Prinzenclub feiert “60.”mit Goldenem Buch – und freut sich auf nächste Lackschuh-Sause und Mitglied Norbert Schüßler

Januar 11, 2018

Prinzenclub-Präsident Jobsi Driessen bei der Vorstellung des “Goldenen Buches” heute in der Fürstensuite des Hotels De Medici in der Altstadt – Foto: Lust auf Düsseldorf

Was ist eine angemessene Umgebung für die Pressekonferenz des Prinzenclubs der Landeshauptstadt? Richtig – die Fürstensuite im Hotel De Medici, die Hotelchef Bertold Reul dem erlauchten Gremium gern zur Verfügung stellte.  [Read more]

Prinzenclub: Vorstand bestätigt: Flotte Wahl, fröhliche Feier – Sirtaki und “Weiße Rosen aus Athen” im Chor

Mai 7, 2017

Einstimmig wiedergewählt: von links – Clubvorstand Wolfgang Kral, Dr. Rüdiger Dohmann und Jobsi Driessen (Präsident) mit dem neu aufgenommenen Prinzen Christian Erdmann (2. von links)

Die Jahreshauptversammlung des Prinzenclubs der Landeshauptstadt – wie immer eine Veranstaltung mit drei „f“ – flott, was die Wahl betrifft, ansonsten feucht und fröhlich. Taki, Wirt im „Toxotis“, dem Lieblingsrestaurant der Prinzen, fuhr auf was er tragen konnte – und zum Schluss flogen zu Sirtaki Livemusik Teller und Blumentöpfe.

Die Wahl des Vorstandes – Wolfgang Kral, Dr. Rüdiger Dohmann und Jobsi Driessen (Präsident) verlief wie bei SPD-Kandidat Martin Schulz – 100 % Zustimmung.

Unter den 63 Gästen auch OB Thomas Geisel mit Frau Vera, Ex-OB Dirk Elbers mit Frau AstridNorbert Schüssler, Stadtwerke-Vorstand Manfred Abrahams mit Frau Annette, Messechef Werner Dornscheidt mit Frau Mechthild, Heinz Hessling mit Martina Lindner und Heribert Klein mit Frau Jutta.

Präsent waren die Prinzen von 1968 – Helmer Raitz von Frentz, der mit Frau Marianne damals das Prinzenpaar bildete, einziger „Blaublüter“ unter den Prinzen – bis zum amtierenden Christian Erdmann, der einstimmig in den Club aufgenommen wurde.

Zu später Stunde fand sich der erstaunlich große „harte Kern“ im Gesang zusammen: „Weiße Rosen aus Athen“, textsicher und stimmgewaltig.

 

Prinzen feiern auf der Kirmes – nach Geisterbahn und Boxbude Stimmung in der Schumacher Scheune

Juli 23, 2015

Prinzenclub-Präsident Jobsi Driessen hatte eingeladen – und alle kamen zum Kirmesrundgang mit anschließender feuchtfröhlicher Feier in der “Schumacher Scheune”. Nach Geisterbahn und Autoscooter legten die Gäste, darunter Ex-Dreigestirne aus Köln ( sechs Ex-Prinzen und fünf Ex-Bauern – die Zahl der Jungfrauen konnte nicht ermittelt werden), einen Stopp bei Charly Schulz‘ Boxbude Fight Club ein, wo ab heute, 18 Uhr, auch gecatcht wird. Nach dem von Top-Schausteller Oscar Bruch perfekt organisierten Kirmesrundgang ging’s in der “Schumacher Scheune” hoch her. OB Thomas Geisel dirigierte mit sichtlichem Taktgefühl die Kapelle Dreier und stieß, begleitet von Ehefrau Vera, mit seinem Amtsvorgänger Dirk Elbers und Kölns Ex-OB Fritz Schramma, Stadtkämmerer Manfred Abrahams und Messechef Werner Dornscheidt an. Unter den Gästen auch Lothar Inden, 1. Chef der St. Sebastianus Schützen Düsseldorf 1316, Schützenoberst Günter Pannenbecker, der neue Schützenkönig Andreas-Paul Stieber und Jonges-Baas Wolfgang Rolshoven. Kirmes-Unternehmer Oscar Bruch feierte fröhlich mit und zeigte sich mit dem bisherigen Verlauf sichtlich zufrieden.
Wolfgang Osinskis Foto.
Engagiert und mit viel Taktgefühl: OB Thomas Geisel dirigiert die Kapelle Dreier
Wolfgang Osinskis Foto.
Vera und Thomas Geisel, Manfred Abrahams, Jobsi Driessen
Wolfgang Osinskis Foto.
Zwei Ex-OB’s im Freizeitlook: Fritz Schramma (links) aus Köln und Dirk Elbers
Wolfgang Osinskis Foto.
Thomas Geisel dirigiert – mit Körpereinsatz und Feingefühl – Fotos: Rebecca Frankenhauser (3), osicom

