Bitte keine “Berliner Verhältnisse”!

Juli 26, 2011

Zwei Ereignisse innerhalb weniger Tage: In der Humboldtstraße im Düsseltal werden ein Porsche Carrera und ein Porsche Cayenne abgefackelt und ein Fahrer der Buslinie 724 wird von einem jungen Mann zusammengeschlagen und mit Fußtritten gegen den Kopf traktiert.

Solche Ereignisse kennt man aus Berlin. Hier dürfen sie nicht einreißen. Man wünscht sich deshalb, dass hier im Interesse der Bürger knallhart durchgegriffen wird.

Zeitnahe Erfolgsmeldungen bei der Aufklärung dieser Delikte würden Nachfolgetäter abschrecken.

Derzeit sucht die Polizei im Internet unter der Headline “Erste Ermittlungsergebnisse” Zeugen für die Autobrandstiftungen. Der weitaus gravierendere Vorfall mit dem Busfahrer war der Polizei merkwürdigerweise keine Pressemeldung wert. Die Rheinische Post hat diese Meldung heute allein, offensichtlich durch einen Lesertipp. Eine Täterbeschreibung fehlt, auch merkwürdig.