Barbara Oxenfort mit Jazz & Pop Samstag auf dem Burgplatz

September 17, 2009

Barbara Oxenfort präsentiert am Samstag (14-17 Uhr, Theaterzelt Burgplatz) im Rahmen des Altstadtherbstes einige der schönsten und ihr liebsten Jazz- und Pop-Stücke unter dem Motto „My Favourites“.

Bekannte und weniger bekannte Songs aus den vergangenen Jahrzehnten wechseln sich ab, dargeboten mit dem Barbara Oxenfort so eigenen Witz, Charme – und ihrer facettenreichen Stimme. Die Düsseldorfer Jazz-Interpretin hat eine besonders virtuose Band um sich geschart: Mit dem Kölner Pianisten Mathias Höderath , dem Bassisten Konstantin Winstroer sowie dem Schlagzeuger Marcus Möller stehen ihr drei individuelle Begleiter zur Seite, die sich in den vergangenen Jahren in verschiedensten musikalischen Umgebungen der deutschen und internationalen Jazz-Szene einen hervorragenden Ruf erspielen konnten.
Den Zuhörer erwartet feinste Jazz-Musik mit zeitgenössischem Vocal-Jazz, dargeboten von einem bestechenden und bestens aufgelegten Quartett. Im Rahmen der Jazz-Rally wurde das Quartett anlässlich eines Auftritts im Weinhaus Tante Anna gefeiert. Minderwertiges aber einen guten Eindruck vermittelndes Handy-Video hier.

Barbara Oxenfort – Quartett-Premiere bei Jazz Rally

Juni 3, 2009

“Weinhaus Tante Anna”-Geschäftsführerin Barbara Oxenfort, Ex-Venetia und von klein auf ein Kind, das Bühne und Scheinwerfer nicht scheute, hat bei der 17. Jazz Rally bewiesen, dass eines ihrer bislang unterschätzten Talente eine ihrer größten Stärken ist: Barbara kann singen, richtig gut singen!

Mit ihrem überzeugenden neu zusammengestellten Quartett – Piano, Bass, Drums – erntete Barbara bei der Jazz Rally in ihrem “Weinhaus Tante Anna” in der Altstadt Applaus ohne Ende und “Zugabe”-Rufe.

Im Videofenster (oben rechts) erhalten Sie einen kleinen Eindruck. Die Bild- und Tonqualität ist nicht sehr gut (Handy-Kamera). Falls das Video durch ein aktuelleres ersetzt wurde, können Sie es hier anschauen.

Pralles Pfingsten: Düsseldorf swingt – auch auf dem Fischmarkt

Mai 29, 2009

An diesem Pfingstwochenende ist Düsseldorf die Jazz-Hauptstadt Europas! Die Stadt swingt an allen Ecken – volles Programm hier. Ich freue mich auf Klaus Doldinger (Foto / heute, 20:30 Uhr im Festzelt am Burgplatz) und morgen auf ein gutes Essen im Weinhaus Tante Anna, wo Barbara Oxenfort mit ihrem Quartett unterhält.

Am Sonntag ist der Fischmarkt am Tonhallenufer Pflicht. Eine Reihe von Bands und rund 90 Händler garantieren  abwechslungsreiche Stunden und günstige Einkäufe mit Spaßfaktor. Das Fischhaus “El Pescador” will mal wieder das Foto des Tages abräumen und einen just gefangenen 100 kg schweren Yellow Fin Thunfisch (Foto) präsentieren. Das exotische Schuppentier wird zum Fischmarkt von den Seychellen eingeflogen.

Nach Bummel und Shopping steht auf jeden Fall der “Schlüssel” Pavillon auf dem Programm. Hier wird nicht nur Düsseldorfs leckerstes Alt gezapft (11-17 Uhr), hier gibt’s auch Livemusik satt mit Steven K. and Friends.

