Tot ziens, Ronald!

August 11, 2016

ronaldIn zehn Jahren des Bestehens war er Hoteldirektor Nr. 3 im Intercontinental an der Kö – “mit fünfeinhalb Jahren der Längstdienende”, wie Ronald Hoogerbrugge (Foto) gestern bei einem Verabschiedungscocktail scherzte.

Der sympathische Holländer versammelte gestern trotz der Ferienzeit eine große Schar von Freunden, die ihm “tot ziens” (bis bald) zurufen wollten.

Ronald Hoogerbrugge übernimmt nach dem “kleinen” Interconti in Düsseldorf nun das 800-Betten-Haus in der “Windy City” Chicago. Das Haus an der Magnificent Mile am Lake Michigan ist eines der zehn umsatzstärksten Häuser der Hotelgruppe weltweit.

“Ich kenne Chicago nicht”, bekannte Ronald Hoogerbrugge, “aber Düsseldorf kannte ich auch nicht”.  Man habe ihm die neue Position angeboten und er habe gern zugegriffen, auch wenn er Düsseldorf nachtrauern werde: “Life is a journey, not a destination”, philosophierte er. [Read more]