Der Rhein soll rein werden – 35.000 Helfer, 320 Tonnen Müll

September 15, 2020

Deutschland räumt auf. Mehr als 35.000 freiwillige Helfer waren heute unterwegs, um die Flussufer von Rhein, Mosel und Ruhr von Müll zu befreien. Insgesamt wurden bei dieser Aktion rund 320 Tonnen Unrat eingesammelt – Plastik, Papier, Schrott, Glas. Eine Besonderheit des Jahres 2020: Auch zahlreiche Masken waren unter den Fundstücken.

Der Rhein wurde schon zum dritten Mal gesäubert – und zwar wieder von der Quelle in der Schweiz bis zur Mündung bei Rotterdam. Insgesamt 300 (!) Gruppen haben mitgemacht. In den Rheinmetropolen Düsseldorf und Köln beteiligten sich jeweils über 2000 Menschen an dieser Aktion, auch die Städte Duisburg, Mainz und Mannheim lagen deutlich über 1000 Teilnehmer. Initiator Joachim Umbach ist von diesem Ergebnis überwältigt: „Diese Menschen haben es begriffen: Das ist zwar nicht ihr Müll, aber es ist unser Planet.“ Er hofft, dass von dieser Veranstaltung ein Signal ausgeht: „Ziel ist es, eine Bewusstseinsänderung herbeizuführen: Müll muss ordentlich entsorgt werden, er gehört nicht in die Natur.“

Unterstützt wurde das CleanUp-Team auch in diesem von der Deutschen Postcode Lotterie, Hauptförderer der Aktion. Joachim Umbach: „Ohne diese Hilfe wären wir nicht in der Lage ein Projekt dieser Größenordnung zu stemmen.“

Von diesen Erfolgen ermuntert, haben die Initiatoren von Rhine-, Mosel- und RuhrCleanUp gleich den Termin der Aktion im nächsten Jahr verkündet: Samstag, 11. September 2021. Dann nicht nur an Rhein, Mosel und Ruhr, sondern auch noch an Main, Neckar, Lahn und Nahe. Dazu Joachim Umbach: „Wir haben viele Anfragen aus diesen Regionen. Es ist jetzt ein Jahr Zeit, um eine vernünftige Organisationsstruktur aufzubauen. Wir packen es an.“

Sascha Klaar: Yacht mit Musik – Konzert + Dinner auf dem Rhein

September 11, 2020

Sascha Klaar, in und weit um Düsseldorf bekannt als Piano-Zampano und Rocker, macht seine schicke Yacht im Düsseldorfer Medienhafen zum Konzertsaal. Weil Corona-bedingt, Auftritte derzeit massiv erschwert werden, lädt er Gäste zu sich ein – und sorgt an Bord für entsprechende Vorkehrungen.

Yacht mit Musik und Dinner auf der “Melody” (benannt nach seiner Tochter) –  wer Lust darauf hat, kann sich HIER INFORMIEREN und buchen. Und hier zeigt Sascha Euch das Schiff: https://www.youtube.com/watch?v=NqKcAaezN-4&feature=youtu.be

Der Traumwinter in Düsseldorf – Spaziergang am 1. Weihnachtstag

Dezember 25, 2010

Ein zartblau-grauer Himmel, Glanz der Wintersonne auf dem Rhein – Blick vom Altstadtufer, heute gegen 15 Uhr

Das alte Hafenbecken – zugefroren. Wann hat man das zuletzt gesehen?

Hofgarten – Schnee soweit das Auge reicht. Am Hang hinten wird gerodelt. Im Hintergrund das Sky Office

Das Schwanenhaus im Hofgarten – idyllisch wie selten

Der Märchenbrunnen mit den drei Kindern und Fröschen – nach vielen Jahren mal mit dauerhafter “Schneemütze”

Diese Fotos (Düsseldorf Blog) entstanden mit der iPhone-Kamera, weshalb die Bildqualität nicht der bei den zuvor eingestellten Fotos entspricht.