Eller: Mehrere Kilo Marihuana sichergestellt, Dealer vor dem Haftrichter

April 30, 2021

Insgesamt mehr als zehn kg Marihuana sichergestellt – Auto des Verdächtigen

Die kurzfristige Observation zweier Verdächtiger gestern Abend in Eller stellte sich als richtige Maßnahme für Düsseldorfer Zivilfahnder heraus. Nach der Übergabe von rund zwei Kilogramm Marihuana in einem Auto konnten sie den Fahrer nach einer kurzen Verfolgung festnehmen und die Drogen sicherstellen. Der Überbringer wurde ebenso festgenommen. In seiner Wohnung fanden sich weitere acht Kilogramm der Betäubungsmittel. Die Männer werden dem Haftrichter vorgeführt.

Gegen 18.15 Uhr konnten die Beamtinnen und Beamten beobachten, wie ein Verdächtiger mit einem Jutebeutel zu einem anderen Mann in einen Pkw an der Ludwigstraße stieg und diesen wenig später wieder ohne die Tasche verließ. Er wurde kurz darauf abgesetzt von der Örtlichkeit kontrolliert.

Bei der zeitgleichen Kontrolle des Autofahrers missachtete dieser zunächst die Anhaltezeichen der Polizei und flüchtete bis zum Friedhofsparkplatz “Stoffeln” in Oberbilk. Hier ließ er sein Fahrzeug zurück und flüchtete zu Fuß weiter. Er konnte jedoch schnell durch Beamte gestoppt und vorläufig festgenommen werden. Im Auto des 29-Jährigen wurden rund zwei Kilogramm Marihuana aufgefunden, in seiner Wohnung ein Kilogramm. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung des 21-Jährigen, der den Jutebeutel übergeben hatte, fanden sich weitere acht Kilogramm Marihuana sowie ein griffbereit platzierter Baseballschläger. Die beiden Deutschen werden heute noch dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an.