Chefkoch und Restaurantleiter neu im Steigenberger

März 11, 2015

Neu im Steigenberger Parkhotel: Chefkoch Marc Schulz (links), Restaurantleiter Dawid Liestemann – Foto: Lust auf Düsseldorf

Er ist jung, ideenreich und hat in besten Häusern gearbeitet: Marc Schulz (33) ist der neue Küchenchef im Steigenberger Parkhotel. Nachdem Vorgänger Holger Jackisch das Steigenberger nach kurzer Zeit wieder verlassen hatte, um im legendären Londoner Savoy zu arbeiten, präsentiert Parkhotel-Chef Michael Kain jetzt einen Nachfolger.

Der Vater zweier Jungen (6 und 4 Jahre alt) hat die Basics im Breidenbacher Hof vermittelt bekommen, wo er als Sous-Chef arbeitete. Seit 2006 darf er sich Küchenmeister nennen. Seine wichtigsten Stationen nach dem Breidenbacher Hof waren das renommierte Fährhaus auf Sylt und das Jumeirah Hotel in Frankfurt, wo er als Executiv-Chef fungierte. [Read more]

Goldregen über dem Kö-Bogen – Architekt Libeskind mit Flugproblem

September 21, 2012

Zum Sound von “Tage wie diese” schossen “Kanonen” Goldflitter über Düsseldorfs prominenteste Baustelle

Oberbürgermeister Dirk Elbers (Foto unten mit Architekt Daniel Libeskind) war sichtlich stolz. “Mitten in der City ein solches Bauwerk errichten zu können – wo gibt es so etwas sonst noch!” Beim heutigen Richtfest des Kö-Bogens war Stolz in der Tat das verbindende Gefühl. Bauunternehmer Kurt Zech darf zu Recht stolz auf dieses Prestige-Objekt sein, in dem 12.000 Tonnen Stahl und 60.000 Kubikmeter Beton verbaut wurden. Immobilien-Entwickler Stefan H. Mühling (“die developer”) auf den belohnten Mut zu einem solchen Megaprojekt und gewiss ist auch Daniel Libeskind stolz auf das bisher erreichte.

Das erfuhren jedoch nicht mehr alle der ca. 800 Gäste. Denn der Meister hatte aus London einfliegen wollen, dort jedoch ein technisches Problem gewärtigt. So nahm sich der Stararchitekt kurzentschlossen einen Privatjet, dem jedoch die Landegenehmigung in Düsseldorf verweigert wurde. So mußte Libeskind verspätet in Köln/Bonn landen und sich von dort aus per Taxi an die Kö kutschieren lassen, wo er mit zwei Stunden Verspätung gegen 13:15 Uhr ankam. [Read more]

Peter Wienen und Top-Hoteliers streiten gemeinsam für eine lebendigere und schönere Königsallee

Juni 5, 2012

Interconti-Chef Ronald Hoogerbrugge (links) und “Mr. Kö” Peter Wienen: Gemeinsam für Düsseldorfs Prachtmeile

Peter Wienen, der neue Chef der Interessensgemeinschaft Königsallee, krempelt die Ärmel auf und packt’s an: Die Königsallee soll ihrer Bedeutung gemäß behandelt und auf Hochglanz poliert werden.

Mit den Düsseldorfer Top-Hoteliers der Kö-Häuser – Ronald Hoogerbrugge (Interconti), Cyrus Heydarian (Breidenbacher Hof) und Michael Kain (Steigenberger) – wurden erste Ideen gestern bei der Signa-Netzwerkveranstaltung Düsseldorf IN diskutiert.

Die Hoteliers planen etwa ein Zusammenspiel bei einem Menü-Angebot, das Gäste für drei Gänge in alle drei Häuser führen soll – etwa mit der Vorspeise im Steigenberger, dem Hauptgericht im Breidenbacher und einem Dessert im Interconti (Foto). Dieses Walking Dinner ist nur ein Beispiel für mögliche Kooperationen, die alle zum Ziel haben sollen, sowohl den Umsatz zu treiben als auch das Leben auf der Kö zu verstärken. Eine Probe ihres Könnens lieferten die Küchenchefs der drei Kö-Hotels gestern beim IN-Treff, indem sie den rund 400 Gästen gemeinsam eine Reihe von Delikatessen und Drinks servierten.

