KLÜH-Gruppe meldet 814 Mio. Euro Umsatz für 2021

März 30, 2022

Trotz Pandemiefolgen stabiles Geschäft: Klüh-Gruppe

Die international tätige Klüh-Gruppe, die in diesem Jahr ihr 111. Firmenjubiläum feiert, hat trotz der nach wie vor anhaltenden Herausforderungen infolge der Pandemie das Geschäftsjahr 2021 mit einem Gesamtumsatz von 814 Mio. Euro abgeschlossen. Mit einem leichten Umsatzplus von 0,8 % zum Vorjahr zeichnet sich insgesamt ein Aufwärtstrend ab.

Umsatzrückgänge gab es im zweiten Corona-Jahr vor allem in den Geschäftsbereichen Catering und Security, wo sich Betriebsrestaurantschließungen, ausbleibende Messen und Events sowie der eingeschränkte Flughafenbetrieb weiterhin bemerkbar machten. Demgegenüber konnte im internationalen Markt eine Steigerung in Höhe von 10,4 % auf 194 Mio. Euro verzeichnet werden. 

 

Zukunftssicherung durch Verantwortung

 

Frank Theobald, Sprecher der Geschäftsführung:

„Unsere Diversifizierung in Länder, Branchen und Dienstleistungen hat sich 2021 erneut als stabiles Fundament erwiesen. Unseren Erfolg verdanken wir dabei jedoch vor allem unseren loyalen und engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie unseren treuen Kundinnen und Kunden.“

Zudem habe Klüh das vergangene Jahr intensiv genutzt, um die Entwicklung der zentralen Zukunftsthemen Nachhaltigkeit und Digitalisierung im Facility-Management weiter voranzutreiben. Neue digitale Tools und Geschäftsansätze aus dem unternehmenseigenen Center of Digital Excellence (CoDE) schafften dabei die Basis für Prozessoptimierungen, Effizienzsteigerungen und reibungslose Kommunikation, um die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern.

So biete etwa die Catering-Sparte des Multiservice-Anbieters den von ihr betreuten Betriebsrestaurants seit 2021 die Möglichkeit, im Speiseplan den Nachhaltigkeits-Wert zu jedem Menü anzugeben. Die transparente Angabe des Umwelt-Fußabdrucks einer Speise soll es den Gästen ermöglichen, innerhalb der Menüauswahl ein nachhaltigeres Angebot auszuwählen. [Read more]

Aufstieg zum Marktführer im Care-Bereich – Klüh Catering mit dem begehrten „Frankfurter Preis“ ausgezeichnet

Oktober 12, 2021

Preisträger des Frankfurter Preises – Klüh Catering, vertreten durch den Geschäftsführer Thorsten Greth (rechts) erhielt den Preis u.a. für seinen Aufstieg zum deutschen Marktführer im Care-Catering.

Große Ehre für Klüh: Die Catering-Sparte des Multiservice-Anbieters erhält für ihre Leistungen im Care-Catering sowie ihren Pioniergeist im Bereich neuer Ernährungskonzepte den begehrten „Frankfurter Preis – Großer Preis der deutschen Gemeinschaftsgastronomie“.

Der Preis, der unternehmerische und persönliche Leistungen im Catering-Markt würdigt, wird von der dfv-Mediengruppe gestiftet und alle zwei Jahre auf Basis von Vorschlägen einer Jury vergeben, die sich aus renommierten Branchenpersönlichkeiten und Stifter-Vertretern zusammensetzt. Eine Bewerbung ist nicht möglich.

 

Konsequente Qualitätsausrichtung

 

Thorsten Greth, Geschäftsführer von Klüh Catering, nahm die Auszeichnung im Rahmen der Preis-Verleihung am 11. Oktober in der Kölner Flora mit Stolz entgegen: „Wir freuen uns sehr über den Preis und sehen ihn als Anerkennung für die konsequente Qualitätsausrichtung unserer Arbeit und unser Streben nach stetiger Innovation. Zugleich betrachten wir die Auszeichnung als Ansporn, unsere Bemühungen in einem stark kostengeprägten Wettbewerbsumfeld weiterzuführen. Damit zeigen wir, dass insbesondere hohe Qualität der Schlüssel für ein erfolgreiches Catering ist.“

