“DEG Winterwelt” eröffnet am 15. November – Aufbau nächste Woche – Oscar Bruchs Riesenrad am Burgplatz ab Samstag und Weihnachtsmärkte ab dem 21. November

Oktober 24, 2019

Ab dem 15. November eröffnet Oscar Bruchs “DEG-Winterwelt” an der Kö.  Neu: Dieses Jahr wird die Eisbahn abends eine Stunde länger geöffnet haben: bis 21 Uhr, am Wochenende bis 22 Uhr. Vormittags können Schulklassen auf’s Eis. Bis Mitte Januar werden mehr als  50.000 Besucher erwartet.

Event-Unternehmer Oscar Bruch dreht in diesem Winter damit – im wahrsten Sinne – ein großes Rad. Auch in Oberhausen ist er präsent – mit einem zusätzlich zu drei eigenen Riesenrädern gemieteten Rad, das er im Centro aufstellt. Schon an diesem Samstag dreht sich sein  “Wheel of Vision”, das Super-Riesenrad, am Burgplatz.  Er verzichtet auf eine Preiserhöhung – trotz gestiegener Kosten. Erwachsene zahlen  7,50 Euro, Kinder unter 1,40 Meter 5 Euro.

Ab dem 21. November haben auch die Weihnachtsmärkte wieder geöffnet.

DEG Winterwelt – Ciro Colella (Landhaus Freemann) neuer Pächter der Füchschen Alm

Juni 5, 2019

Der neue Gastronom für die DEG-Winterwelt an der Königsallee ist gefunden: Ciro Colella (Foto, mit Oscar Bruch) wird in der kommenden Saison (15.  November 2019 bis 12. Januar 2020) Pächter der Füchschen-Alm. Winterwelt-Betreiber Oscar Bruch: „Ich bin froh, dass wir einen so erfahrenen Düsseldorfer Gastronomen als Nachfolger für Peter König gewinnen konnten.“

 Der neue Betreiber der Füchschen-Alm ist in der Düsseldorfer Gastronomieszene alles andere als ein Unbekannter. Er war Geschäftsführender Gesellschafter von Monkey’s Island im Medienhafen. Nach dem Aus für die Affeninsel übernahm er u. a. die Malkasten-Gastronomie. Seit knapp vier Jahren führt er gemeinsam mit seiner Frau Uta das ebenso traditionsreiche wie renommierte Landhaus Freemann in Düsseldorf-Kalkum.

Ab Mitte November nun übernehmen Ciro und Uta Colella für zwei Monate zusätzlich den Betrieb der Füchschen-Alm in der DEG- Winterwelt.

 Düsseldorf schmecken

Die Suche nach Köbessen und Servicekräften ist schon in vollem Gang, das Küchenkonzept erhält gerade seinen Feinschliff. Colella: „Wir setzen auf Düsseldorfer Küche mit Pfiff. In der Füchschen-Alm wird man Düsseldorf schmecken.“

Beispielsweise bei der klassischen Martinsgans, aber auch beim Gänse-Burger mit Bratapfelketchup oder bei „Düsseldorf de luxe“.

Mittags zielen Lunch-Angebote auf die Mitarbeiter der Büros und Geschäfte im Einzugsbereich der Kö, ab 18 Uhr sollen After-Work-Specials die Gäste locken. Auch bei almtypischen Vespern und Jausen „wird Düsseldorf erkennbar sein“, verspricht Colella.

Themenabende und variable Angebote für Weihnachts-, Firmen- und Familienfeiern bis hin zum Kindergeburtstag & Wedding on Ice werden das Alm-Programm ergänzen und abrunden.

Winterwelt-Betreiber Oscar Bruch: „Da wir schon vor Sommerbeginn ein schlagkräftiges Team für die Füchschen-Alm aufgestellt haben, können wir das Programm für die Eislaufbahn an der Kö in alle Ruhe und Sorgfalt planen.“

Stabwechsel in der Gastronomie der Füchschen-Alm – aber die Hausbrauerei ist auch künftig enger Partner der DEG-Winterwelt

Mai 13, 2019

DEG-Winterwelt – Neues aus der nahen Zukunft: In der Füchschen-Alm gibt es in der Saison 2019/20 eine Wachablösung, die Hausbrauerei Füchschen gibt den Betrieb der Gastronomie in neue Hände. Füchschen-Chef Peter König kommentiert seine Entscheidung mit einem lachenden und einem weinenden Auge: „Wir sind das Opfer des eigenen Erfolgs geworden. Der riesige Ansturm auf die Alm hat uns jenseits der Grenzen unserer Personalkapazität gebracht.“

Der geplante Personalaustausch zwischen dem Füchschen-Stammhaus und der Füchschen-Alm gestaltete sich im vergangenen Winter schwieriger als erwartet. Peter König: „Unsere Gäste an der Eisbahn haben das nicht zu spüren bekommen, aber unsere Mitarbeiter liefen in manchen Wochen auf dem Zahnfleisch.“ [Read more]

DEG-Winterwelt in Düsseldorf – Das Eis ist heiß

Dezember 18, 2017

Ein wunderbares Bild: Die Eisbahn an der Kö – Foto: Frank Tusch/DEG Winterwelt

Kann Eislaufen schöner sein? Düsseldorfs Prachtmeile Kö glänzt noch bis zum 28. Januar 2018 mit einer Eisbahn, wie es sie von der Lage und Größe kein zweites Mal in einer deutschen Stadt gibt. Rund 1700 qm Eisfläche ziehen Düsseldorfer und Besucher unserer Stadt in Massen an. Betreiber Oscar Bruch Jr. ist mit der DEG Winterwelt mehr als zufrieden. Insbesondere an den Wochenenden knubbeln sich die Gäste, jeweils 700 Menschen haben Platz auf der Eisfläche. 

Gastronomie-Ausrichter Peter König (“Füchschen”) ist gleichfalls hoch zufrieden und will im nächsten Jahr wieder als Sponsor dabei sein.