OB Thomas Geisel bei “Alt ohne Filter”

Dezember 11, 2014

Von links: Wolfgang Rolshoven (Baas Düsseldorfer Jonges), Wolfgang Osinski (osicom), Lothar Inden (Schützen von 1316), OB Thomas Geisel, Jobsi Driessen, Präsident des Prinzenclubs

 OB Thomas Geisel 100 Tage im Amt – wir haben ihn dazu bei unserem Stammtisch “Alt ohne Filter” auf center.tv befragt. Welche Kopfnote gibt sich der OB? Wie steht’s mit den Stadtfinanzen? Wie will er mit dem Thema Flüchtlinge umgehen? Wie denkt er über die Erhöhung der Grunderwerbssteuer durch seine Parteifreundin Hannelore Kraft? u.v.m. [Read more]

Ab morgen sind sie Prinz & Venetia: Christian Zeelen und Claudia Monreal – Lob und Blumen für das sympathische Paar beim Prinzen-Frühstück mit OB Thomas Geisel im Rathaus

November 13, 2014

Das wohl bislang eloquenteste Prinzenpaar Düsseldorfs seit vielen Jahren: Chefredakteur Christian Zeelen und Moderatorin Claudia Monreal – Foto: Duesseldorf Blog

Die Tradition des Prinzen-Frühstücks im Rathaus führt OB Thomas Geisel fort. Heute trafen sich die Mitglieder des ehrenwerten Prinzen-Clubs unter ihrem Präsidenten Jobsi Driessen zunächst im Jan-Wellem-Saal, wo der OB das designierte Prinzenpaar und die Prinzenrunde begrüßte und der Venetia in spe einen prächtigen Blumenstrauß überreichte.  Auf die Kapelle Dreier” anspielend, die lautstark jecke Klänge durch das Rathaus schickte, juxte Driessen: “Da sagen die im Rathaus, da kommt wieder der Idiot mit der Musik und weckt uns alle auf.”

Christian Zeelen, mit seiner charmanten Venetia Claudia (Monreal) ab morgen offiziell inthronisiert, machte mit seiner Ansprache deutlich, dass man sich auf eine unterhaltsame Regentschaft freuen darf. Der wortgewandte Chefredakteur von Center.TV und Antenne Düsseldorf, hielt eine launige Rede und verriet dem Prinzenclub-Chef, dass er bereits über eine Prinzenclub-Mütze verfüge, die der Kostüm-Schneider ihm schon angefertigt habe. Christian: “Für den Fall, dass ich eventuell, vielleicht, unter Umständen, gegebenenfalls in den Club aufgenommen werde.”

Clubchef Jobsi trocken: “Da warten wir mal ab”.

Neben Gastgeber Thomas Geisel zeigten heute früh auch Erster Bürgermeister Fritz Conzen, Bürgermeisterin Claudia Zepuntke und Bürgermeister Günter Karen-Jungen Flagge.  CC-Chef Josef Hinkel (kam mit Frau Nicole) verlieh den CC-Orden an den OB, das designierte Prinzenpaar und Jobsi Driessen. Unter den Gästen auch Karnevals-Urgestein Engelbert Oxenfort, Jonges-Baas Wolfgang Rolshoven, Schützenchef Lothar Inden und Angela Erwin (Venetienclub).

Ansprache des Prinzen der Session 2014/15, Christian Zeelen (Christian II), links neben ihm Jobsi Driessen, rechts im Bild OB Thomas Geisel und Josef Hinkel.

