Zum ECHO ohne Frei.Wild

März 22, 2013

Klaus Kelle in der Kolumne “Politisch Inkorrekt” in der Rheinischen Post von heute über die Ausgrenzung der Gruppe “FreiWild” beim gestern verliehenen ECHO:

“Man darf in Deutschland Gewalt- und Sexfantasien in Liedern thematisieren. Aber wenn eine Band von Heimat und Stolz singt, kommen die Gralshüter der politischen Korrektheit. Dann ist es mit der Kunstfreiheit nicht mehr weit her.” Weiter bei rp-online.