianus Schützenvereins Düsseldorf 1316. Das Schützenfestzelt mit 2.000 Plätzen wird damit erstmalig zum Fuchsbau.

Lothar Inden, 1. Chef der Schützen (Foto): „Wir freuen uns außerordentlich, dass wir nun eine der Düsseldorfer Hausbrauereien zum Partner haben – und mit dem Inhaber Peter König einen Mann, der traditionell das Brauchtum pflegt.“

Schützen und Brauerei haben sich auf eine zunächst dreijährige Zusammenarbeit geeinigt. Im Schützenfestzelt werden das süffige „Füchschen Alt“ und das leckere „Füchschen Pils“ aus der Ratinger Straße frisch vom Fass serviert.

Neben dem Pils und dem Alt werden auch alle weiteren „Füchschen“-Getränke im Ausschank sein. Bisheriger Brauereipartner war die Brauerei Diebels aus Issum.

„Füchschen“-Chef Peter König: „Das Schützenfestzelt ist für mich gewissermaßen die Herzkammer der Kirmes, deshalb freue ich mich besonders, dass wir hier mit unserem Angebot vertreten sind.“

 

Oscar Bruch Jr. trauert um seinen Vater

Dezember 27, 2017

Inge und Oscar Bruch erhielten anlässlich des Europafests 2006 vom damaligen Oberbürgermeister Helmut Schröer (l.) den Ehrenbrief der Stadt Trier, wo Oscar Bruch einen florierenden Weihnachtsmarkt etabliert hatte. Foto: privat

Der Düsseldorfer Event-Veranstalter Oscar Bruch Jr. und seine Frau Ariane (aktuell Riesenrad “Wheel of Vision”, DEG-Winterwelt)  trauern um Oscars Vater. Er starb jetzt nach langer Krankheit mit 77 Jahren.

Der Düsseldorfer, Schausteller mit Leib und Seele, hat die Branche über Jahrzehnte geprägt und, wie es ein Weggefährte formulierte, den technischen Fortschritt auf die Festplätze Deutschlands und Europas gebracht.

Mehr als 30 Großattraktionen hat Oscar Bruch seit den 70er Jahren mit Kreativität, [mehr…]

Die St. Sebastianer von 1316 feiern ihren neuen Regimentskönig

Juli 23, 2017

Ein einzigartiges Ereignis im Leben eines Schützen: Die Krönung zum Regimentskönig im Kreise aller Kameradinnen und Kameraden im Schützenfestzelt. Am Freitag widerfuhr Christopher Tietz die Ehre. Mit Verlobter Michelle erlebte er die Ehrung im prall gefüllten Schützenzelt. Der scheidende König Heiko Legner (Mit Frau Christine) gratulierte dem Nachfolger und die Schützen feierten ihren neuen König mit Riesenapplaus.

Der neue Regimentskönig der St. Sebastianer von 1316, Christopher Tietz mit Verlobter Michelle (links) und seinem Vorgänger Heiko Legner (mit Ehefrau Christine), dahinter stehend (von links): Oberstleutnant Ernst-Toni Kreuels, Schützenvize Wolfgang Vollmer und Oberst Günther Pannenbecker    Foto: Hojabr Riahi, osicom

Heiko Legner, der scheidende König (noch mit Kette), gratuliert seinem Nachfolger Christopher Tietz. Zwischen ihnen Heiko Legners Ehefrau Christine, die ihm vor einem Jahr Söhnchen Felix schenkte

Jubel bei den Schützen für das neue Königspaar…

…das hier standesgemäß verabschiedet wird

 

 

« Vorherige SeiteNächste Seite »