Düsseldorf bleibt Welt-Hauptstadt des Tanzes

März 28, 2013

Tanzstars wie Isabel Edvardsson unterrichteten auch interessierte Laien beim INTAKO im Maritim – Foto: osicom

Für die nächsten Jahre bleibt Düsseldorf die Welt-Hauptstadt des Tanzes:  Der heute am Donnerstag zu Ende gehende größte Tanzlehrer-Kongress weltweit,  der INTAKO, bleibt in Düsseldorf! Entgegen der ursprünglichen Planung, den Kongress nur bis 2014 in der Landeshauptstadt zu veranstalten, bleibt der Tanzevent nun mindestens bis 2016 in Düsseldorf.

Oberbürgermeister Dirk Elbers hatte die Schirmherrschaft über den INTAKO übernommen und zeigte sich hocherfreut über die Entscheidung:  „Düsseldorf ist eine weltoffene Kongress- und Messestadt, in der Mode und Lifestyle groß geschrieben werden. Der Tanz passt wunderbar in unsere lebensfrohe Metropole und ich freue mich, dass der ADTV bei uns ein Zuhause gefunden hat.“

Für die Wirtschaft der Stadt Düsseldorf ist der Kongress in der veranstaltungsarmen Woche vor Ostern ein Gewinn: Die Gäste bringen über ihre Hotelbuchung, Taxifahrten, Shopping und Restaurantbesuche Geld in die Stadt.

Bei dem INTAKO trafen sich insgesamt mehr als 3.500 Menschen aus 10 Ländern weltweit (u. a. aus Südafrika und Japan), darunter zahlreiche Tanzfans, die bei bekannten Stars der Branche wie Isabel [Read more]

Comedy Night beim INTAKO – Teilnehmer des Kongresses tanzen bis in die Nacht – Ehrung für ADTV-Präsidentin

März 27, 2013

Stammgast beim INTAKO: Tomoo Sukegawa mit einer japanischen Delegation – Foto: osicom

Der INTAKO, der weltweit größte Tanzlehrerkongress, organisiert vom Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverband, dem ADTV,  bietet seinen Teilnehmern auch gesellschaftliche Highlights. Unter dem Motto „Comedy“ stand der ballähnliche Gesellschaftsabend des INTAKO-Kongresses gestern im Hotel Maritim, bei dem Tanzlehrer und –Fans aus aller Welt den großen Ballsaal des Maritim bevölkerten und bis in die Nacht hinein tanzten. Die weitest gereisten Gäste kamen aus Japan, Südafrika, Australien und Neuseeland.

Abräumer des Abends waren Comedian Heinz Gröning „Der unglaubliche Heinz“ ( Standing Ovation) und Carmela de Feo (“La Signora”).

Die Präsidentin des ADTV, Cornelia Willius-Senzer, erfuhr im Rahmen des Galaabends eine besondere Ehrung: Das Präsidium würdigte ihre Verdienste mit der Verleihung des Goldenen Ehrenrings des ADTV, den Präsidiumsmitglied Jürgen Ball ihr überreichte (Foto oben: ADTV, Karl-Werner Wiemers). Es war erst das fünfte Mal in der 90-jährigen Geschichte des ADTV, dass dieser Ring vergeben wurde.

Der Kongress, an dem mehr als 3.500 Tanzlehrer und –Fans aus aller Welt teilnahmen, geht morgen, Donnerstag zu Ende.

Räumte ab: Carmela de Feo (“La Signora”)  – Foto: ADTV, Karl-Werner Wiemers

 

Michael Hull eröffnet Internationalen Tanzlehrer Kongress

März 22, 2013

Auftakt in Düsseldorfs größtem Ballsaaal im Maritim – Michael Hull (Mitte) demonstriert einer Tanzschülerin Schritte – Foto: osicom

Michael Hull, Topstar bei “Let’s Dance”, begeisterte zur Eröffnung des größten Tanzlehrerkongresses weltweit heute im Maritim mit seiner humorigen Art, als er Tanzschülern Schrittfolgen demonstrierte. Michael Hull ist mehrfacher Deutscher Meister, Europa- und Weltmeister. Er eröffnete heute den Internationalen  Tanzlehrer Kongress (INTAKO), zu dem am Nachmittag bereits mehr als 1000 Teilnehmer angereist waren.

