Rheinische Post will junge Leser gewinnen

April 25, 2014

Immer mehr Menschen lesen News im Internet, die Auflage der Tageszeitungen sinkt, zum Teil rapide. Die Rheinische Post, die weniger unter Auflagenschwund leidet als die meisten anderen Mitbewerber, hat frühzeitig auch auf einen journalistisch sauberen Online-Auftritt Wert gelegt und die ersten App-Erfahrungen gemacht. Jetzt geht die Redaktion mit einem Versuchsballon auf den Markt. Ziel: Junge Leser gewinnen. Der Mediendienst kress meldet, dass die RP am Freitag, 2. Mai, einem Tag, an dem die Rheinische Post wegen des Feiertags selbst nicht erscheint, in Düsseldorf “RP+” auf den Markt bringen will, eine 36-seitige Zeitung im Tabloidformat, die speziell für 20- bis 35-Jährige gemacht ist.

Sie kostet am Kiosk einen Euro, RP-Abonnenten in der Stadt bekommen sie gratis per Bote zugestellt. Gesamtauflage: 63.000 Exemplare. kress report: “Stößt die neue Zeitung auf ausreichend Gegenliebe unter den Jung-Düsseldorfern, soll sie regelmäßig an Brückentagen erscheinen.” Mehr hier.

Modepate Albert Eickhoff Düsseldorfer des Jahres

Dezember 13, 2011

Er hat es wirklich verdient: Albert Eickhoff (Foto, mit Frau Brigitte), der große Grandseigneur, der den guten Geschmack an die Kö brachte – center.tv und Rheinische Post zeichneten ihn mit dem Titel “Düsseldorfer des Jahres” aus. Der “Modepate” erhielt die Auszeichnung für sein Lebenswerk. In einer feierlichen Veranstaltung, moderiert von center.tv-Chefredakteur Christian Zeelen und Kollegin Claudia Monreal, präsentierte unser Lokalfernsehen mit seiner Zeitungsmutter RP zum dritten Mal die “Düsseldorfer des Jahres”:

  • Wolfgang Schulhoff, Präsident der Handwerkskammer Düsseldorf,  Vorsitzender der Kulturstiftung Insel Hombroich, Präsident des Nordrhein-Westfälischen Handwerkstages (NWHT) und Honorarprofessor für Volkswirtschaftslehre an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Mittweida. Schulhoff ist Träger des Bundesverdienstkreuzes I. Klasse und wurde 2007 mit dem Großen Verdienstkreuz ausgezeichnet. Er ist Düsseldorfer des Jahres in der Kategorie Wirtschaft.
  • Gotthard Graubner wurde  Düsseldorfer des Jahres im Bereich Kultur. Eine verdiente Ehre für einen Düsseldorfer Künstler, der in unserer Stadt ausgebildet wurde und zu den Prominenten der Kulturgemeinde zählt.
  • Jawahir Cumar ist ein Name, den wohl nur wenige kennen. Doch sie ist eine Düsseldorferin, die viel bewirkt. Die gebürtige Somalierin kämpft seit vielen Jahren erfolgreich gegen Genitalverstümmelung. (“Fairness und Courage”)
  • Gleichfalls sozial: “Bruder Matthäus Werner“, der Gründer von “fifty-fifty” (“Soziales Engagement”)
  • In der Kategorie Sport wurde Jan Winschermann ausgezeichnet, der sich als “Mr. Marathon” große Verdienste um den Laufsport erworben hat.

Die glanzvolle Feier fand wie in den Vorjahren in Anwesenheit zahlreicher Prominenter im Henkel-Saal statt. Unter den Gästen, die center.tv-Geschäftsführer Sven-Christian Preiss begrüßte: Oberbürgermeister Dirk Elbers und die Bürgermeister Marie-Agnes Strack-Zimmermann, Gudrun Hock und Friedrich G. Conzen, Simone Bagel-Trah (Henkel), RP-Chefredakteur Sven Gösmann, Werner Dornscheidt (Messe), Michael Becker (Tonhalle), Karin Brigitte Göbel (Stadtsparkasse), Hans Joachim Driessen (Prinzenclub) und Polizeipräsident Herbert Schenkelberg.

center.tv sendet die Verleihung am Samstag dieser Woche (20:15 Uhr).

Rheinische Post übernimmt Neuss-Grevenbroicher Zeitung

Januar 6, 2009

Die Rheinische Post-Gruppe übernimmt die Neuss-Grevenbroicher Zeitung (NGZ), an der sie bereits mit 50 Prozent beteiligt war. Das meldet der Branchendienst horizont.net.

Hintergrund laut Branchendienst New Business: Nötige Investitionen in Druck- und Vertriebstechnik in zweistelliger Millionenhöhe, die die Neusser Pressehaus GmbH hätte realisieren müssen, um weiter wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Zeitung soll ihren Namen behalten.

Damit bleibt die RP, die erst kürzlich neue Redaktionen eröffnete, als eines der wenigen deutschen Zeitungshäuser auf Expansionskurs,.