“Fallbeil-Methode”: Studenten und Azubis werden geschröpft

November 25, 2010

Für viele Studenten und Auszubildende beginnt in diesen Tagen wieder das große Rechnen – sie addieren ihre Einkünfte im zu Ende gehenden Jahr. Der Grund: Hat der volljährige Nachwuchs seit Januar 2010 mehr als 8.004 Euro und damit in den Augen des Staates zu viel verdient, wird das staatliche Kindergeld gestrichen – zumeist sogar rückwirkend!
Das ist umso dramatischer, als das Bundesverfassungsgericht (Az.: 2 BvR 2122/09) in diesem Jahr die Anwendung der berüchtigten Fallbeil-Methode bestätigte. Danach gilt: Hat der über 18-jährige Nachwuchs auch nur einen Euro mehr als die erlaubte Summe verdient, wird der monatliche Zuschuss komplett zurückgefordert. Es gibt keinerlei Stufenregelungen, sondern nur das Alles-oder-Nichts-Prinzip, warnt Rolf Fühles (Foto), Bereichsleiter der PSD Bank Rhein-Ruhr. [Read more]