Den Rest des Wochenendes überlasse ich gern dem Zufall. Am Montag auf jeden Fall Kontrastprogramm – ein Brunch im Langster Fährhaus, wo es für 19 Euro ein sehr gutes Buffet gibt und – kostenlos dazu – einen großartigen Blick auf den Rhein und die begrünte kleine Bucht direkt neben dem Fähranleger.

TIPP: Ab dem 13. Juni gibt es an jedem Wochenende das heißeste und abwechslungsreichste Brunch der Stadt – in Flingern. Mehr darüber nach Pfingsten.

“Heit’ kocht d’ Schwab!” – Herdkünstler aus dem Schwarzwald tischt bei “Tante Anna” auf

Mai 7, 2009

Der badische Spitzenkoch Frank Lausterer, der mit seiner Frau Katharina das höchst empfehlenswerte Hotel Klostermeisterhaus in St. Blasien führt, bringt am Samstag, dem 16. Mai, im Weinhaus Tante Anna in der Altstadt Schwäbisches auf den Tisch des Hauses.

Mit Patronin Barbara Oxenfort (Foto), die im März Gäste des Klostermeisterhauses mit Jazzsongs erfreute, entwickelte er ein für seine Heimat typisches Menü mit entsprechender Weinbegleitung. Motto: “Heit’ kocht d’ Schwab”.

Das liest sich so, als sollte man sich für diesen Gourmetabend gleich anmelden: Sülzchen vom Tafelspitz mit Meerrettichvinaigrette, Maultasche in der Brühe mit Zwiebelschmelze, Zwiebelrostbraten vom Roastbeeef mit Burgunderjus und Spätzle vom Brett und als Dessert Sabayone. Die korrespondierenden Weine und das Wasser sind im Pauschalpreis von 78 Euro inklusive.

Wenn Ihnen das Wasser im Mund zusammenläuft und Ihre Mitgliedschaft in einem Fitnessclub die durchaus kalorienreiche Kost zuläßt, können Sie sich hier anmelden: 0211-131163

Wechselfälle: Thomas Jakoby, Hanspeter Sauter, Frank Preuss

Mai 5, 2009

Der nüchterne Jeck, CC-Geschäftsführer Jürgen Rieck, mit Ex-Venetia Barbara Oxenfort (Weinhaus Tante Anna) – Fotos: Johannes Galert

Wenn man in diesen Zeiten erfährt, dass ein Banker geht, denkt man zunächst an berufliches Ungemach. Anders bei zwei Gästen von Düsseldorf IN gestern. Thomas Jakoby, Niederlassungsleiter der National Bank an der Steinstraße, hat seinen Schreibtisch künftig in Essen: In der Zentrale der National Bank wird er ab dem 1. Juli für den Vertrieb in Nordrhein-Westfalen verantwortlich zeichnen. Sein Kollege Hanspeter Sauter (UBS Bank) bleibt dagegen in Düsseldorf, wechselt aber das Geldinstitut: er schert als Generalbevollmächtigter bei der Schweizer Julius Bär Bank ein und ist bereits von seinem bisherigen UBS-Boss Uwe W. Adamla freigestellt. [Read more]

Düsseldorfs Menschen des Jahres 2008

Dezember 31, 2008

Hier die Düsseldorfer, die in diesem Jahr einen positiven bleibenden Eindruck hinterlassen haben und unser Leben beeinflussten – die wichtigsten Düsseldorfer des Jahres.

Joachim Erwin: Posthum soll ihm die Ehre zuteil werden, an erster Stelle genannt zu werden. Seit 1999 hat unser OB bis zu seinem Tod im Mai die Stadt Düsseldorf geführt und bleibende Marksteine hinterlassen: Unternehmensansiedlung, Senkung der Gewerbesteuer in Folge, Schuldenfreiheit, die LTU-Arena und die Bilker Arcaden, die Positonierung unserer Stadt als Sportstadt und Kulturmetropole. Erwin war OB von 1999 bis zum letzten Atemzug. Ein Phänomen in punkto Pflichterfüllung. [Read more]

« Vorherige Seite