Die Auszeichnung von Klüh wurde von der Preis-Jury insbesondere damit begründet, dass es der Multiservice-Anbieter trotz mancher Bremsfaktoren zum Marktführer im Care Catering geschafft habe. Gleichzeitig sei es Klüh gelungen, auch im wettbewerbsintensiven Businessmarkt zu einem der führenden Anbieter aufzusteigen. Darüber hinaus würdigte die Jury den Pioniergeist von Klüh für mehr Nachhaltigkeit, der unter anderem im neuen Ernährungskonzept „Pflanzenkraft“ und dem Engagement die Reduzierung von Lebensmittelabfällen zum Ausdruck komme.

Klüh Catering: 69.000 Biobecher für Gastronomen der Domstadt

Mai 10, 2021

Alexander Moll, Inhaber des Theatercafes Filmdose, freut sich über die Biobecher – Foto: Silke Steinraths, Klüh Catering

Die Corona-Pandemie hat kaum eine Branche so hart getroffen wie die Gastronomie. Die Kontaktbeschränkungen dauern seit Monaten an, und Restaurants, Cafés, Bars und Caterer dürfen bis auf Take-away-Angebote und Lieferdienste keine Gäste bewirten. In den Restaurants und Cafeterien von Klüh Catering hat das auch zu einer spürbaren Senkung des Bedarfs an Einwegbechern geführt. Da die eigenen Bewirtungs-Betriebe mit Beständen bis in das Jahr 2022 bereits gedeckt sind, kam die Frage der weiteren Lagerung bzw. der Entsorgung von 69.000 umweltfreundlichen Bio-Einwegbechern auf.

 

„Die Öko-Becher einfach zum Kompostieren zu geben, kam für uns natürlich überhaupt nicht in Frage. Stattdessen haben wir uns für eine Lösung im Sinne der Nachhaltigkeit und Solidarität entschieden, und sie gespendet“, erklärt Thorsten Greth, Geschäftsführer von Klüh Catering.

 

Mit freundlicher Unterstützung der für Klüh tätigen freien Fotografin Silke Steinraths konnten die Becher dabei zunächst an das Theatercafé Filmdose vermitteln werden. In der Kölner Institution, in der auch Hella von Sinnen und Dirk Bach als Darsteller wirkten, stehen sie nun der IG Kölner Gastro e.V. – einer 2019 gegründeten Interessengemeinschaft zum Austausch und zur gegenseitigen Unterstützung für Kölner Gastronomen – für ihre über 350 Mitgliedsbetriebe zur Verfügung. Ein großes Kontingent der Becher erhielt dabei bereits die Kölner Privatinitiative Straßenwächter, die seit 2005 Obdachlose mit Bekleidung, Hygiene-Artikeln, Nahrung und Getränken versorgt.

„Die Klüh-Becher können wir sehr gut bei der Getränkeausgabe an Obdachlose gebrauchen. Als privater Verein freuen wir uns über jede Geld- oder Sachzuwendung – natürlich auch außerhalb der Pandemie“, sagt Dennis Bucek, Gründer der Privatinitiative Straßenwächter.

 

Zielvereinbarung für mehr Nachhaltigkeit

 

Die von Klüh Catering ausgegebenen Coffee-to-go-Becher sind zu 100 % FSC-zertifiziert und bestehen aus nachwachsenden pflanzlichen Rohstoffen und einer Beschichtung aus PLA. Sowohl der Becher an sich, als auch der Deckel ist dabei zu 100 Prozent biologisch abbaubar. Das Düsseldorfer Familienunternehmen entlastet damit die Umwelt erheblich – vor Corona mit ca. 3 Mio. kompostierbaren Bechern jährlich.

 

Auch über den Einsatz von biologisch abbaubaren Kaffeebechern zur Vermeidung von Kunststoff-Müll hinaus engagiert Klüh Catering sich konsequent für einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen. So gehört das Düsseldorfer Unternehmen seit 2016 der Initiative „United Against Waste“ an und hat sich der gemeinsam getroffenen Zielvereinbarung verschrieben, eine Verringerung der Lebensmittelabfälle bis 2025 um 30 Prozent und bis 2030 um 50 Prozent zu erreichen.