Jecke Musik im Gewölbe des Rathauskellers: Die Kapelle Dreier beschallte das Prinzen-Frühstück

 

Am 18. Januar im Hilton: Prinzenball mit Phil Collins Coverband

Oktober 8, 2013

 

Der Düsseldorfer Prinzenclub will bei dem Prinzenball, der am 18. Januar im Hilton stattfindet, erneut auf die Coverband eines Superstars setzen: Die Formation STILL COLLINS soll nach ABBA A DREAM und zuletzt THE VERY BEST OF THE BEE GEES mit Songs von Phil Collins  begeistern. [Read more]

Prinzenball mit Comeback der Les Humphries Singers und George McGrae (“Rock Your Baby”)

September 3, 2010

Kultband der Sechziger: die Les Humphries Singers

Ein Hauch von Woodstock und die Erinnerung an den Hippie-Sound der späten Sechziger – der Prinzenball am 22. Januar im Hilton läßt die Vergangenheit lebendig werden – höchst lebendig. Denn auch eine Gruppe, die damals riesige Erfolge feierte, hat bei den Prinzen der Landeshauptstadt ihr Comeback: die Les Humphries Singers.

Sie waren eine der buntesten Musikgruppen Deutschlands in den 60er Jahren. Von Beginn an dabei sind Judy Archer und Tina Kemp. Die Gruppe freut sich, beim Prinzenball auftreten zu können und die Ballgäste werden erleben, wie mitreißend “alte” Hits sein können: Mama Loo, Mexico, San Francisco ( “Be sure to wear some flowers in your hair”).

Ein weiterer Höhepunkt ist der Auftritt von Irvin Doomes (Foto), der für eine einzigartige Mischung aus energiegeladener Stimme und außergewöhnlicher Bühnenpräsenz steht. Nachdem er mit Soul- und Funkgrößen wie James Brown und Kool And The Gang gearbeitet hat, kam er nach Deutschland, wo er wenig später als Stargast am Friedrichstadtpalast engagiert wurde.

Prinzenclub-Präsident Jobsi Driessen: “Besonders freuen wir uns natürlich auf den Besuch des Düsseldorfer Prinzenpaares, Prinz Simon und Venetia Rebecca,  in Begleitung der Prinzengarde Rot-Weiß.

Gegen Mitternacht schicken die Prinzen noch einen Hitproduzenten auf die Bühne im Hilton: George McCrae (Foto links), der erst im letzten Jahr ein neues Album herausgebracht hatte ( “Time for A Change”). Mit dem Hit „Rock Your Baby“ schaffte er 1974 den Durchbruch und war über 10 Wochen auf Platz 1 der deutschen Charts.

Eine große Tombola mit attraktiven Preisen wird am späten Abend einige Ballbesucher besonders glücklich machen. Air Berlin-Flüge von Düsseldorf  nach San Francisco, Miami und New York für jeweils 2 Personen sind die Hauptpreise.
Tipp für die Damen: Hippielook und Blumen im Haar.

Der Eintrittspreis beträgt wie im Vorjahr 100,00 Euro. Kartenvorbestellung bei Wolfgang und Tamara Kral, Merkurstr. 11, 40223 Düsseldorf, Telefon: 0211-33 66 66.

Der “Böse Buben Ball” findet am 05.03.2011 in der Rheinterrasse statt. Eintrittskarten sind ab 11.11.2010 an den bekannten Vorverkaufsstellen zum Preis von 25,- Euro zu erhalten.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen des Prinzenclubs finden Sie unter www.prinzenclub-duesseldorf.de.

Jacques Tilly’s Entwürfe für Rosenmontag 2010

Januar 31, 2010

Unser local Superstar Jacques Tilly, letzte Woche über die Grenzen Deutschlands zu Ehren gekommen mit der Dekoration für Thomas Gottschalks “Wetten Dasss..?” (siehe Foto), mailte mir die Entwürfe für diesen Rosenmontag.

