Verschwendung von Steuergeld: Bürgerverein Bergisches Viertel wirft der Flüchtlingsbeauftragten Miriam Koch Verschleierung von Fakten vor – CDU hakt nach

September 27, 2016

Der Bürgerverein Bergisches Viertel gibt in der Frage der möglichen Steuerverschwendung durch temporäre Flüchtlingshallen auf dem Gelände der Bergischen Kaserne nicht nach und attackiert in einer Pressemitteilung jetzt die Flüchtlingsbeauftragte Miriam Koch.

Hier der Text der Pressemitteilung:

Die Flüchtlingsbeauftragte der Landeshauptstadt Düsseldorf hat auf die Vorwürfe unseres Bürgervereins reagiert [Read more]

Bürgerinitiative wirft Stadt absehbare Steuerverschwendung in Millionenhöhe bei der Flüchtlingsunterbringung vor

September 21, 2016

Die Bürgerinitative Bergisches Vierel e.V. beklagt eine sich abzeichnende Verschwendung von Steuergeldern in Millionenhöhe bei der Flüchtlingsunterbringung. Hier die Pressemitteilung des von Andreas Goßmann, dem früheren Vorstand der Stadtsparkasse, geführten Vereins:

Die Flüchtlingsbeauftragte der Landeshauptstadt Düsseldorf erläuterte am 1. September in der Bürgerversammlung in Gerresheim, warum Sie einen Leichtbauhallenkomplex in der Bergischen Kaserne als provisorische Unterbringung für 384 Flüchtlinge für ein Jahr errichten will. Als Kosten gab sie ca. 3.000.000 € für die Errichtung der Unterbringung und 900 Euro pro Flüchtling pro Monat an Miete an. [Read more]

Bürgerinitiative Bergisches Viertel übt scharfe Kritik wegen Millionenkosten für Flüchtlingsprovisorium

September 1, 2016

Die “Bürgerinitiative Bergisches Viertel” übt scharfe Kritik an der Stadt wegen Millionenkosten für ein Provisorium bei der Flüchtlingsunterbringung. Danach zahle die Stadt künftig, heruntergebrochen, 649,98 Miete pro Flüchtling. Für ein einjähriges Provisorium würden Millionen fällig. Hier der Text der Pressemitteilung (gefettete Hervorhebungen übernommen):

Der ursprünglich vorgesehene Leichtbauhallenkomplex als Landeseinrichtung für die Unterbringung von Flüchtlingen auf einem Teilareal der Bergischen Kaserne in Düsseldorf-Hubbelrath wird nicht mehr realisiert.“ Dies teilte die Bezirksregierung Düsseldorf in einer Presseinformation am 6. Juni 2016 mit (http://www.brd.nrw.de/presse/pressemitteilungen/2016/06Juni/048_2016.html). [Read more]

Düsseldorf-IN: Diesmal die “Nach der Wahl-Party”

Mai 23, 2014

Strahlende Gesichter und Tränen der Enttäuschung – der große Wahlabend am Sonntag wird wieder Emotionen pur bringen – Karrieren bekommen einen Knick, andere starten einen Höhenflug. Am Montagabend im Kesselhaus wird es die große Wahl-Nachlese und unzählige Gespräche geben. Die OB-Kandidaten Thomas Geisel und Miriam Koch haben ebenso ihr Erscheinen bei der 112. Auflage von „Düsseldorf IN“ (veranstaltet von SIGNA Property Funds und Rheinische Post Mediengruppe) angekündigt wie die Bürgermeister Gudrun Hock und Friedrich G. Conzen (Foto / feierten beide am Donnerstag Geburtstag), Düsseldorfs CDU-Chef Thomas Jarzombek, Sylvia Pantel (MdB/CDU) und zahlreiche Ratsherren.

Unter den knapp 500 angemeldeten Gästen sind auch viele Bürgermeister aus dem Umland, wie Harald Birkenkamp (Ratingen), Knut vom Bovert (Haan) und Arno Werner (Erkrath) sowie die Staatsminister a. D. Lutz Lienenkämper (CDU), Ingo Wolf (FDP), MdL Martin-Sebastian Abel (Grüne), Markus Weske (SPD) und Robert Orth (FDP). Die Düsseldorfer Verwaltung ist präsent durch die Beigeordneten Stephan Keller (Ordnung und Verkehr), Andreas Meyer-Falcke (Personal und Gesundheit), Helga Stulgies (Umwelt), Elisabeth Wilfart (Gleichstellungsbeauftragte) sowie Andrea Blome (Amt für Verkehrsmanagement).

Wem – wider Erwarten – das Thema Wahlentscheidung aus den Ohren raushängt, wird auch sonst genügend interessante Ansprechpartner finden. Thema Fußball: Die Weltmeisterschaft beginnt am 12. Juni. Helmut Schulte, der neue Sportchef der Fortuna, [Read more]