 

Klüh Catering für Projekt zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen ausgezeichnet

April 28, 2021

Will Lebensmittelabfall drastisch reduzieren: Thorsten Greth, Geschäftsführer Klüh Catering

In Deutschland landen noch immer große Mengen genießbarer Lebensmittel im Abfall. Der Klüh Catering GmbH ist es gelungen, Lebensmittelabfälle in ihrer Duisburger Zentralküche in einem Pilotprojekt über die vergangenen zwei Jahre um durchschnittlich 25 Prozent zu reduzieren. Für diesen Erfolg wurde die Küche jetzt im Rahmen des vom Bundesernährungsministerium aufgesetzten „Dialogforums zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen in der Außer-Haus-Verpflegung“ von Bundesministerin Julia Klöckner als einer von insgesamt elf Modellbetrieben ausgezeichnet.

„Um Lebensmittelabfälle zu reduzieren, ist der Bereich der Außer-Haus-Verpflegung ein entscheidender Multiplikator. Ob in der Kommunikation mit den eigenen Mitarbeitern, den Gästen oder in die Gesellschaft hinein. In den Modellbetrieben ist es bereits gelungen, dass im Schnitt ein Viertel weniger Lebensmittelabfälle angefallen sind. Das ist ein Erfolg! Es steigert die Wertschätzung, spart Kosten und ist ein wichtiger Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz“, so die Bundesernährungsministerin.

 

In allen Küchen implementieren

 

„Für Klüh Catering ist die Vermeidung von Lebensmittelverschwendung schon lange eine Herzensangelegenheit. Über die Auszeichnung unserer Zentralküche in Duisburg freuen wir uns daher sehr. Gl

eichzeitig fühlen wir uns ermutigt, die bei dem Pilotprojekt gewonnenen Erkenntnisse nun auch in allen übrigen Küchen von uns zu implementieren“, erklärt Thorsten Greth (Foto), Geschäftsführer der Klüh Catering GmbH.

Der führende Care-Caterer in Deutschland gehört der Initiative „United Against Waste“ an und beabsichtigt, Lebensmittelabfälle konsequent zu vermeiden. Im Rahmen der Teilnahme am Dialogforum hat sich Klüh Catering hierfür der gemeinsam vereinbarten Zielvereinbarung verschrieben, eine Verringerung der Lebensmittelabfälle bis 2025 um 30 Prozent und bis 2030 um 50 Prozent erreichen.

 

United Against Waste

 

Das „Dialogforum zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen in der Außer-Haus-Verpflegung“ startete im Februar 2019. Es ist Teil der Nationalen Strategie zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung und wurde vom WWF Deutschland koordiniert. Projektpartner sind United Against Waste e. V., die FH Münster und das Institut für Nachhaltige Land- und Ernährungswirtschaft e. V.. Am Dialogforum nahmen mehr als 150 Teilnehmende aus Politik und Verwaltung, Verbänden, Unternehmen, Wissenschaft und Zivilgesellschaft teil. Vertreten waren Unternehmen unterschiedlicher Größen sowie ein Querschnitt aus den verschiedenen Bereichen der Außer-Haus-Verpflegung (z.B. Betriebsgastronomie, Krankenhaus, Hotels).

 

Weitere Informationen zu den Ergebnissen des Dialogforums finden Sie unter: https://www.wwf.de/2021/april/kantinen-und-co-wollen-lebensmittelabfaelle-bis-2030-halbieren?fbclid=IwAR3x4CV5zOEDO0vBeQdvW-AW6Hd7SQ1t-0ngw8hrqRAmq85bT-xSZ3XieyI

 

Mehr zur unternehmerischen Verantwortung der Klüh-Gruppe erfahren Sie unter: https://www.klueh.de/de/Unsere-Verantwortung.htm

Großauftrag für Klüh Catering: Zehn-Jahres-Vertrag für die Verpflegung der Studenten der Leuphana Universität in Lüneburg

Dezember 13, 2018

Die Leuphana Universität Lüneburg ist mit ihrem Konzept, wertorientierte Bildung und gesellschaftsrelevante Forschung in den Mittelpunkt zu stellen, eine der innovativsten Universitäten des Landes. Ab April 2019 bietet Klüh Catering, Düsseldorf, Verpflegung für Studenten und Mitarbeiter der Hochschule an. Die öffentliche Gastronomie hat ihr Zuhause in dem von Stararchitekt Daniel Libeskind entworfenen Zentralgebäude, das wegen seiner Optik und Effizienz eine architektonische Landmarke darstellt.