Insgesamt werden mehr als 3.500 Gäste aus ganz Europa, Japan, USA, Australien, Neuseeland und weiteren Ländern erwartet. Auch die Let’s Dance Stars Isabel Edvardsson, Joachim Llambi und Markus Schöffl sind bei dem Kongress des Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverbandes (ADTV) vertreten, der in diesem Jahr zum vierten Mal in Düsseldorf stattfindet und auch im nächsten Jahr wieder im Maritim steigen wird. ACHTUNG: Für die große Dance Party morgen, Samstag, 20 Uhr, im Maritim, kann man an der Abendkasse des Maritim noch Tickets kaufen (8 Euro).

Ein blendend gelaunter Michael Hull heute Nachmittag im Maritim

 

“Düsseldorf tanzt!” – Weltgrößter Tanzlehrer-Kongress INTAKO zum vierten Mal in Düsseldorf

März 6, 2013


Laden zum Tanz: Dance-Schlagerstar Michael Fischer, “Let’s Dance”-Stars Isabel Edvardsson und Markus Schöffl heute im Interconti an der Kö – Foto: Duesseldorf Blog

Sie kommen alle:  Isabel Edvardsson, Joachim Llambi, Michael Hull und Markus Schöffl – die „Let’s  Dance“ – Promis von RTL. Und jeder kann mit ihnen tanzen: Der weltgrößte Tanzlehrer-Kongress INTAKO, der vom 22. bis 28. März in Düsseldorf stattfindet, ermöglicht allen Besuchern, mit den Tanz-Stars aufs Parkett zu gehen.

Denn von Freitag, dem 22. März, bis Sonntag, dem 24. März, kann jeder der Spaß daran hat für einen Pauschalpreis von 169 Euro die Nähe zu den RTL-Profis genießen,   neue Trends kennenlernen  und internationale Atmosphäre schnuppern. Denn im Maritim Hotel am Düsseldorfer Flughafen wimmelt es dann von mehr als 3.000 Tanzlehrern und -Fans aus Europa, Japan, Neuseeland, Australien und weiteren Ländern. Tickets in allen ADTV-Tanzschulen und im Hotel Maritim.

Am Samstag, dem 23. März, heißt es dann: „Düsseldorf tanzt!“. Im Maritim-Ballsaal, dem größten der Landeshauptstadt, steigt für die Öffentlichkeit eine große Tanzparty. Und gewiss werden auch hier die Songs eines Newcomers begeistern, auf den der Allgemeine Deutsche Tanzlehrer Verband (ADTV) setzt:  Sänger Michael Fischer, dessen Song „Süchtig“ Gänsehaut-Potenzial hat, ist der Protagonist dessen was ADTV-Trendscout und ZDF Choreograph Markus Schöffl „Dance Schlager“ nennt. Die Tickets für den Supertanzabend kosten nur acht Euro (Tickets im Maritim).

Auch der Tanz des Jahres, die Rumba, wird an diesem Abend die Fans mitreißen.

Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers hat beim Kongress die Schirmherrschaft übernommen. Und auch die Bundespolitik grüßt: „Natürlich tanze ich auch“, sagte Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) in einer Grußbotschaft an die ADTV-Präsidentin Cornelia Willius-Senzer (im Foto mit Isabel Edvardsson).  Bahr hebt die gesundheitsfördernde Wirkung des Tanzens hervor:  „Nicht nur das Herz-Kreislaufsystem wird trainiert, sondern auch das Gehirn wird aktiviert und regeneriert.“   Bundesministerin Dr. Kristina Schröder (CDU) sieht in ihrer Grußbotschaft noch mehr Facetten: „Tanz steht für Geselligkeit, für Lebensfreude und für ausgelassenes Feiern,  Tanz erhält die Gesundheit, Tanz drückt Gefühl und Leidenschaft aus. Wer tanzen kann, hat mehr vom Leben.“

Wer wollte dem widersprechen.