Unsere schöne Königsallee

Dezember 1, 2010

KOE_1.jpg

Die Königsallee – nicht in ihrer ganzen Historie strahlte sie Glamour aus. Doch immer stand sie für Düsseldorf und Besucher der Stadt derartig im Fokus, dass sie beherrschendes Motiv im Postkarten-Angebot war. In lockerer Folge zeigen wir Ihnen jetzt die Kö in historischen Ansichtskarten. Diese Postkarte wurde am 17.Juni 1906 geschrieben. Ein Holländer äußert sich auf der Karte an seine Tochter begeistert von der Königsallee und dem Hofgarten. Das hat sich ja bis heute nicht geändert. Bemerkenswert: die Bepflanzung am unteren Ende der Kö. Vorn sieht man eine Blumeninsel mit dem detailgenau gepflanzten Stadtwappen. Den Brunnen vor dem Kaufhof gab es, wie man sieht, damals schon und im Hintergrund links lugt das heutige Steigenberger Parkhotel hervor, das derzeit General Manager Michael Kain komplett restauriert, wobei ein neues Lokal, das “Steigenberger Eck” zu einer neuen Attraktion werden wird.

Steigenberger Park-Hotel: General Manager Michael Kain investiert 10 Mio. Euro

Juli 6, 2010

Michael Kain, neuer General Manager des Steigenberger Park Hotels, investiert zehn Millionen Euro, um dem Hotel am Hofgarten wieder zu dem früheren Grand Hotel-Glanz zu verhelfen.

Kain will bei laufendem Betrieb die Zimmer renovieren und das Restaurant Menuett sowie die Lobby aufmöbeln. Außerdem soll  künftig ein “Steigenberger Eck” als legeres Zweitrestaurant mit eigenem Eingang (von der Elberfelder Straße) neue Gästeschichten attrahieren. Mit dem Namen weckt Kain Assoziationen an das einstige “Breidenbacher Eck” nebenan, das Renate Linsenmeyer, Besitzerin des Breidenbacher Hof, als  “die Edelkantine des gehobenen rheinischen Bürgertums” (Gault Millau) etabliert hatte.

Gute Nachricht: Nächste Woche wird die beliebte Terrasse wieder aufgebaut, der Kains Vor-Vorgänger Roland Ross noch eine neue aber nicht unbedingt schöne Markise verpasst hatte.