Das rheinische Familienunternehmen, das u.a. 120 Betriebsrestaurants bundesweit betreut, überzeugte mit innovativen Food-Konzepten, umfangreicher Branchenerfahrung und topaktueller Visualisierung der Angebote. [Read more]

Kolja Kleeberg, Klüh und Killepitsch – Starkoch verwöhnt Stadtwerker

November 21, 2018

Kolja Kleeberg mit einer frisch zubereiteten Ente – Foto: osicom

Das Betriebsrestaurant der Stadtwerke Düsseldorf ist die Bühne für eine Premiere: Zum ersten Mal steht hier heute ein Starkoch am Herd. Klüh Catering, seit dem Frühjahr 2017 verantwortlich für die „Energieversorgung“ der 2000 Mitarbeiter der Kerngesellschaften der Stadtwerke, lud zur Aktion „Kolja trifft Klüh“. Promikoch Kolja Kleeberg kreierte für die Stadtwerker besonders schmackhafte Gerichte.

Klüh Catering-Geschäftsführer Thorsten Greth beschrieb die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Kleeberg, der mit anderen Topköchen und Gastronomieexperten sowie regionalen „Gastronomiebotschaftern“ daran mitwirkt, Innovationen und Qualität bundesweit auf hohem Niveau zu ermöglichen. [Read more]

„Endlich Urlaub! Die Kreuzfahrthäfen dieser Welt“ – Klüh Catering serviert Ferienlust zum Essen

April 25, 2018

Aufheiternde Urlaubsdeko und entsprechende Gerichte in 120 Betriebsrestaurants – Foto: Klüh

So schmeckt der Urlaub! Gemeinsam mit der TUI Cruises GmbH und der sea chefs Holding AG servierte Klüh Catering in einer Aktionswoche in 120 Betriebsrestaurants bundesweit Gerichte aus der Welt der touristischen Seefahrt. Unter dem Motto „Endlich Urlaub! Die Kreuzfahrthäfen dieser Welt“ präsentierten die Klüh Teams den Gästen jeweils fünf Urlaubsmenüs –inklusive einem „Mein Schiff“-Cocktail. [Read more]

Klüh bekocht den WDR

Februar 27, 2018

Die Frische der Verpflegung steht optisch im Vordergrund: Klüh Catering beim WDR

Die Catering-Sparte des Familienunternehmens Klüh Service Management hat am 1. Februar  die gastronomische Versorgung beim WDR in Köln-Bocklemünd sowie im Funkhaus Düsseldorf übernommen. Der Rundfunkanbieter ist, gemessen an der Mitarbeiterzahl, eines der größten Medienunternehmen Deutschlands. [Read more]

Klüh expandiert in Köln

Januar 17, 2018

Das Düsseldorfer Familienunternehmen Klüh Service Management verstärkt seine Präsenz mit zwei neuen Niederlassungen in NRW. Die Catering-Sparte hat zu Beginn des Jahres ihre operative Präsenz mit einem neuen Standort in der Domstadt Köln etabliert und trägt damit dem überdurchschnittlichen Wachstum im südlichen Rheinland Rechnung. [Read more]

Klüh Catering bewirtet Besucher und Gäste im neu eröffneten Möbelhaus Hardeck in Hilden

Oktober 19, 2017

Die familiengeführte Handelskette Möbel Hardeck feiert im Oktober 2017 die Neueröffnung ihrer Filiale in Hilden. Der Auftrag für die Gestaltung und den Betrieb des Restaurants „Hardecks Ladenlokal“ geht an die Catering-Sparte des Düsseldorfer Familienunternehmens Klüh Service Management.

