Ratingen kämpft gegen CO-Pipeline

Oktober 1, 2012

Mit rund 1600 zusätzlichen Unterschriften gegen die CO-Pipeline im Gepäck kehrte Bürgermeister Harald Birkenkamp am Wochenende von einer Sammelaktion der Bürger-Union zurück. „Die Resonanz auf dem Marktplatz war enorm und zeigt deutlich, dass wir in Ratingen im Kampf gegen die CO-Pipeline geschlossen auftreten“, freute sich Birkenkamp, denn auch andere Ratinger Ratsfraktionen hatten sich an der Aktion beteiligt und ebenfalls kräftig Unterschriften gesammelt.

Im Rathaus-Foyer wurde – wie angekündigt – am Montagnachmittag, 1. Oktober 2012, die Unterschriftenaktion für Einwendungen beendet. Die Sammellisten mit insgesamt über 1800 Unterschriften wurden zusammen mit den gesammelten Unterschriftenlisten vom Marktplatz noch am gleichen Tag zu Dieter Donner von der Bürgerinitiative „Stopp Bayer-CO-Pipeline“ gebracht, der alle [Read more]

Ratingen kämpft weiter gegen CO-Pipeline

September 21, 2012

Ratingens Bürgermeister Harald Birkenkamp (Foto / Bürger Union Ratingen) ist zuversichtlich, dass “die Pipeline nicht in Betrieb genommen wird”. Der Bürgermeister hat sich an die Spitze der Gegner der Bayer-Pipeline gestellt, die wohl von der Mehrheit der Ratinger Bürger als massive potenzielle Gefährdung wahrgenommen wird.

Im Kampf gegen die Kohlenmonoxid-Pipeline der Bayer Material Science GmbH beteiligen sich auch die Ratinger Bürgerinnen und Bürger und machen ihre Einwände geltend: Innerhalb einer Woche sind allein im Rathaus mehr als 250 Unterschriften gegen die Inbetriebnahme der CO-Pipeline zusammengekommen. [Read more]

Streit um Bayer-CO-Pipeline: Ratingens Bürgermeister Birkenkamp widerspricht Regierungspräsident Büssow

Juli 1, 2010

Im Streit zwischen Landrat Thomas Hendele und Regierungspräsident Jürgen Büssow stellt sich Ratingens Bürgermeister Harald Birkenkamp klipp und klar hinter Hendele.  Birkenkamp:

„Die Behauptungen der Bezirksregierung, die Gefahrenabwehrplanung für die CO-Pipeline sei abgeschlossen und mit den Feuerwehren abgestimmt, ist definitiv falsch! Fakt ist, dass von der Feuerwehr gravierende Mängel in der Gefahrenabwehrplanung für die CO-Pipeline aufgedeckt wurden“.

Die von der Bezirksregierung als abschließend abgesegnete Gefahrenabwehrplanung erfasse nur einen Bruchteil der tatsächlichen Risiken für Leib und Leben der Bevölkerung.

Dazu  Birkenkamp (Foto): [Read more]