Peter Wienen, dem in Düsseldorf, auch an der Kö, zahlreiche Immobilien gehören, umwarb die Hoteliers gestern insbesondere mit der Idee, zu einem “Kö by Night”-Konzept beizutragen. Interconti-Chef Hoogerbrugge fand das sehr spannend, denn auch seine wunderschöne Bar 59 könnte an manchem Abend mehr Zulauf vertragen. Mit der Umgestaltung seines Restaurants und stärkerer lokaler Ausrichtung hat er hausintern bereits Schritte unternommen. [Read more]

Unsere schöne Königsallee

Dezember 1, 2010

KOE_1.jpg

Die Königsallee – nicht in ihrer ganzen Historie strahlte sie Glamour aus. Doch immer stand sie für Düsseldorf und Besucher der Stadt derartig im Fokus, dass sie beherrschendes Motiv im Postkarten-Angebot war. In lockerer Folge zeigen wir Ihnen jetzt die Kö in historischen Ansichtskarten. Diese Postkarte wurde am 17.Juni 1906 geschrieben. Ein Holländer äußert sich auf der Karte an seine Tochter begeistert von der Königsallee und dem Hofgarten. Das hat sich ja bis heute nicht geändert. Bemerkenswert: die Bepflanzung am unteren Ende der Kö. Vorn sieht man eine Blumeninsel mit dem detailgenau gepflanzten Stadtwappen. Den Brunnen vor dem Kaufhof gab es, wie man sieht, damals schon und im Hintergrund links lugt das heutige Steigenberger Parkhotel hervor, das derzeit General Manager Michael Kain komplett restauriert, wobei ein neues Lokal, das “Steigenberger Eck” zu einer neuen Attraktion werden wird.

Düsseldorf IN: Mit Grillwürstchen in die Sommerpause

Juli 9, 2010

Mit Würstchen und Schweinenackensteaks vom Grill verabschiedet sich Montag der Netzwerktreff  Düsseldorf IN in die Sommerpause. Caterer Georg Broich zieht bei der Grillkost alle Register und Oberkassels Schickimicki-Italiener Giuseppe Saitta kommt mit seinem Oldtimer-Eiswagen und verteilt kalte Köstlichkeit in Bällchenform. Einer wird diesen IN-Treff besonders genießen: Axel Pollheim (Signa), Treff-Erfinder und -Organisator. Der Grund: Für die in Insolvenz gegangene VVA wird die ERGO Versicherungsgruppe als Sponsor beim IN-Treff und beim Ständehaus-Treff einspringen. [Read more]

Steigenberger Park-Hotel: General Manager Michael Kain investiert 10 Mio. Euro

Juli 6, 2010

Michael Kain, neuer General Manager des Steigenberger Park Hotels, investiert zehn Millionen Euro, um dem Hotel am Hofgarten wieder zu dem früheren Grand Hotel-Glanz zu verhelfen.

Kain will bei laufendem Betrieb die Zimmer renovieren und das Restaurant Menuett sowie die Lobby aufmöbeln. Außerdem soll  künftig ein “Steigenberger Eck” als legeres Zweitrestaurant mit eigenem Eingang (von der Elberfelder Straße) neue Gästeschichten attrahieren. Mit dem Namen weckt Kain Assoziationen an das einstige “Breidenbacher Eck” nebenan, das Renate Linsenmeyer, Besitzerin des Breidenbacher Hof, als  “die Edelkantine des gehobenen rheinischen Bürgertums” (Gault Millau) etabliert hatte.

Gute Nachricht: Nächste Woche wird die beliebte Terrasse wieder aufgebaut, der Kains Vor-Vorgänger Roland Ross noch eine neue aber nicht unbedingt schöne Markise verpasst hatte.

Michael Kain neuer Chef im Steigenberger Parkhotel

Juni 18, 2010

Wie die Rheinische Post meldet, heißt der neue General Manager des Steigenberger Parkhotels Michael Kain. Der 50-Jährige soll bereits zum 1. Juli die Leitung des Hotels übernehmen, das bislang von dem eher blassen Hennig Thomas Graf von Schwerin geführt wurde.

Das Traditionshotel an der Kö, derzeit stark von den Bauarbeiten der Wehrhahn-Linie und durch die Übergangsstraße durch den Hofgarten beeinträchtigt, leidet unter einem Renovierungsstau und muss dringend auf Glanz gebracht werden.

Michael Kain führte bislang das Steigenberger Hotel Bad Homburg und ist seit 1980 für die Steigenberger Hotel Group tätig.