Die Mottowagen, derzeit im Bau, sind natürlich streng geheim – wie immer. Doch es ist ein offenes Geheimnis, dass wir dank unserem Kreativbündel Jacques und seinem ebenso kreativen Alter Ego Doris George wieder bundesweit die besten Wagen durch die Straßen fahren lassen.

Eine Wette  gefällig? Obwohl Düsseldorf die besten Wagen hat, werden die Kölner Jecken dank des dort beheimateten und in punkto Karneval sehr lokal orientierten WDR mehr Sendezeit bekommen!

Hier eine Vorschau auf den Rosenmontagszug:

Ein alter BMW V8 “Barockengel” als Vorlage für Jacques’ Prinzenwagen, da freut sich der Prinz

Lustige Abwandlung des “Jeck we can” für den Wagen der Venetien, die allesamt keine Dürremodelle sind

Nach diesem Winter wird man auch sagen können: “Schnee we can!” – ein Lob der AWISTA

Gelungen auch der Wagen für die Prinzengarde Blau-Weiß


Die DMT (Düsseldorf Marketing & Tourismus) verbeugt sich vor dem Nachbarland Holland


Komasaufen, Flaschenverbot, Gewalt in der Altstadt – Thema des I-Dötzchen-Wagens

Prinzenclub-Präsi Jobsi Driessen wird drüber lachen können, aber gilt das für alle? Wagen des Prinzenclubs

Im “Blauen Band” am Rheinufer, eine Inititiative von Pro Düsseldorf,  werden ab Anfang März Millionen Krokusse blühen – Wagen der Rather Aape

Nachwuchssorgen und Sponsorenmangel gehen der Rheinischen Garde am A.. vorbei – oder?

Dieser Kinderwagen wird die Kids freuen – Mischung aus Halloween und Orangeneis

Auch die Große KG ist “jeck an Deck”

Jawoll, einer muss den Gier-Banken den Stinkefinger zeigen, diesmal sind es die Knaasköpp


Prinzenball Düsseldorf 2009: Hohe Promidichte im Hilton

Januar 6, 2009

Jobsi Driessen (Foto), Präsident des Düsseldorfer Prinzenclubs, kann sicher sein, dass es in dieser Karnevals-Session keinen Ball mit höherer Promidichte gibt, als den von ihm organisierten Prinzenball am 17. Januar im Hilton.  Als Gäste haben sich u.a. angesagt: Oberbürgermeister Dirk Elbers, die Bürgermeisterinnen Agnes Strack-Zimmermann und Gudrun Hock, Polizeipräsident Herbert Schenkelberg, Ute und Mario Ohoven, Flughafen-Chef Christoph Blume, Air Berlin-Chef Achim Hunold (wird als echter Düsseldorfer Jong als Ehrenmitglied in den Prinzenclub aufgenommen), Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Peter Fröhlich, Modemann Hanns Friedrichs, Ex-Staatsministerin Hildegard Müller, Messechef Werner Dornscheidt, Hille Erwin, Wolfgang Niersbach (DFB) und Ex-ENIT-Chef Dr. Italo Sommariello.

Nachdem DJ Ötzi im letzten Jahr abgeräumt hatte, wird in diesem Jahr die 70er-Kultband Hot Chocolate die Fans auf die Stühle bringen. Als Aufheizer fungieren die “Yussara Caribic Show” und die “American Divas“. Showband ist “No Limit“. Ab Mitternacht unterhalten in den Gängen DJ Big John und die Karnevalsband “BoB“. Da die Abendregie nicht bei Engelbert Oxenfort liegt, wird das offizielle Programm vermutlich genau um Mitternacht enden, es sei denn die Fans pressen “Hot Chocolate” mit Applaus mehr Zugaben als erwartet ab.

Nicht von schlechten Eltern auch die Tombolapreise: Eine 14-tägige Kreuzfahrt von der Karibik zu den Kanaren inklusive Flügen (Hansa-Kreuzfahrt), ein hochwertiges Collier von Gabriela Uphaus, ein Abendkleid aus dem Haus

——————————-

Achim und Michaela Hunold

Hanns Friedrichs, eine Farblithographie von Penck, gestiftet von Helge Achenbach, je zwei Flüge nach Cuba und in die Dominikanische Republik (Air Berlin) und vieles mehr. [Read more]