Vorsorge kann Leben retten: Info am begehbaren Darmmodell am 15. und 16. Juni am Köbogen

Juni 11, 2018

Besucher von Faszination Darm – das 20-m-Modell steht Freitag und Samstag am Köbogen – Foto: Felix-Burda-Stiftung

Am Freitag, dem 15. und am Samstag, dem 16. Juni, informieren Ärzte der VKKD-Kliniken und die ScheBo Biotech AG am Schadowplatz mit dem längsten begehbaren Darmmodell Europas wieder über das Darmkrebsrisiko.

Das 20 m lange Modell zeigt detailliert und selbsterklärend die Entwicklung zum Darmkrebs auf, der zu den am besten zu behandelnden Krebsarten zählt – vorausgesetzt, man entdeckt die Erkrankung frühzeitig. [Read more]

Alarm im Darm? Darmkrebs-Vorsorge am begehbaren Darmmodell am 15. und 16. Juni am Köbogen

Juni 5, 2018

Besucher von Faszination Darm informieren sich über die Entwicklung von Darmkrebs – Foto: Felix Burda Stiftung

Am Freitag, dem 15. und am Samstag, dem 16. Juni, informieren Ärzte der VKKD-Kliniken und die ScheBo Biotech AG am Schadowplatz mit dem längsten begehbaren Darmmodell Europas wieder über das Darmkrebsrisiko.

Das 20 m lange Darmmodell zeigt detailliert und selbsterklärend die Entwicklung zum Darmkrebs auf, der zu den am besten zu behandelnden Krebsarten zählt – vorausgesetzt, man entdeckt die Erkrankung frühzeitig. [Read more]

Darmkrebs: Riesenerfolg für Darmkrebsaktion Düsseldorf – Massenandrang am begehbaren Darmmodell vor den Arkaden – Frauen deutlich interessierter

März 14, 2009

Ein spannender Spaziergang durch das größte bekannte Darm-Modell, das die Entwicklung zum Darmkrebs dokumentiert – bis Montag in Düsseldorf zu sehen

Die Darmkrebs-Vorsorgeaktion in Düsseldorf – ein Riesenerfolg. Mehr als 2.000 Düsseldorfer durchquerten heute vor den Düsseldorf Arkaden das 20 Meter lange Darm-Modell, das der Aufklärung über den Darmkrebs dient und im Inneren verschiedene Entwicklungsstadien des Krebses aufzeigt.

Oberbürgermeister Dirk Elbers eröffnete heute morgen die dreitägige Ausstellung des Darm-Modells der Felix-Burda-Stiftung, das in NRW erstmalig in Düsseldorf präsentiert wurde. “Besonders vor dem Hintergrund dass mein Amtsvorgänger an dieser Krankheit gestorben ist, finde ich diese Aufklärungsaktion besonders wichtig”, sagte Elbers bei der ersten Begehung des Modells.

Von 10 bis 18 Uhr erlebte das rosafarbene 20-Meter- Modell einen Massenandrang. Ärzte aus dem Augusta- und dem Marienhospital sowie aus der Sana-Klinik in Gerresheim und Vertreter der ScheBo AG (Darmkrebstest Tumor M2 PK) führten Hunderte von Aufklärungsgesprächen.

Alle Beteiligten waren sich einig: Die Aktion, in Düsseldorf finanziert von den Düsseldorfer Stadtwerken und der ScheBo AG und unterstützt von der Victoria Versicherung und Klüh Security sowie von der Agentur osicom, Betreiber dieses Blogs, ist ein voller Erfolg. Beobachtung: Frauen sind deutlich interessierter am Thema Vorsorge, interessierten sich weit mehr für Gespräche als Männer.

Das gewaltige Darm-Modell wird morgen, Sonntag, und am Montag (bis 18 Uhr) zu besichtigen sein. Hauptabsicht der Aktion ist es, die Darmkrebsvorsorge zu fördern.  Das heißt: Mehr Koloskopien und stärkere Nutzung des neuartigen Enzym-Tests Tumor M2 PK, der über Ärzte und Apotheken erhältlich ist.

Darmkrebs-Vorsorge – 20 Meter lang und begehbar: das größte Darm-Modell Europas Samstag in Düsseldorf

März 9, 2009

“Faszination Darm” – 20 Meter lang und hoch informativ – ab Samstag vor den Düsseldorf Arkaden


Es liegt da wie eine überdimensionale rosafarbene Wurst: dick und wulstig. „Faszination Darm“ heißt das mit einer Länge von 20 Metern größte Darmmodell Europas, das für die Münchner Felix-Burda-Stiftung entwickelt wurde. Das Modell ist begehbar und demonstriert an innen liegenden Infostationen plakativ, wie sich Darmkrebs entwickeln kann und welche Vorsorge zu treffen ist.

Von Samstag (14. März) bis zum kommenden Montag wird „Faszination Darm“ – jeweils von 9 bis 18 Uhr – vor den Düsseldorf Arkaden zu besichtigen sein. Oberbürgermeister Dirk Elbers ist Schirmherr der Informationsveranstaltung und wird das Darm-Modell am Samstag selbst besichtigen. Die Veranstaltung ist Teil einer bundesweiten Kampagne zur Aufklärung über Darmkrebs, die von der Felix-Burda-Stiftung initiiert wurde.

Außer dem informativen Darmmodell stehen Düsseldorfer Ärzte und Vorsorge-Experten bereit, um Besucher über das Darmkrebsrisiko zu informieren und zu Darmspiegelungen zu ermuntern, die als so genannter „Goldstandard“ der Darmkrebsvorsorge gelten.

Der Oberbürgermeister: „Ich sehe die Aktion als wichtigen Beitrag zur umfassenden Information über eine tückische Krankheit und freue mich, dass wir dieses innovative Modell als erste Stadt in Nordrhein-Westfalen präsentieren können.“

Jährlich erkranken 70.000 Menschen in Deutschland an Darmkrebs, 30.000 von ihnen sterben. Dabei gehört Darmkrebs zu den Krebserkrankungen, die – im Ansatz erkannt – beste Heilungschancen bieten. „Faszination Darm“ zeigt en detail, wie sich Krebs entwickeln kann.

Die Kampagne in Düsseldorf ermöglichen die Stadtwerke Düsseldorf, der Darmkrebstest-Hersteller ScheBo, die Victoria Versicherung und Klüh Security. Hier können Sie einen kurzen Film über das Darmmodell anschauen.