Das neue Restaurant ist nicht nur für die Mitarbeiter des Möbelhauses, sondern ebenso für externe Besucher zugänglich.
Auf einer Gesamtfläche von rund 1.000 Quadratmetern versorgt Klüh Catering täglich zwischen 700
und 1.000 Gäste. [Read more]

Klüh Catering: Thorsten Greth folgt auf Peter Waldecker

Dezember 14, 2016

 

Neuer Klüh Catering-Geschäftsführer Thorsten Greth – Foto: Klüh

Wechsel an der Spitze der Klüh Catering GmbH: Peter Waldecker, der langjährige Geschäftsführer des Unternehmens, übergibt zum Jahresende die Führung an seinen Nachfolger Thorsten Greth, der bereits im April dieses Jahres zum Geschäftsführer bestellt wurde.  [Read more]

Klüh Catering: Gegen die Verschwendung von Lebensmitteln

Oktober 26, 2016

koch

Klüh Catering, Düsseldorf, kocht bundesweit in Unternehmen, Kliniken und öffentlichen Einrichtungen. Jetzt geht Klüh gegen die Verschwendung von Lebensmitteln vor.

Laut einer wissenschaftlichen Studie der Universität Stuttgart werden von Großverbrauchern in Deutschland jährlich 1,9 Millionen Tonnen Lebensmittel entsorgt – 50 % davon wären vermeidbar. Das Düsseldorfer Unternehmen Klüh Catering hat sich jetzt der Initiative „United Against Waste“ angeschlossen und beabsichtigt, Lebensmittelabfälle konsequent zu vermeiden. Die Initiative setzt auf Aufklärung und Forschung sowie auf den Erfahrungsaustausch in vernetzten Betrieben. [Read more]

Großauftrag für Klüh: Japans Roboter-Multi FANUC beauftragt Cateringsparte für Akademie und Hotel

Oktober 12, 2016

Der japanische Konzern FANUC, einer der weltweit größten Hersteller von Automatisierungstechnik, hat am Sitz seiner Deutschlandzentrale in Neuhausen auf den Fildern bei Stuttgart ein Schulungszentrum errichtet. Bewirtschaftet wird die FANUC Akademie mit angeschlossenem Hotel und Betriebsrestaurant von Klüh Catering.

Die Mitte September eröffnete futuristische und mit Hightech ausgestattete FANUC Akademie sowie Hotel und
Betriebsrestaurant werden zentral gesteuert: [Read more]

Klüh Catering mit innovativer Veggie-Linie

Mai 24, 2016

klueh_veggie

Trend: Immer mehr Menschen wollen sich gesund ernähren – auch in Betriebsrestaurants – Foto: Klüh Catering

„I LOVE GREEN“ heißt das neue vegetarische Foodkonzept von Klüh Catering. In Zusammenarbeit mit „VAIR FOOD“, der Agentur für nachhaltige Gastronomie, hat das Catering-Unternehmen eine Menülinie entwickelt, die einen aktiven Beitrag zum Gesundheitsmanagement leistet. Die ballaststoffreiche und niedrigkalorische Veggie-Linie verspricht positive Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel und vermeidet Völlegefühl. Für die Rezepturen werden ausschließlich hochwertige Fette und Öle mit überwiegend ungesättigten Fettsäuren verwendet.

Klüh verfeinert mit „I LOVE GREEN“ die bestehenden vegetarischen Angebote und trägt zudem der steigenden Nachfrage Rechnung. Klüh Catering-Geschäftsführer Peter Waldecker: „Viele Studien haben belegt, dass eine [Read more]

Klüh Catering übernimmt weiteres Projekt – Bistro im neuen St. Marien-Hospital in Mülheim a.d. Ruhr

April 5, 2016

cafe-maria

Hell, freundlich und Gäste-orientiert: Cafe Maria in Mülheim a.d. Ruhr

Klüh Service Management, Düsseldorf, ist mit seiner Cateringsparte bundesweit Marktführer im sogenannten Care-Bereich, also in Krankenhäusern und Sanatorien. Jetzt hat Klüh Catering ein weiteres Objekt übernommen – die Bewirtschaftung des Bistros im Neubau des St. Marienhospital in Mülheim a.d. Ruhr. Das  „Café Maria“ bietet auf 200 qm Platz für 75 Gäste. Der neue Treffpunkt für Patienten und deren Angehörige sowie Mitarbeiter und Gäste liegt zentral im Eingangsbereich des Klinikneubaus. [Read more]

Nächste Seite »